Oberst Friedrich Borchardt (1882-?)

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 7395
Joined: 07 May 2008 23:42

Oberst Friedrich Borchardt (1882-?)

Post by askropp » 06 Dec 2023 17:42

Friedrich Wilhelm Borchardt
* 22.08.1882 Falkenburg / Hinterpommern
† [?]

Vater: Wilhelm Borchardt († 1914), Pfarrer
Mutter: Auguste Borchardt, geb. Reimer († 1927)
19.12.1919 Heirat mit Paula Rössle (1893-?)

01.09.1905 Leutnant mit Patent vom 21.07.1904 (Q3q1)
19.07.1913 Oberleutnant (F5f)
27.01.1915 Hauptmann (Y52y)
01.04.1920 Charakter als Major
01.11.1936 Major d.L.
01.02.1939 Major (E) mit RDA vom 01.06.1932
01.02.1942 Oberstleutnant (E) (4)
10.01.1944 Oberstleutnant mit RDA vom 01.02.1942
01.04.1944 Oberst (29)

01.10.1903 Eintritt ins Gardepionierbataillon (Berlin)
30.09.1904 zur Reserve entlassen

01.09.1905 wieder angestellt in der 2. / Infanterieregiment 170 (Offenburg)
08.05.1908 in der 1. / Infanterieregiment 170 (Offenburg) [laut Rangliste]
06.05.1909 in der 2. / Infanterieregiment 170 (Offenburg) [laut Rangliste]
01.10.1910 kommandiert zur militärtechnischen Akademie (Berlin)
01.10.1912 Technischer Offizier bei der Kommandantur des Truppenübungsplatzes Heuberg
01.10.1913 Bürooffizier im Stab der Linienkommandantur F (Karlsruhe)
01.11.1914 Bürooffizier im Stab des Chefs des Feldeisenbahnwesens
01.01.1915 Adjutant der Militäreisenbahndirektion Lodz
01.08.1915 Adjutant der Militäreisenbahndirektion Warschau
01.11.1915 Adjutant der Militäreisenbahndirektion Schaulen
01.05.1916 im Stab des Reserveinfanterieregiments 208
20.05.1916 verwundet, danach Lazarett
25.07.1916 zugeteilt dem Ersatzbataillon des Infanterieregiments 170
15.01.1917 Kommandeur des I. / Infanterieregiment 170
25.01.1917 verwundet, danach Lazarett
01.04.1917 bei der Generaladjutantur des Großherzogs von Baden
01.12.1918 Kommandeur des II. / Infanterieregiment 170
31.03.1920 ausgeschieden

1922-1936 Reichsbahnbeamter in Erfurt, Jena und Hildburghausen
1936-1938 Luftwaffenbeamter beim Luftkreiskommando V (München)

01.02.1939 wieder angestellt im Stab der Luftkriegsschule Fürstenfeldbruck
26.11.1940 Offizier z.b.V. des Reichsministers der Luftfahrt und Oberbefehlshabers der Luftwaffe
21.01.1941 Bürooffizier im Stab der Annahmestelle 3 für Offizierbewerber der Luftwaffe
23.10.1942 Ia beim Kommando der Ergänzungseinheiten und Schulen des XI. Fliegerkorps
02.05.1944 Leiter der Hauptuntersuchungsstelle der Fallschirmtruppen
30.11.1944 ausgeschieden

10.02.1915 EK II
18.03.1915 Ritterkreuz 2. Klasse des badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
03.04.1918 Österreichisches Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Kriegsdekoration
16.06.1918 EK I
07.01.1935 Ehrenkreuz für Frontkämpfer

test.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
There are times in history when staying neutral means taking sides.

graveland
Member
Posts: 13333
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Oberst Friedrich Borchardt (1882-?)

Post by graveland » 06 Dec 2023 17:48

Danke, askropp.

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”