Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by Dieter Zinke, askropp and Frech.
User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 3702
Joined: 07 May 2008 23:42

Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Post by askropp » 09 Dec 2017 21:44

Friedrich Goswin Eugen Eberhard Eduard von Unger
*12.10.1885 Berlin
+22.06.1972 Celle

Vater: Wolfgang von Unger, General der Kavallerie (1855-1927)
Mutter: Alexandra von Unger, geb. von Grün (1855-1933)
02.03.1924 Heirat mit Ursula von Rohr
3 Söhne (*1925/1934/1936)

19.10.1905 Leutnant mit Patent vom 25.04.1904 (Zz)
18.04.1913 Oberleutnant
27.01.1915 Hauptmann
01.04.1920 Charakter als Major [?]
01.02.1935 Major a.D.
05.03.1935 Major (E) mit RDA vom 01.02.1934 (7)
01.04.1939 Oberstleutnant (E) (47)
01.04.1941 Oberstleutnant mit RDA vom 01.04.1939 (61b)
01.02.1942 Oberst (129)
01.08.1944 Generalmajor (8)

04.08.1904 Eintritt ins Gardegrenadierregiment 4
01.10.1911 kommandiert zur Kriegsakademie
02.08.1914 Ordonnanzoffizier im Stab der 4. Gardeinfanteriebrigade
07.01.1915 Brigadeadjutant
12.01.1915 Kompanieführer im Gardegrenadierregiment 4
15.05.1915 erneut Adjutant der 4. Gardeinfanteriebrigade
14.05.1917 im Generalstab des Feldeisenbahnchefs
13.11.1917 im Generalstab der 201. Infanteriedivision
11.12.1918 kommandiert zum Generalstabslehrgang
28.03.1918 im Generalstab der Armee
29.03.1918 im Generalstab der Heeresgruppe Scholtz
31.03.1920 ausgeschieden
01.11.1934 wieder angestellt als Ausbildungsleiter Züllichau
06.10.1936 Ausbildungsleiter Guben
01.12.1937 in der 7. (kriegswissenschaftlichen) Abteilung des Generalstabes des Heeres
16.09.1939 Ia des stellvertretenden X. Armeekorps
20.04.1940 im Generalstab des Heeres
03.10.1940 Chef des Generalstabes des stellvertretenden III. Armeekorps (bis 31.10.1940 mWdGb)
01.03.1943 Führerreserve OKH (III)
25.03.1943 Chef des Generalstabes des XXXIII. Armeekorps
25.02.1945 Führerreserve OKH (HPA)

24.12.1940 KVK II mit Schwertern
24.12.1940 KVK I mit Schwertern
Er ist wieder da. Aber auch dieses Mal wird er nicht siegen!

Dave Danner
Member
Posts: 1088
Joined: 03 Dec 2002 23:59
Location: Fairfax, VA

Re: Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Post by Dave Danner » 09 Dec 2017 22:50

The order of the Vornamen is Goswin Eugen Eduard Eberhard Friedrich, and his Rufname was "Fritz". Fritz v. Unger was author of the regimental history of Regiment Augusta in World War I, Das Königin Augusta Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4 im Weltkriege (1922). He received the EK 1 on 19.12.1915.

His brothers Karl and Wolf were also officers in Regiment Augusta. Wolf was wounded on 11 November 1914 by Veldhoek and died on 12 December 1914. Karl served as regimental adjutant for three years and ended the war as a Hauptmann i.G. (EK 1 on 25.02.1915). He was an Oberst der Reserve in World War II.

graveland
Member
Posts: 4670
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Post by graveland » 09 Dec 2017 23:03

Thanks, Dave & askropp.

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 9652
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Post by Dieter Zinke » 10 Dec 2017 11:08

Some supplements:
Ältester Sohn des späteren preußischen Gen. d. Kav. Ludwig Otto Wilhelm Wolfgang von Unger (* 17.12.1855 Detmold, † 18.12.1927 Charlottenburg) und dessen Ehefrau Alexandra Wilhelmine Sidonie, geborene Edle von Grün (* 13.08.1855 Oldenburg, † 12.12.1933 Charlottenburg)
Geschwister: Karl Ludwig Paul (* 26.11.1890 Altona), Hauptmann im Generalstab
Ernst Friedrich Karl Eduard Job Wolf (* 07.03.1894 Berlin; † 12.12.1914 Aachen), zuletzt Leutnant im Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4

29.03.1918 dem AOK Scholtz zugeteilt als deutscher Generalstabsoffizier für die Ochrida-Division
1919 / 1920 Bataillons- und Regiments-Führer im Grenzschutz Ost
31.03.1920 Abschied
00.00.1920 - 00.00.1923 Beginn eines Studiums der Nationalökonomie über sechs Semester (ohne Abschluss) an der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin;
00.00.1922 verfasst in Berlin (Selbstverlag) als Fritz v. Unger “Königin Augusta Garde Grenadier-Regiment Nr.4 im Weltkriege 1914-1919”
Referent und Vorstands-Mitglied im Deutschen Schutzbund für das Grenz- und Auslandsdeutschtum [Präsident: Oberstleutnant a.D. Friedrich-Wilhelm Freiherr von Willisen (Träger des Ordens Pour le Mérite)], Berlin

31.03.1945 - 05.04.1945 mit der stellvertretenden Führung des XXXIII. Armee-Korps beauftragt, zugleich Befehlshaber Mittelnorwegen
15.04.1945 Führer-Reserve, Kampfkommandant von Neuruppin und Ludwigslust
06.05.1945 in britische Gefangenschaft; ins Generalslager Zedelgem im belgischen Flandern
17.12.1946 Entlassung

Ehrenritter des Johanniterordens
01.12.1915 EK I
Kgl. Bayerischer Militär-Verdienstorden 4. Klasse mit Schwertern
Ritterkreuz 2. Klasse des Großherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
10.12.1917 Verwundetenabzeichen in Silber
Schlesischer Adler II. und I. Stufe


Dieter Z.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

graveland
Member
Posts: 4670
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Generalmajor Friedrich von Unger (1885-1972)

Post by graveland » 10 Dec 2017 16:52

Thanks too, Dieter.

Return to “Axis Biographical Research”