GM Andreas Nebauer

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by Dieter Zinke & Elwyn W.
User avatar
trbooks
Financial supporter
Posts: 2401
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

GM Andreas Nebauer

Postby trbooks » 02 Nov 2014 11:42

Andreas Nebauer (16.02.1893 - 02.02.1943)

Can anyone confirm his assignments from 1933 -1937

Thanks

Rossano
Member
Posts: 826
Joined: 25 May 2007 23:56
Location: Italy

Re: GM Andreas Nebauer

Postby Rossano » 02 Nov 2014 11:46

Hello
Pls. somebody kindly add his nice photo too....
Thanks, Rossano

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 7917
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: koblenz / germany

Re: GM Andreas Nebauer

Postby Dieter Zinke » 02 Nov 2014 17:43

Andreas Nebauer
* 16.02.1893 in Schaching bei Deggendorf (Niederbayern)
† 02.02.1943 bei Stary Oskol (Russland) gefallen

01.10.1913 Einjähriger-Unteroffizier
08.12.1914 Vizefeldwebel und Offiziersanwärter, Annahme als Fahnenjunker
21.12.1914 Fähnrich
15.03.1915 Leutnant (Pat. v. 18.06.1913)
28.01.1920 Oberleutnant (Pat. v. 11.09.1918)
01.02.1927 Hauptmann
012.10.1934 Major
01.04.1937 Oberstleutnant
01.04.1940 Oberst
00.1943 Generalmajor (posthum m.W.v. 01.02.1943)

Eltern: Eisenbahn-Ingenieur Oberbahnmeister Wilhelm Nebauer & Marie geb. Motzel.

01.10.1913 Eintritt als Einjähriger-Unteroffizier in das Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiment “Hartmann“, Nürnberg
07.08.1914 mit der 4. Kompanie des Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiments ins Feld
08.09.1914 durch Infanteriegranate bei Remereville (vor Nancy) am linken Oberarm verwundet
10.09.1914 im Reserve-Lazarett Bismarckschule Nürnberg
20.10.1914 aus Lazarett zur 3. Ersatz-Kompanie des Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiments
18.11.1914 zur 4. Kompanie des Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiments ins Feld
15.05.1915 an Vergiftungserscheinungen erkrankt, ins Feldlazarett Vigneulles
11.05.1915 bei Apremont durch Infanteriegranate am linken Oberschenkel verwundet
14.06.1915 - 15.11.1915 im Vereinslazarett III “Palais Prinz Karl“, Karlsruhe
15.11.1915 zum I. Ersatz-Bataillon des Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiments aus Lazarett
21.06.1916 - 28.06.1916 zum Granatwerferkurs Grafenwöhr kommandiert
29.06.1916 zum Infanterie-Regiment von Lützow (1. Rheinisches) Nr. 25 ins Feld
01.07.1916 mit der Stelle des Führers der 1. Kompanie des Infanterie-Regiments Nr. 25 beliehen
23.10.1916 - 15.11.1916 zur Kompanie-Führer-Schule des Kgl. Bayer. 14. Infanterie-Regiments kommandiert
05.01.1917 18.01.1917 zum MG-Kurs Mory (Pas-de-Calais) kommandiert
06.01.1917 beidseitige Trommelfellentzündung ins Kriegslazarett Mons
06.04.1917 bei Arras in engl. Kriegsgefangenschaft (“ohne eigenes Verschulden“)
20.10.1919 aus Gefangenschaft zurück, bis 22.12.1919 nach Nürnberg beurlaubt
12.01.1920 zur Abwehr-Stelle des 14. bayer. Infanterie-Regiments
15.04.1920 zum (5. bayer.) Reichswehr-Infanterie-Regiment 47 der Reichswehr-Brigade 24, Nürnberg, der Vorläufigen Reichswehr versetzt
01.10.1920 im 21. (Bayer.) Infanterie-Regiment, Nürnberg
01.10.1926 Kompanie-Chef im 21. (Bayer.) Infanterie-Regiment
00.00.1935 - 00.00.1936 im Stab des General-Kommandos VII. Armeekorps, München
01.10.1936 Kommandeur des I. Bataillons des Infanterie-Regiments 61, München
01.03.1940 Kommandeur des Infanterie-Regiments 246
00.00.1942 Führerreserve
25.12.1942 mit der Führung der 323. Infanterie-Division beauftragt
02.02.1943 beim Durchbruch nach Woronesh gefallen

Seit Juni 1929 mit Hedwig geb. Münch verheiratet

16.02.1915 EK II
08.09.1916 EK I
14.10.1916 Kgl. Bayerischer Militär-Verdienstorden 4. Klasse mit Schwertern (BM4x)
00.00.191_ Verwundetenabzeichen, weiß
Spange zum EK I
15.11.1942 DKG


Dieter Z.

User avatar
trbooks
Financial supporter
Posts: 2401
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

Re: GM Andreas Nebauer

Postby trbooks » 02 Nov 2014 17:47

Thanks Dieter

Rudolf44
Member
Posts: 282
Joined: 26 Mar 2011 18:11
Location: AOK 15 KVA F

Re: GM Andreas Nebauer

Postby Rudolf44 » 03 Nov 2014 14:23

Hello,

Little additions.

Dieter Zinke wrote:28.01.1920 Oberleutnant (Pat. v. 11.09.1918)
01.02.1927 Hauptmann (17)
01.10.1934 Major (3)
01.04.1937 Oberstleutnant (11)
01.04.1940 Oberst (10)


Moreover, according to the Dienstalterlisten 1924 and 1925 his RDA as Olt. is 20.06.1918 (31).

Dieter Zinke wrote:00.00.1935 - 00.00.1936 im Stab des General-Kommandos VII. Armeekorps, München
01.10.1936 Kommandeur des I. Bataillons des Infanterie-Regiments 61, München


Still according to different Stellenbesetzungen Nebauer was Chef 8. (MG-) Kp. / 21. (Bayer.) Inf.Rgt. and serve in 1933-1934 im Stab der 7. Division.
The date of 06.10.1936 is wrong. 12.10.1937 was correct.

Regards
Rudolf


Return to “Axis Biographical Research”

Who is online

Users browsing this forum: Brandwatch [Bot], CommonCrawl [Bot] and 2 guests