Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by Dieter Zinke, askropp and Frech.
User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 10:24

Feichtmeier Josef (Wien, 9.8.1883 – 31.12.1945, für tot erklärt), Genlt:

18.8.1901 KadOffzStv im I.R. 86
1.11.1902 Leutnant
1.11.1907 Oberleutnant
1.11.1908 dem Generalstab zugeteilt
1.5.1912 Hauptmann i.G.
25.3.1913 Generalstabsoffizier der 47. ITD
1.5.1917 Major
7.10.1917 bis Kriegsende Truppenverwendung bei I.R. 76
00.1.1919 Übernahme in die Volkswehr und provisorische Wehrmacht
1.1.1920 Oberstleutnant
14.8.1920 Übernahme ins ÖBH
1.5.1921 A.J.R. 12
1.9.1922 zugeteilt zum Kommando der 6. Brigade
4.6.1923 zugeteilt zum Kommando der 1. Brigade
23.6.1923 Oberst
29.1.1924 dem Heeresinspektorat und der Heeresschule Enns zugeteilt
1.2.1925 der Militär-Fachprüfungs-Kommission zugeteilt
24.6.1929 Generalmajor
1.3.1931 Leiter der Militär-Fachprüfungs-Kommission
31.7.1931 Ruhestand
1.4.1939 Generalmajor z.V. des dt. Heeres
26.8.1939 Kommandeur Landesschützenregiment 1/XVII
10.3.1940 Kommandeur I.R. 664
27.8.1940 Leiter des Abteilungs-Stabes Süd
24.6.1941 Leiter des Kriegsgefangenen-Dispositions-Stabes Wien
00.7.1941 Kommandeur der Wehrmacht-Kriegsgefangenen Ukraine
1.1.1942 Generalleutnant z.V.
23.11.1942 Führerreserve
31.3.1943 z.V.-Stellung aufgehoben, Ruhestand
Bei Kriegsende von der Roten Armee verschleppt seither vermisst, mit Wirkung vom 31.12.1945 für tot erklärt

k.u.k. Militär-Jubiläumskreuz 1908
k.u.k. Erinnerungskreuz 1912/13
k.u.k. österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes
k.u.k. österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration
kaiserl. österr. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration

Schematismus für das k.u.k. Heer 1917
Hof- und Staatshandbuch 1918
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... JOSEF.html

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 11:48

Mikulicz-Radecki (von) Adalbert (Cernowitz, 24.12.1888 – 2.5.1958, Wien), Genlt:

18.8.1909 Leutnant im I.R. 41
1.5.1914 Oberleutnant im I.R. 41
1.8.1916 Hauptmann I.R. 41
Übernahme ins ÖBH
0.0.1920 Stabshauptmann, Kompaniekommandant I.R. 3
1.9.1924 Major
18.12.1934 Oberstleutnant
0.0.1936 Kommandant A.J.B. 3 in Lienz
15.3.1938 Übernahme in die dt. Wehrmacht als Oberstleutnant (RDA 1.11.1934)
1.4.1938 Kommandeur III./GebJgR 137 in Lienz
10.11.1938 im Stab I.R. 80
1.2.1939 Oberst (RDA 1.8.1937)
1.11.1939 – 10.10.1941 Kommandeur I.R. 366
1.9.1941 Generalmajor
29.10.1941 – 5.3.1942 Feldkommandantur 679
6.3.1942 – 14.10.1943 Kommandeur 444. Sich.D.
1.2.1943 Generalleutnant
15.10.1943 Führerreserve (Myocardschaden)
1.1.1944 – 8.5.1945 Kommandeur Division z.b.V. 417 (Landesschützen WK Wien)
15.5.1945 – 15.5.1947 Kriegsgefangenschaft

k.u.k. Österr. Erinnerungskreuz 1912-13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Militärverdienstkreuz III. Klasse des Bundesstaates Österreich (23.12.1936)
Heeresbergführer-Abzeichen des ÖBH
17.5.1940 EK II 1939
14.7.1940 EK I 1939
20.9.1942 Medaille “Winterschlacht im Osten”
24.7.1943 dt. Kreuz in Gold

Schematismus für das k.u.k. Heer 1916
Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... LBERT.html
http://www.wehrmacht-awards.com/forums/ ... p?t=184664 (pic)
http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?f=5&t=164183
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Frech on 16 Aug 2013 06:27, edited 1 time in total.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 12:22

Meissner Robert (Wien, 23.12.1888 – 8.8.1953, Pervoural´sk, Russland), Genlt:

1.10.1904 Infanterie-Kadettenschule Wien
18.8.1908 als KadOffzStv aus IKSch Wien zu I.R. 74
1.5.1911 Leutnant
1.8.1914 Oberleutnant
25.8.1914 Kompaniekommandant
1.3.1917 dem Generalstab zugeteilt
1.8.1917 Hauptmann
15.11.1918 im I.R. 4
Übernahme in die Volkswehr bzw. prov. Wehrmacht
1.1.1919 beim Militärkommando Wien
9.8.1919 beim Grenzschutz Vorarlberg
15.11.1919 Depotwache Kaiserebersdorf
29.8.1920 Heeresverwaltungsstelle Wien
1.9.1920 Übernahme ins ÖBH
3.9.1920 Führungsgehilfe beim 1. Brig.Kdo.
8.7.1921 Major
1.11.1922 Adjutant II./I.R. 2
12.12.1925 Kompaniekommandant
1.8.1928 im Stab des 2. Brig.Kdo.
21.06.1930 Oberstleutnant
23.09.1933 Oberst
27.11.1935 Stabschef der 1. Division
1.10.1937 Operationsabteilung des BMLV
13.03.1938 Übernahme ins dt. Heer
1.4.1938 bei den Offizieren z.b.V. des OBdH
15.8.1938 im Stab des Heeresgruppen-Kommandos 5 in Wien
10.11.1938 im Stab des I.R. 118, Kaiserslautern
20.4.1939 Oberst (Patent vom 01.04.1937)
26.8.1939 Chef des Generalstabs des stellv. XII. AK, Wiesbaden
25.10.1940 Kommandeur des Infanterie-Regiments 28
1.4.1941 Generalmajor (9)
15.5.1941 Führerreserve
16.11.1941 Kommandeur der 68. Infanterie-Division
1.10.1942 Generalleutnant (18)
24.01.1943 Führereserve
8.3.1943 kommandiert zum Reichskriegsgericht
20.6.1943 Richter beim 4. Senat des Reichskriegsgerichts in Torgau
15.9.1944 krankheitsbedingt Führerreserve
05.10.1944 für 4 Wochen kommandiert zum Zentralgericht des Heeres (dieses Sondergericht,
am 11.04.1944 gebildet aus dem Feld-Kriegsgericht der Wehrmachtskommandantur Berlin, war jedoch bereits am 20.09.1944 wieder aufgelöst worden; die Aufgaben wurden vom Volksgerichtshof unter Roland Freisler abgelöst
05.05.1945 in Prag in russische Gefangenschaft; in the NKWD-camps Nr. 76 (1. Ukrainische
Front), Nr. 27 Krasnogorsk, Nr. 82 Voronež, Nr. 483 Degtjarka, Nr. 476 Sverdlovsk, Sonderspital 1893 Pervourals’k; prison Nr. 1 Voronež; GULAG-camp Vorkutinskij/Vorkuta;
15.05.1949 vom Militärtribunal Voronez zu 25 Jahren Zwangsarbeit
8.8.1953 verstorben an Magenkrebs

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
Kaiserl. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern nachträglich)
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 2 Mittelstreifen
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ritterkreuz I. Kl. des Österr. Verdienstordens
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Kriegsverdienstkreuz II. Kl. mit Schwertern
EK II 1939
EK I 1939
24.5.1943 Ritterkreuz

http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... OBERT.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Mei%C3%9Fner
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 13:21

Zeidler (Freiherr von Görz) Erwin (Wien, 8.2.1865 – 3.1.1945, Villach), char. GdI:

18.8.1885 Leutnant der Genietruppe
1.11.1888 Oberleutnant
1.11.1894 Hauptmann 2. Kl.
1895 – 1897 zugeteilt Geniedirektion Cattaro
1.5.1897 Hauptmann 1. Kl.
1897 - 1899 Kmdt. 5. Pionier-Feldkomanie
1900 Bauleiter der Artilleriebefestigung am Monte Brione bei Riva
1900 - 1905 zugeteilt dem 13. Korpskommando (Lehrer an der Korpsoffiziersschule
1.5.1901 Major
1905 - 1907 Geniedirektor in Peterwardein
1.11.1905 Oberstleutnant
1907 – 1910 Lehrer bei den höheren Geniekursen
1.11.1909 Oberst
1910 Geniedirektor von Trebinje (Bosnien).
1912 - 1914 Befestigungsbaudirektor in Sarajewo
23.5.1914 Generalmajor
0.8.1914 Kommandant kombinierte 7. ITD
0.10.1914 Kommandant 16. Geb.Brig.
0.12.1914 – 0.02.1915 Kommandant 48. ITD
0.5.1915 Kommandant 58. ITD bei Görz
24.5.1917 Feldmarschallleutnant
17.8.1917 anlässlich der Verleihung des MMTO Adelsstanderhebung als „Freiherr von Görz“
0.6.1918 Kommandant des XXIII. Korps an der Piavefront
1.1.1919 Ruhestand
1940 char. General der Infanterie der dt. Wehrmacht

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. Österr. Erinnerungskreuz 1912-13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ritterkreuz des kaiserlich-österr. Franz-Joseph-Ordens
k.u.k. Österr. Ehrenzeichen vom Roten Kreuz Offizierskreuz mit Kriegsdekoration
k.u.k. Militärverdienstkreuz II. Kl. mit KD und Schwertern
Kaiserlich-österr. Orden der Eisernen Krone I. Kl. mit KD und Schwertern
Komturkreuz des kaiserlich-österr. Leopold-Ordens mit KD und Schwertern
Ritterkreuz des Militär-Maria-Theresien-Ordens (17.8.1917, 180. Promotion)

http://www.weltkriege.at/Generalitaet/0 ... eidler.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Erwin_Zeid ... _G%C3%B6rz
http://www.austro-hungarian-army.co.uk/biog/zeidler.htm
http://www.weltkriege.at/Generalitaet/0 ... eidler.htm
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 9679
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Dieter Zinke » 15 Aug 2013 15:25

Müller Richard (Bolechow, 23.8.1867 – 19.5.1950, Graz), char. GdA:
His cousin is
Rudolf (von) Müller,
* 26.12.1865 Kaschau (heute: Košice/Slowakei), † 01.08.1945 Graz
31.10.1940 dt. char.Gen. d. Pioniere

Dieter Z. :)

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 15:30

Bio of Rudolf (von) Müller, char. Gen. d. Pioniere, on page 11 of this thread

Regards

Christian

graveland
Member
Posts: 4772
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by graveland » 15 Aug 2013 15:57

Frech wrote:Riebesam Ludwig (9.3.1882 – 31.1.1958, Linz), Genlt:
Also (see his ribbon bar): Dienstauszeichnung der Wehrmacht IV. Klasse.

Cheers.

graveland
Member
Posts: 4772
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by graveland » 15 Aug 2013 16:00

Frech wrote:Hammer Ing. Ernst (Falkenau a.d. Eger, 20.10.1884 – 2.12.1957, Wien) , Genlt:
And I can add the followings: Dienstauszeichnung der Wehrmacht IV. Klasse and Ostmedaille.

Thanks for everything, Christian. Good job!

Cheers.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 15 Aug 2013 16:32

Thank you, graveland!

I know the problem with the "Dienstauszeichnung". I assume they all got it, but I can´t be sure. Therefore I spare it.

thanks for Ostmedaille for Hammer.

Regards

Christian

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Emil Markgraf

Post by Frech » 15 Aug 2013 16:38

I am not really happy with this bio missing a lot of facts. But maybe anyone may provide some more of them? And a pic?

Markgraf Emil (Haida, 18.1.1891 – 05.06.1951, Ingolstadt), Genlt:

18.8.1909 KadOffzStv
1.5.1912 Leutnant im I.R. 59
1.1.1915 Oberleutnant
Übernahme ins ÖBH
13.3.1931 Oberstleutnant
20.9.1934 Oberst
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
1.8.1939 beim Stab I.R. 63
26.8.1939 Chef des Generalstabes beim stellv. Generalkommando IX. AK
8.6.1940 Kommandeur I.R. 62
1.9.1941 Generalmajor
29.9.1941 Kommandeur 78. I.D.
15.4.1942 – 22.6.1942 Kommandeur Division 190
1.1.1944 Generalleutnant
30.11.1944 ausgeschieden

k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 1 Mittelstreifen
1914 EK II
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse

Schematismus für das k.u.k. Heer 1916
Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... _EMIL.html
Last edited by Dieter Zinke on 15 Aug 2013 17:40, edited 1 time in total.
Reason: I added the date of death

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Friedrich Krischer (Edler von Wehregg)

Post by Frech » 15 Aug 2013 16:41

Krischer (Edler von Wehregg) Friedrich (Karansebes, 16.11.1889 – 14.5.1944, Wien), Genlt:

18.8.1910 Leutnant im F.K.R. 12
1.6.1914 Oberleutnant
14.8.1914 Erster Offizier und dann Kommandant der 2./F.K.R. 12
14.9.1914 verwundet, Feldspital
10.10.1914 Erster Offizier und dann Kommandant der 2./F.K.R. 12
1.7.1915 beim Stab der 43. LwITD
20.1.1916 Generalstabsoffizier der 47. Inf.Brig.
1.5.1917 Hauptmann
4.11.1918 ital. Kriegsgefangenschaft
27.8.1919 aus ital. Kriegsgefangenschaft entlassen, in der Evidenz F.A.R. 125
Übernahme in die Volkswehr
20.9.1919 Konzeptsoffizier beim Landeskommando Wien
19.8.1920 zugeteilt der B.A.A. 1
Übernahme ins ÖBH
6.7.1921 Titular-Major
1.3.1923 Stabshauptmann
12.4.1926 beim Stab 1. Brig.Kdo.
6.9.1926 versetzt zur B.A.A. 1
1.10.1926 Lehrer an der Artillerie-Schule
14.12.1926 Major
15.1.1929 Oberstleutnant
1.11.1930 Referent im Heeresinspektorat
1.9.1931 Mitglied der militärischen Fach-Prüfungs-Kommission
26.6.1933 Oberst
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
Zugeteilt dem Kommando-Stab Kaiserslautern
1.8.1938 beim Stab A.R. 10
1.7.1939 zugeteilt Arko 17
25.9.1939 Ia 251. I.D.
25.10.1939 Chef des Stabes Höheres Kommando XXXVI
25.10.1939 schwer verletzt bei einem Zugsunglück, Lazarettaufenthalte bis 5.10.1940
1.12.1939 Generalmajor
5.10.1940 Arko 27
1.12.1941 Generalleutnant
1.1.1942 HArko 308
6.1.1942 mit der Führung der 296. I.D. beauftagt
26.1.1942 Kommandeur 296. I.D.
3.4.1942 Führerreserve
10.8.1942 Arko 141
20.9.1942 Harko 305
1.3.1944 Führerreserve wegen Krankheit
14.5.1944 während einer Operation verstorben

k.u.k. Österr. Erinnerungskreuz 1912-13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
Kaiserl. Öster. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
Kaiserl. Öster. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern (nachträglich zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 1 Mittelstreifen
1914 EK II
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ritterkreuz I. Kl. des Österr. Verdienstordens
Ungarischer Verdienstorden
Ungarische Kriegserinnerungsmedaille für Frontkämpfer
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Spange zum EK II 1914
EK I
8.10.1943 dt. Kreuz in Gold

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... DRICH.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Frech on 16 Aug 2013 12:54, edited 2 times in total.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Ing. Otto Kliszcz

Post by Frech » 15 Aug 2013 16:43

Kliszcz Ing. Otto
* 27.09.1886 Biala bei Bielitz/Galizien
† 18.09.1971 Wien,
Genlt:

18.8.1909 als Leutnant aus TechnMilAk zu PiBaon 9
1.10.1911 Adjutant PiBaon 9
1.10.1912 Adjutant SappBaon 3
1.5.1913 Kompaniekommandant SappBaon 3
1.10.1913 technische Hochschule Wien
1.5.1914 Oberleutnant
27.9.1914 Zugskommandant im SappBaon 3
5.11.1914 Kompaniekommandant im SappBaon 3
1.6.1916 Hauptmann
1.9.1916 Ausbildungsleiter im ErsatzSappBaon 3
29.1.1917 Kommandant Armeegasschule
1.11.1918 Berater im liqu. Kriegsministerium
1.1.1919 Berater im HGM Wien
Übernahme ins ÖBH
1.11.1920 Lehrer und Adjutant an der Heeresschule
1.1.1921 Titular-Major
1.3.1923 Stabshauptmann
21.9.1923 Kompaniekommandant PiBaon 3
1.10.1925 Lehrer beim Offizierskurs Klosterneuburg
27.6.1926 in der Pionierabteilung des BM für Heerwesen
1.7.1926 Major
16.4.1927 in der kriegstechnischen Abteilung des BM für Heerwesen und Lehrer an der Pionierschule
1.12.1934 Pionierreferent beim Heeresinspektorat und Lehrer bei den höheren Offizierskursen
16.12.1934 Oberstleutnant
1.5.1937 Stabsoffizier z.b.V. für Pionierangelegenheiten
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
17.5.1938 zum Stab Heeresgruppenkommando 5
1.8.1938 zum Generalkommando VI. AK
1.2.1939 Oberst
26.8.1939 Kommandeur Festungspionierstab VI
6.4.1940 Kommandeur Pionier-Regiments-Stab 673
10.4.1941 Festungspionier-Kommandeur I
1.9.1941 Generalmajor
5.11.1941 Kommandeur Höherer Bau-Stab 21
7.2.1942 Festungspionier-Kommandeur I
25.8.1942 Festungspionierkommandeur IV
25.9.1943 Inspekteur der Landesbefestigung Ost
1.4.1944 Generalleutnant
8.5.1945 – 16.10.1946 Kriegsgefangenschaft

k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
1914 EK II
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ungarische Kriegserinnerungsmedaille für Frontkämpfer
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich
Militärverdienstkreuz III. Klasse des Bundesstaates Österreich (25.11.1937)
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnungen I – IV
Spange zum EK II
Kriegsverdienstkreuz II. Kl. mit Schwertern
Kriegsverdienstkreuz I. Kl. mit Schwertern
10.3.1944 dt. Kreuz in Silber

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... _OTTO.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Frech on 16 Aug 2013 12:41, edited 2 times in total.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Franz Rossi

Post by Frech » 15 Aug 2013 16:57

Missing some facts and pic for him too:

Rossi Franz (Berndorf, 13.8.1889 – 23.6.1944, Flugzeugabsturz Waldbach-Breitenbrunn, Stmk.), Genlt:

18.8.1908 KadOffzStv
1.5.1911 Leutnant I.R. 59
1.8.1914 Oberleutnant im GebAR 8
28.12.1935 Oberstleutnant
1.10.1936 Kommandant I./A.R. 8
15.3.1938 in die dt. Wehrmacht übernommen
1.2.1939 Oberst (RDA 1.10.1938)
30.9.1939 Kommandeur A.R. 33
7.5.1942 Kommandeur Heeres Küstenartillerie Regiments Stab z.b.V. 837
28.4.1942 Arko 127
1.7.1942 Generalmajor
10.6.1943 Kommandant vom Petsamo (Finnland)
1.9.1943 Generalleutnant
8.10.1943 Kommandeur Divisionsgruppe Rossi
23.6.1944 stirbt zusammen mit GenObst Dietl, GdGebTrp Eglseer und GdI von Wickede bei einem Flugzeugabsturz auf der steirischen Seite des Hochwechsels bei Waldbach-Breitenbrunn

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. Mal)
Kaiserl. Öster. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
1914 EK II
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ungarische Kriegserinnerungsmedaille für Frontkämpfer
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Spange zum EK II
EK I 1939
2.7.1944 dt. Kreuz in Gold
13.5.1943 finn. Freiheitskreuz I. Kl. mt Schwertern

Schematismus für die k.u.k. Armee 1916
Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/orion47.geo/WE ... FRANZ.html
http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?t=125340
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Dieter Zinke on 15 Aug 2013 17:50, edited 1 time in total.
Reason: My pleasure to add the pic - published in AHF elsewhere

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Dr. Ernst Klepp

Post by Frech » 15 Aug 2013 17:23

Klepp Dr. Ernst (Preßburg, 24.12.1889 – 18.8.1958, Graz), Genlt (13):

18.8.1910 Leutnant im I.R. 37
1.8.1914 Oberleutnant
1914 – 1918 Verwendung als Zugs- und Kompaniekommandant im 1. Weltkrieg
1919 – 1920 Offizier im Liquidations- und Grenzschutzdienst
1.4.1920 Gruppenleiter in der Heeresverwaltungsstelle Graz
Übernahme ins ÖBH
1.1.1921 Titular-Major
23.6.1923 Stabshauptmann
1.7.1923 beim A.J.R. 10
25.10.1924 Dr.iur.
3.3.1925 beim 5. Brig.Kdo
6.6.1925 bei I.R. 5
19.1.1926 Major i.G.
1.2.1926 beim A.J.R. 10
1.4.1928 beim 5. Brig.Kdo
1.10.1929 Heeresverwaltungsstelle Graz
10.2.1931 Oberstleutnant i.G.
1.8.1931 Leiter der Heeresverwaltungsstelle Graz
15.10.1933 beim 5. Brig.Kdo
16.5.1934 Oberst i.G.
15.2.1935 Chef des Stabes Mil.Kdo Klagenfurt
1.8.1935 Chef des Stabes 7. Division
1.12.1935 in der Operationsabteilung BMLV
1.10.1936 Chef des Stabes 3. Division
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
1.4.1935 beim Stab der 45. I.D.
10.11.1938 beim I.R. 30
26.8.1939 Führerreserve
1.4.1942 Generalmajor
0.7.1943 Kommandeur der Festungsbrigade „Kreta“
20.11.1943 Kommandeur 4. Luftwaffen-Felddivision
15.3.1944 Kommandeur 133. Festungs-Division
1.4.1944 Generalleutnant
15.1.1945 Kommandeur 702. I.D.
8.5.1945 Kriegsgefangenschaft
1947 entlassen

k.u.k. Österr. Erinnerungskreuz 1912-13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
kaiserl. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 1 Mittelstreifen
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Ritterkreuz I. Kl. des Österr. Verdienstordens
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
EK II 1939
EK I 1939
30.10.1941 dt. Kreuz in Gold
Medaille „Winterschlacht im Osten“


Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... ERNST.html
http://www.forosegundaguerra.com/viewtopic.php?t=547 (posted by Fangio)
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 1823
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Dr.-Ing. Karl Leitner

Post by Frech » 15 Aug 2013 17:49

Leitner Dr.-Ing. Karl (Salzburg, 10.3.1883 – 18.4.1953, Wien), Genlt:

1900 – 1905 Studium an der techn. Hochschule Wien
1.10.1902 Eintritt in die Armee als Einjährig-Freiwilliger im Div.A.R. 41
22.12.1902 Vormeister
1.4.1903 Korporal
1.1.1904 Leutnant der Reserve
1.11.1908 ins aktive Dienstverhältnis übernommen, K.A.R. 14
1.10.1909 – 30.10.1912 höherer Artilleriekurs
1.11.1912 Oberleutnant im Artilleriestab und Adjutant der Artillerie-Schieß-Schule
25.7.1914 beim Stab 17. Feldartilleriebrigade
16.10.1914 – 1.3.1915 Krankenurlaub
1.11.1914 Hauptmann
1.3.1915 Artillerieoffizier beim Festungskommando Trient
28.3.1915 Leiter der Gruppe Artillerie und türkische Angelegenheiten im Evidenzbüro des GenStb
7.1.1918 Prüfer für Englisch und Türkisch an der Übersetzerschule Wien
8.11.1918 im liqu. Evidenzbüro des GenStb
30.6.1919 in der Personalevidenz des F.A.R. 6
1.1.1920 Major
16.5.1920 Gruppenleiter im Waffendepot Salzburg
15.7.1920 Heeresverwaltungsstelle Salzburg
Übernahme ins ÖBH
1.7.1921 Oberstleutnant in der technischen Abteilung des BM für Heerwesen
31.3.1926 Oberst
31.8.1928 Generalbaurat
1.2.1931 Leiter der Abteilung 5 im BM für Heerwesen
1.7.1935 Leiter des kriegstechnischen Amtes
1.1.1936 Generalmajor
10.10.1936 Leiter der Sektion II im BMLV
12.12.1936 Feldmarschallleutnant
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer, beim Archivstab des Gruppenkommandos 5
1.6.1938 Generalleutnant
31.10.1938 pensioniert

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
1914 EKII
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
Komturkreuz des österreichischen Verdienstordens

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... _KARL.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Frech on 16 Aug 2013 12:52, edited 1 time in total.

Return to “Axis Biographical Research”