the most decorated soldiers of the Wehrmacht

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " G "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:00

Generalleutnant Otto GABCKE
- Pour le mérite: am 01.09.1918 als Hauptmann und Führer des I. Bataillon des Infanterie-Regiment (7. Lothringisches) Nr. 158
- Deutsches Kreuz in Gold: am 26.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 294. Infanterie-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Fürstl. Lippisches Kriegsehrenkreuz für heldenmütige Tat
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalleutnant z.V. Victor GAISSERT
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 02.02.1916
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, II. Stufe
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Sächs. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalmajor Dr. Ing. Uto GALLWITZ
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Schlesischer Adler-Orden I. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Dr. Fritz-Todt-Preis in Gold (posthum): 08.02.1944


General der Infanterie Martin GAREIS
- RK: 29.11.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 98. Infanterie-Division
- DKiG: am 18.10.1941 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 282
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 30.09.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 12.07.1944


Generalleutnant Alfred GAUSE
- RK: am 13.12.1941 als Generalmajor und Chef des Generalstabs der Panzergruppe Afrika
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Offizierkreuz des Kgl. Italien. Militärordens von Savoyen
- Kgl. Italien. Silberne Tapferkeitsmedaille
- Ärmelband “Afrika”
- Ärmelband “Kurland”


General der Artillerie Theodor GEIB
- DKiS: am 09.11.1943 als General der Artillerie und Heeres-Feldzugmeister im AHA
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Rudol GERCKE
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 25.09.1943 als General der Infanterie und Chef des Feldtransportwesens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 25.03.1942
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Stern und Schwertern: 15.07.1942
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II


General der Infanterie Hermann GEYER
- RK: am 25.06.1940 als General der Infanterie z.V. und Kommandierender General des IX. Armee-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkische Silberne Liakat-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Kgl. Württembg. Dienstehrenzeichen I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Panzertruppe Leo Freiherr GEYR von SCHWEPPENBURG
- RK : am 09.07.1941 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XXIV. Armee-Korps (mot)
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, II. Stufe
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"


General der Kavallerie z.V. Curt-Ludwig Freiherr von GIENANTH
- DKiS: am 30.06.1943 als General der Kavallerie z.V. und Militärbefehlshaber Generalgouvernement
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Hessischen Verdienstordens Philipp der Grossmütige
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Komturkreuz des k.u.k. Österr. Franz Joseph-Orden mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Willy GIMMLER
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 08.05.1945 als Generalleutnant und Chef der Amtsgruppe Wehrmacht-Nachrichtenverbindungen im OKW
- DKiS: am 30.10.1943 als Generalleutnant und Nachrichtenführer Oberbefehlshaber West (Heeresgruppe D)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie z.V. Edmund GLAISE von HORSTENAU
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 08.11.1944 als General der Infanterie z.V. und Deutscher Bevollmächtigter General in Kroatien
- DKiS: am 08.03.1943 als Generalleutnant z.V. und Deutscher Bevollmächtigter General in Kroatien
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- k.u.k. Österr. Militär-Jubiläums-Kreuz 1848-1908
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. ten Mal)
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Grosskomturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens
- Kommandeurkreuz II. Klasse des Kgl. Schwedischen Schwerterordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Stern des Ehrenzeichens des Deutschen Roten Kreuzes
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Gerhard GLOKKE
- DKiS: am 01.08.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des Stellv. VI. Armee-Korps und Befehlshaber im Wehrkreis VI (Münster)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Ernst GOETTKE
- DKiS: am 22.02.1943 als Generalleutnant und Höherer Küstenartillerie-Kommandeur Nord
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 26.10.1941


General der Infanterie Hans GOLLNICK
- RK (1223): am 27.11.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 36. Infanterie-Division (mot)
- EL (282): am 24.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 36. Infanterie-Division (mot)
- EK I : 24.11.1916
- EK II : 11.10.1914
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 05.10.1939
- Spange zum EK II: 15.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 26.02.1945


General der Infanterie Friedrich GOLLWITZER
- RK: am 08.02.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 88. Infanterie-Division
- DKiG: am 25.01.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 88. Infanterie-Division
- EK I: 17.10.1916
- EK II: 12.03.1915
- k.u. k. Österr Bronzene Inhaber-Jubiläums-Medaille für Ausländer: 02.12.1908
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille: 03.03.1911
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 29.04.1915
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 01.02.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klass: 21.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie z.V. Kurt von GREIFF
- Plm: am 09.06.1918 als Major und Chef des Generalstabs des XXV. Reserve-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz des Ordens der Württembergischen Krone mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Kgl. Württembg. Dienstehrenzeichen I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


General der Infanterie Hans von GREIFFENBERG
- RK: am 18.05.1941 als Generalmajor und Chef des Generalstabs der 12. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 19.03.1943


General der Artillerie Maximilian GRIMMEISS
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Infanterie Horst GROSSMANN
- RK (434): am 23.08.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 84
- EL (292): am 04.09.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 6. Infanterie-Division
- DKiG: am 11.02.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 6. Infanterie-Division
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 12.11.1917
- EK I: 25.10.1916
- EK II: 01.10.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Deutsches Reichssportabzeichen
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 28.05.1940
- Spange zum EK II: 18.05.1940
- Wehrmachtbericht: 03.09.1943


Generalleutnant Woldemar Freiherr GROTE
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Fürstl. Waldecksches Verdienstkreuz IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Rechtsritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalmajor Hermann GROTHE
- DKiS
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 05.05.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Artillerie Otto GRÜN
- DKiS: am 29.05.1944 als General der Artillerie und Inspekteur der Artillerie beim Chef der Heeresrüstung und Befehlshaber des Ersatzheeres
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Bremisches Hanseatenkreuz
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generaloberst Heinz GUDERIAN
- RK (3): am 27.10.1939 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XIX. Armee-Korps (mot)
- EL (24): am 17.07.1941 als Generaloberst und Befehlshaber der Panzergruppe 3
- EK I: 08.11.1916
- EK II: 17.09.1914
- RK II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Spange zum EK I: 13.09.1939
- Spange zum EK II: 05.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Wehrmachtbericht: 06.08.1941; 07.08.1941; 21.09.1941; 18.10.1941; 19.10.1941
Last edited by Dieter Zinke on 27 Oct 2005 18:12, edited 1 time in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " H "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:02

Generalmajor Werner HAACK
- DKiG: am 26.11.1943 als Generalmajor und Höherer Artillerie-Kommandeur 310
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Schlesisches Adler-Orden II. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Kgl. Rumän. Erinnerungsmedaille “Kreuzzug gegen den Kommunismus“


Generalleutnant Ernst HAECKEL
- RK: am 28.10.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 16. Volks-Grenadier-Division
- DKiG: am 19.12.1941 als Generalmajor und Kommandeur der 263. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie z.V. Siegfried HAENICKE
- Plm: am 14.06.1918 als Hauptmann und Führer II. Bataillon / Infanterie-Regiment Nr.150 (1. Ermländisches)
- RK: 17.09.1941 als Generalleutnant z.V. und Kommandeur der 61. Infanterie-Division
- DKiG: am 04.09.1942 als General der Infanterie z.V. und mit der Führung XXXVIII. Armee-Korps beauftragt
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I K
- 1914 EK II K
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Wolf HAGEMANN
- Ritterkreuz (211): am 04.09.1940 als Oberstleutnant und Kommandeur des III. Bataillon/ Gebirgs-Jäger-Regiment 139
- Eichenlaub (484): am 04.06.1944 als Generalmajor und Kommandeur 336. Infanterie-Division/ 17. Armee/ Heeresgruppe Südukraine (22.06.1944: Aushändigung des Eichenlaubes durch Adolf Hitler im FHQ)
- 1914 EK I: 05.07.1917
- 1914 EK II: 06.07.1916
- Fürstl. Waldecksches Verdienstkreuz IV. Klasse mit Schwertern: 22.11.1917
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 20.07.1918
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe: 31.07.1919
- Schlesischer Adler-Orden I. Stufe: 31.07.1919
- Ehrensäbel für Schiessen mit sMG: 19.11.1931
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 15.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
- Spange zum EK I: 10.05.1940
- Spange zum EK II: 24.10.1939
- Narvikschild: 10.11.1940
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 24.06.1942
- Krimschild
- Medaille „Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 05.08.1942
- Kgl. Rumän. Ordens “Michael der Tapfere“ III. Klasse: 12.07.1944


Generalmajor Oskar von dem HAGEN
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens
- Ritterkreuz I. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern: 15.09.1917
- Sachsen-Altenburgische Herzog Ernst-Medaille
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse
- k.u. k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, II. Stufe
- Flugzeugbeobachter-Abzeichen
- Flieger-Erinnerungs-Abzeichen
- Reussische Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV.bis I. Klasse


Generaloberst Franz HALDER
- RK: am 27.10.1939 als General der Artillerie und Chef des Generalstabs des Heeres
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 02.10.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. und” II. Klasse: 14.10.1941
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Stern, Eichenlaub und Schwertern: 25.03.1942
- “Meritorius Civilian Service Award” (USA): 00.11.1961


General der Flieger/ General der Infanterie z.V Hans HALM
- Deutsches Kreuz in Silber: am 12.06.1943 als General der Infanterie z.V. und Kommandierender General des stellv. VIII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis VIII (Breslau)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss Roter Adler-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Ritterkreuz des Kgl. Orden der Württembergische Krone mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Bremisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Günther Freiherr von HAMMERSTEIN-EQUORD
- Deutsches Kreuz in Silber: am 31.10.1943 als Generalleutnant und Oberfeldkommandant 672, Brabant, Antwerpen, und belg. Limburg, auch Kommandant von Brüssel
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Mecklenburg-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege I. Klasse
- Mecklenburg-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege II. Klasse
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Türkische Silberne Imtiaz-Medaille (Medaille für Treue und Tapferkeit) mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


Generaloberststabsarzt Prof. Dr. med. Siegfried HANDLOSER
RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 21.09.1943 als Generaloberststabsarzt und Heeres-Sanitäts-Inspekteur und Chef des Wehrmacht-Sanitätswesens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- RK des k.u.k. Österr. Franz Joseph-Ordens mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Ehrenzeichen vom Roten Kreuz II. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes, 1. Klasse mit Stern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Hermann von HANNEKEN
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 21.12.1944 als General der Infanterie und Befehlshaber der Deutschen Truppen in Dänemark
- Deutsches Kreuz in Gold: am 12.02.1944 als General der Infanterie und Befehlshaber der Deutschen Truppen in Dänemark
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Ritterkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


General der Artillerie Christian HANSEN
- RK: am 03.08.1941 als General der Artillerie und Kommandierender General des X. Armee-Korps
- DKiG: am 02.04.1943 als General der Artillerie und Kommandierender General des X. Armee-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Kavallerie Erik HANSEN
- RK: am 04.09.1941 als General der Kavallerie und Kommandierender General des LIV. Armee-Korps
- DKiG: am 19.09.1942 als General der Kavallerie und Kommandierender General des LIV. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 22.08.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” II. Klasse: 29.07.1942
- Krimschild


Generalmajor / Generalmajor der Bundeswehr Ottomar HANSEN
- DKiG: am 23.01.1944 als Oberstleutnant und Kommandeur des Panzergrenadier-Regiment 103
- 1939 EK I
- 1939 EK II
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Panzerkampfabzeichen in Bronze
- Ärmelband “Kurland“
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland: 21.09.1964


Generalmajor Hermann HARRENDORF
- RK: am 16.02.1942 als Hauptmann der Reserve und Kommandeur III. Bataillon / Infanterie-Regiment 469
- 1939 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Deutsches Reiterabzeichen
- Spange zum EK II:
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Nahkampfspange I. Stufe (Bronze)


Generalleutnant Max von HARTLIEB genannt WALSPORN
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Infanterie Alexander von HARTMANN
- Ritterkreuz: am 08.10.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 71. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Grossherzoglich Sachsen-Weimarisches Wilhelm Ernst-Kriegskreuz
- Ehrenkreuz IV. Klasse (I. Stufe) des Fürstl. Lippischen Hausordens
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


General der Artillerie Otto HARTMANN
- RK: am 05.08.1940 als General der Artillerie und Kommandierender General des XXX. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Türkische Silberne Liakat-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Grosskreuz des Kgl. Rumän. Ordens der Krone mit Schwertern


General der Artillerie Walter HARTMANN
- RK (409): am 10.08.1941 als Oberst und Arko 140
- EL (340): am 30.11.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 87. Infanterie-Division
- Schw (139): am 18.03.1945 als General der Artillerie und Kommandierender General des VIII. Armee-Korps
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 09.03.1915
- EK I: 30.09.1916
- EK II: 28.09.1914
- Kgl. Preuss. Flugzeugbeobachter-Abzeichen
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Orden mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 01.10.1939
- Spange zum EK II: 21.09.1939
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 30.07.1941 als Oberst und Arko 140
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold


General der Artillerie Friedrich-Wilhelm HAUCK
- Ritterkreuz: am 11.06.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 305. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Silber: am 06.07.1942 als Oberst i.G. und Oberquartiermeister der 11. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
- Komturkreuz des Kgl. Rumän. Ordens der Stern mit Schwertern: 19.09.1941
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild


Generalleutnant Bruno Ritter von HAUENSCHILD
- Ritterkreuz (451): am 25.08.1941 als Oberst und Kommandeur der 4. Panzer-Brigade
- Eichenlaub (129): am 27.09.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 24. Panzer-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Bayer. Militär-Max-Joseph-Ordens: am 02.09.1918 als Leutnant und Batterieführer (7) im 11. bayer. Feldartillerie-Regiment
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I: 06.12.1917
- 1914 EK II: 21.05.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Gold
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I: 19.10.1939
- Spange zum EK II: 24.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Römischen Adlers mit Schwertern
- Kgl. Rumän. Orden “Kreuzzug gegen den Kommunismus”
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern


General der Infanterie Arthur HAUFFE
- RK: am 25.07.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 46. Infanterie-Division
- DKiG: am 11.04.1944 als General der Infanterie und Kommandierender General des XIII. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- RK II. Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 14.10.1941


Generalleutnant Eduard HAUSSER
- Ritterkreuz (679): am 04.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Regiment 25
- Eichenlaub (376): am 26.01.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 13. Panzer-Division
- 1914 EK I: 12.09.1917
- 1914 EK II: 17.06.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Bulgar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Spange zum EK I: 26.06.1940
- Spange zum EK II: 29.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- im Wehrmachtbericht genannt: 12.10.1943; 24.12.1943


Generalmajor Hans HECKER
- RK: am 05.08.1940 als Oberstleutnant und Kommandeur des Pionier-Bataillons 29 (mot)
- DKiG: am 19.09.1942 als Oberst und Pionierführer der Panzerarmee Afrika
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 22.08.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Allgemeines-Sturmabzeichen des Heeres in Silber
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Kolonial-Orden vom Stern
- Kgl. Italien. Silberne Tapferkeitsmedaille
- Ärmelband “Afrika”


Generalmajor Hubertus Ritter von HEIGL
- RK: am 13.01.1942 als Oberstleutnant und Kommandeur des Pionier-Bataillons (mot) 70
- RK des Kgl. Bayer. Militär Max Joseph-Orden: am 21.09.1917 als Leutnant und stellv. Kompanieführer im 4. bayer. Infanterie-Regiment “König Wilhelm von Württemberg”
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild


General der Gebirgstruppe Georg Ritter von HENGL
- Ritterkreuz (449): am 25.08.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 137
- Deutsches Kreuz in Gold (587/3): am 20.06.1944 als General der Gebirgstruppe und Kommandierender General XIX. Gebirgs-Korps
- Ritterkreuz des Kgl. Bayer. Militär-Max_Joseph-Ordens: am 29.10.1918 als Leutnant der Reserve und Beobachter in der bayer. Flieger-Abteilung 295
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I: 01.08.1917
- 1914 EK II: 08.05.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 27.08.1917
- Kgl. Bayer. Flugzeugbeobachter-Abzeichen: 04.06.1918
- Ehrenbecher dem Sieger im Luftkampf: 17.07.1918
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 00.09.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Gold
- Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze: 03.09.1924
- Deutsches Reichssportabzeichen in Silber: 05.01.1929
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Heeresbergführer-Abzeichen: 06.10.1936
- Deutsche Olympia-Erinnerungs-Medaille: 20.04.1937
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Spange zum EK I: 29.09.1939
- Spange zum EK II: 21.09.1939
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 13.05.1943


Generalstabsarzt Dr. med. Ernst HENNEBERG
- DKiS: am 03.12.1943 als Generalarzt und Armeearzt der 1. Panzerarmee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessisches Militär-Sanitätskreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I.Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Friedrich HERRLEIN
- RK: 22.09.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 18. Infanterie-Division (mot.)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 26.02.1917
- 1914 EK I K
- 1914 EK II K
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalmajor / Generalmajor der Bundeswehr Paul Reinhold HERRMANN
- DKiG: am 21.05.1943 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs der Heeresgruppe Nord
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Blutorden der NSDAP
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Finn. Freiheitskreuz II. Klasse mit Schwertern: 14.05.1943
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Generalleutnant / General der Bundeswehr Adolf HEUSINGER
- EK I: 24.12.1917
- EK II K: 08.06.1916
- Herzogl. Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse: 22.01.1917
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern: 00.06.1917
- Reussische Silberne Verdienstmedaille mit Schwertern: 00.06.1916
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 18.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung II. Klasse: 02.10.1936
- Spange zum EK I: 05.06.1940
- Spange zum EK II: 06.10.1939
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Orden der Krone: 00.00.1940
- Komturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstorden: 00.00.1941
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Finnisches Freiheitskreuz 1. Klasse mit Schwertern: 25.03.1942
- eingereicht zum Ritterkreuz und zum Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes
- Verwundetenabzeichen, 20.07.1944 in Silber
- US “Legion of Merit“, Kommandeurkreuz: 15.10.1960
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland mit Stern und Schulterband: 00.08.1963


Generaloberst Karl-Adolf HOLLIDT
- RK (479): am 08.09.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 50. Infanterie-Division
- EL (239): am 17.05.1943 als General der Infanterie und Oberbefehlshaber der 6. Armee
- EK I: 18.10.1916
- EK II: 09.09.1914
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 07.06.1940
- Spange zum EK II: 30.05.1940
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 19.09.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild
- Wehrmachtbericht: 04.08.1943


Generalstabsarzt Dr. med. Hans HOLM
- DKiS: am 30.08.1944 als Generalarzt und Armeearzt der 3. Panzerarmee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Adrian Freiherr van der HOOP
- DKiG: am 15.12.1944 als Oberst und Kommandeur der Divisionsgruppe “van der Hoop”
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Finn. Freiheistkreuz II. Klasse mit Schwertern: 30.06.1943
- Lapplandschild


Generaloberst Hans-Valentin HUBE
- RK (405): am 01.08.1941 als Generalmajor und Kommandeur der 16. Panzer-Division
- EL (62): am 16.01.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 16. Panzer-Division (direkte Verleihung)
- Schw (22): am 21.12.1942 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XIV. Panzer-Korps
- Brill (13): am 20.04.1944 als General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der 1. Panzerarmee
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 00.00.1917
- EK I: 00.00.1916
- EK II: 00.00.1915
- Anhaltisches Friedrich-Kreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I Klasse
- Spange zum EK I: 03.06.1940
- Spange zum EK II: 24.05.1940
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kommandeurskreuz des ital. Militärordens von Savoyen: 06.09.1943
- Wehrmachtbericht: 17.08.1943; 31.01.1944; 09.04.1944


General der Panzertruppe Alfred Ritter von HUBICKI
- RK: am 20.04.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 9. Panzer-Division
- DKiG: am 22.04.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 9. Panzer-Division
- k.u.k. Österr. Militär-Jubiläums-Kreuz 1848-1908
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern (zum 2. ten Mal)
- RK des Orden der Württembergischen Krone mit Schwertern
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- EK II
- EK I
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Botho Graf von HÜLSEN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Verdienstkreuz für Kriegshilfe
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Schlesisches Adler-Orden II. und I. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
Last edited by Dieter Zinke on 15 Nov 2005 17:54, edited 3 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " I - J "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:03

General der Pioniere Alfred JACOB
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 03.06.1943 als General der Pioniere und General der Pioniere und Festungen im OKH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Orden mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange "Prager Burg"
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern: 05.10.1943


Generaloberst Erwin JAENECKE
- RK: am 09.10.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 389. Infanterie-Division
- DKiG: am 02.01.1943 als General der Pioniere und Kommandierender General des IV. Armee-Korps
- EK I: 03.10.1914
- EK II: 00.00.1914
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Bewährungsabzeichen
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse mit Spange “Vor dem Feinde”
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste 1914
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IVbis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spanienkreuz in Silber ohne Schwerter
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Schwarz
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 07.05.1943
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” II. Klasse: 23.12.1943


General der Artillerie Kurt JAHN
- DKiG: am 18.06.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 3. Infanterie-Division (mot)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- RK II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II
- Spange zum EK I


Generalmajor Maximilian JAIS
- RK (504): am 17.09.1941 als Oberst und Kommandeur des Gebirgs-Jäger-Regiments 141
- EK I: 01.03.1918
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 21.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz: 24.11.1936
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse: 08.10.1938
- Spange zum EK I: 26.04.1941
- Spange zum EK II: 25.04.1941
- Infanterie-Sturmabzeichen
- Wehrmachtbericht: 11.06.1941
- Ärmelband "Kreta": 01.06.1942
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942": 20.07.1942


Generalleutnant z.V. Adolf JANSSEN
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Erich JASCHKE
- RK (708): am 04.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 90
- EL (295): am 07.09.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des LV. Armee-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 00.07.1918
- EK I: 05.04.1915
- EK II: 05.11.1914
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 08.07.1941
- Spange zum EK II: 31.05.1940
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"


General der Panzertruppe Georg JAUER
- RK (3053): am 04.05.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 20. Panzer-Grenadier-Division
- EL (733): am 10.02.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der 20. Panzer-Grenadier-Division
- DKiG: am 19.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Artillerie-Regiments 29
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 20.07.1941
- Spange zum EK II: 02.07.1941
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Allgemeines-Sturmabzeichen des Heeres in Silber
- Wehrmachtbericht: 27.07.1944


Generalmajor Curt (von) JESSER
- RK: am 18.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Regiments 36
- DKiG: am 29.11.1941 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Regiments 36
- 1914 EK II
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Karl-Truppen-Kreuz
- k.u.k. Österr. Verwundeten-Medaille mit 1 Mittelstreifen
- Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich
- Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern der Republik Österreich
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- 1939 EK I
- - Spange zum EK II:
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 06.07.1941 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Regiment 36
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generaloberst Alfred JODL
- RK: am 07.05.1945 als Generaloberst und Chef der Wehrmachtführungsstabes im OKW
- EL (865): am 07.05.1945 als Generaloberst und Chef der Wehrmachtführungsstabes im OKW (nicht nachweisbar, aber von der OdR nach dem rechtsunwirksamen "Dönitz-Erlass" anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR by means of the not legal "Dönitz-Erlass"; nevertheless Jodl wears the oakleaves, though awarded after the capitulation)
- EK I: 03.05.1918
- EK II: 20.11.1914
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Deutsches Reichssportabzeichen
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I: 23.12.1939
- Spange zum EK II: 30.09.1939
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Stern und Schwertern: 25.03.1942
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP: 30.01.1943
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" III. Klasse: 23.12.1943
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" II. Klasse: 23.12.1943
- Verwundetenabzeichen (20.07.1944) in Schwarz


General der Gebirgstruppe Ferdinand JODL
- Ritterkreuz (4369): am 13.01.1945 als General der Gebirgstruppe und Kommandierender General des XIX. Gebirgs-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (351/1): am 11.04.1943 als Generalmajor und Chef des Generalstabs der 20. Gebirgs-Armee
- EK I: 02.06.1918
- EK II: 20.10.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 06.03.1916
- Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze: 24.09.1924
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 12.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV.bis II. Klasse: 02.10.1936
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Spange zum EK I: 16.05.1940
- Spange zum EK II: 06.09.1939
- Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen: 22.11.1940
- Slowakisches Kriegssiegerkreuz III. Klasse: 24.07.1941
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 05.11.1941
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 28.03.1942
- Kroatischer Kriegsorden des Ordens der Krone des Königs Zvonimir I. Stufe mit Stern und Schwertern: 10.04.1942
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern: 20.02.1944
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 01.08.1942
- Lapplandschild
Last edited by Dieter Zinke on 22 Nov 2005 11:46, edited 4 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " K "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:05

General der Artillerie Rudolf KAEMPFE
- DKiG: am 19.12.1941 als General der Artillerie und Höheres Kommando z.b.V. XXXV. Armeekorps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II
- Spange zum EK I


Generalleutnant z.V. Heinrich KANNENGIESSER
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 06.10.1916
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern und mit der Krone
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern und Eichenlaub
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Kgl. Sächs. Silberne Rettungsmedaille
- Kgl. Sächs. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Franz KARL
- RK: am 05.08.1940 als Generalmajor und Kommandeur der 263. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Komturkreuz des Kgl. Norwegischen Ordens des heiligen Olaf
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalmajor Dr. phil. Erwin KASCHNER
- DKiG: am 24.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiment 486
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK II
- Spange zum EK I
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


General der Infanterie Dr. phil. Friedrich KARMANN
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern und Eichenlaub
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Flieger/ General der Artillerie z.V. Leonhard KAUPISCH
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Orden
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischer Hausorden der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Bremisches Hanseatenkreuz
- Ritterkreuz I. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischer Hausordens mit Schwertern
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Flugzeugbeobachter-Abzeichen
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914/1918
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Kavallerie Hugo von KAYSER
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- RK I. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens
- RK I. Klasse des Herzogl. Braunschweigischen Orden Heinrich des Löwen-
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. bis I. Klasse
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste 1914
- Türkischer Medschidié-Orden III. Klasse mit Säbel
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens


Generalleutnant z.V. Gustav KEIM
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Orden mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Hessischen Verdienstordens Philipps des Großmüthigen
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Grossherzoglich Krieger-Ehrenzeichen in Eisen (Steckabzeichen, 1917)
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Artillerie Walter KEINER
- Ritterkreuz: am 17.07.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 62. Infanterie-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Türkische Silberne Liakat-(Verdienst)-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


General der Infanterie Bodewin KEITEL
- Deutsches Kreuz in Silber: am 02.10.1942 als General der Infanterie und Chef des Heerespersonalamtes/ OKH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Bewährungs-Abzeichen
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 25.03.1942


Generalfeldmarschall Wilhelm KEITEL
- RK: am 30.09.1939 als Generaloberst und Chef des Oberkommandos der Wehrmacht
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK I: 00.10.1914
- EK II: 00.00.1914
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzoglich Braunschweigischer Orden Heinrich des Löwen
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Bewährungsabzeichen zum Braunschweiger Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse mit Spange “Vor dem Feinde”
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Bremisches Hanseatenkreuz
- RK II. des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP: 20.04.1939
- Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes
- Spange zum EK I: 00.09.1939
- Spange zum EK II: 00.09.1939
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. bis I. Klasse: 14.10.1941
- Grosskreuz des Finn. Freiheitskreuzes mit Schwertern: 25.03.1942
- Grosskreuz des Kgl. Italien. Militärordens von Savoyen
- Grosskreuz des Orden der Weissen Rose von Finnland mit Schwertern und Bruststern
- Verwundetenabzeichen, 20.07.1944 in Schwarz: 00.00.1944


Generalmajor Karl KELTSCH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Infanterie Werner KIENITZ
- Ritterkreuz: am 31.08.1941 als General der Infanterie und Kommandierender General des XVII. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Silber: am 22.04.1945 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. II. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis II (Stettin)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant z.V. Friedrich Ritter von KIESER
- RK des Kgl. Bayer. Militär-Max-Joseph-Ordens: am 09.02.1919
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


General der Panzertruppe Friedrich KIRCHNER
- RK (29): am 20.05.1940 als Generalleutnant und Kommandeur der 1. Panzer-Division
- EL (391): am 12.02.1944 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des LVII. Panzer-Korps
- Schw (127): am 26.01.1945 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des LVII. Panzer-Korps
- DKiG: am 22.04.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 1. Panzer-Division
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 19.07.1918
- EK I: 26.09.1917
- EK II: 01.10.1914
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 04.10.1939
- Spange zum EK II: 22.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 04.02.1943; 27.11.1944


Generalmajor Ludwig KIRSCHNER
- RK (825): am 18.01.1942 als Major und Kommandeur des I. Bataillons / Infanterie-Regiment 436
- EL (135): am 28.10.1942 als Oberstleutnant und Kommandeur des Infanterie-Regiments 72
- EK I: 14.09.1941
- EK II: 31.12.1940
- Deutsches Reichssportabzeichen
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (667): am 08.02.1942 als Major und Kommandeur des I. Bataillons/ Infanterie-Regiment 436
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Fritz KISTNER
- Deutsches Kreuz in Gold: am 21.02.1942 als Oberst und Kommandeur des Artillerie-Regiment 137
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Heinrich KITTEL
- Ritterkreuz: am 12.08.1944 als Generalmajor und Kommandant von Lemberg
- Deutsches Kreuz in Gold: am 23.02.1944 als Generalmajor und Kommandant von Uman
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 23.08.1942


Generalstabsarzt Prof. Dr. med. Walther KITTEL
- RK zum Kriegsverdienstkreuz mit Schwertern: am 04.06.1944 als Generalstabsarzt und Heeresgruppenarzt Süd in der Quartiermeisterabteilung des Arbeitsstabes Don
- DKiS: am 24.02.1943 als Generalstabsarzt und Heeresgruppenarzt Süd in der Quartiermeisterabteilung des Arbeitsstabes Don
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK des k.u.k. Österr. Franz Joseph-Ordens mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Ehrenzeichen vom Roten Kreuz II. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor/ Generalmajor (Bundeswehr) Ernst KLASING
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 22.01.1944 als Oberst und Oberquartiermeister der Heeresgruppe A
- Deutsches Kreuz in Gold: am 08.01.1943 als Major i.G. und Ia der 123. Infanterie-Division
- 1939 EK I
- 1939 EK II
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland : 30.03.1962


Generalleutnant Paul KLATT
- Ritterkreuz (1410): am 04.01.1943 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 138
- Eichenlaub (686): am 26.12.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 3. Gebirgs-Division
- Deutsches Kreuz in Gold (106/35): am 14.04.1942 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 138
- 1914 EK I: 12.03.1920
- 1914 EK II: 04.02.1916
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 30.12.1919
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Spange zum EK I: 08.12.1940
- Spange zum EK II: 30.03.1940
- Finn. Freiheitskreuz III. Klasse mit Schwertern: 12.12.1941
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber: 09.01.1943
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold: 28.08.1944
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber: 29.09.1944
- im Wehrmachtbericht genannt: 04.10.1944; 05.11.1944


General der Panzertruppe Ulrich KLEEMANN
- RK (581): am 13.10.1941 als Oberst und Kommandeur der 3. Schützen-Regiments
- EL (304): am 16.09.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der Sturm-Division Rhodos (Kommandant Ost-Ägäis)
- EK I: 08.07.1918
- EK II: 26.10.1914
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 25.10.1939
- Spange zum EK II: 19.09.1939
- Ärmelband “Afrika”
- Wehrmachtbericht: 28.10.1944


General der Kavallerie Philipp KLEFFEL
- Ritterkreuz: am 17.02.1942 als Generalleutnant und Kommandeur 1. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 10.05.1943 als General der Kavallerie und Kommandierender General I. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern: 29.03.1943


Generalmajor Dipl. Ing. Heinrich KLEINSCHROTH
- DKiS: am 30.11.1942 als Oberst und Armee-Nachrichtenführer der 9. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. bis I. Klasse mit Schwertern


Generalfeldmarschall Ewald von KLEIST
- RK (15) : am 15.05.1940 als General der Kavallerie und Kommandierender General des XXII Armee-Korps (mot.) (Panzergruppe Kleist)
- EL (72) : am 17.02.1942 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der Panzergruppe 1
- Schw (60): am 30.03.1944 als Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe A (direkte Verleihung) (Kleist erhält die Schwerter aus der Hand Adolf Hitler)
- EK I : 27.01.1915
- EK II : 04.10.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens: 00.00.1917
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Rechtsritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens: 00.00.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I Klasse: 02.10.1936
- Spange zum EK I: 27.09.1939
- Spange zum EK II: 17.09.1939
- Grosskreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens mit Schwertern: 13.05.1941
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ III Klasse: 16.07.1942
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Militärordens von Savoyen: 30.07.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ II Klasse: 06.10.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ I Klasse: 06.10.1942
- Wehrmachtsbericht: 10.04.1941 ; 13.04.1941 ; 26.08.1941 ; 27.08.1941 ; 11.10.1941 ; 12.10.1941 ; 22.11.1941; 30.05.1942; 19.08.1943 ; 09.10.1943


Generalleutnant Wolfgang von KLUGE
- Ritterkreuz: am 29.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 292. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 28.11.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 292. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalleutnant z.V. Eduard KLUTMANN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


General der Panzertruppe Otto von KNOBELSDORFF
- RK (497): am 17.09.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 19. Panzer-Division
- EL (322): am 12.11.1943 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XLVIII. Panzer-Korps
- Schw (100): am 21.09.1944 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XLVIII. Panzer-Korps
- DKiG: am 16.02.1943 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XLVIII. Panzer-Korps
- EK I: 27.02.1915
- EK II: 19.09.1914
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischer Hausorden der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Grossherzoglich Sachsen-Weimarisches Wilhelm Ernst-Kriegskreuz
- RK II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I: 20.05.1940
- Spange zum EK II: 11.10.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 20.02.1943; 08.06.1944
- Rechtsritter des Johanniter-Ordens: 22.04.1949


General der Kavallerie Rudolf KOCH-ERPACH
- Ritterkreuz: am 24.06.1940 als Generalleutnant und Kommandeur 8. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Silber: am 24.11.1944 als General der Kavallerie und Kommandierender General des stellv. VIII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis VIII (Breslau)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und mit goldener Spange
- Türkische Silberne Liakat-(Verdienst)-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstorden
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Kavallerie Ernst-August KÖSTRING
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 04.11.1944 als General der Kavallerie und General der Freiwilligen-Verbände im OKH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern und Eichenlaub
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Medschidié-Orden III. Klasse mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Gebirgstruppe Rudolf KONRAD
- Ritterkreuz (1071): am 01.08.1942 als General der Gebirgstruppe und Kommandierender General des XLIX. Gebirgs-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (534/3): am 23.02.1944 als General der Gebirgstruppe und Kommandierender General des XLIX. Gebirgs-Korps
- EK I: 11.06.1916
- EK II: 05.11.1914
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille: 03.03.1911
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 15.01.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 09.05.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 01.08.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Deutsches Reichssportabzeichen in Silber
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Heeresbergführer-Abzeichen
- Komturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens: 29.01.1937
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 (09.08.1939) mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I: 02.10.1939
- Spange zum EK II: 18.09.1939
- im Wehrmachtbericht genannt: 27.07.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 25.08.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 20.10.1943


Generalleutnant Fritz KOREUBER
- EK I: 14.01.1917
- EK II: 26.06.1915
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 29.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung III. bis I. Klasse: 02.10.1936
- Türkischer Eiserner Halbmond: 16.11.1916
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden, IV. Klase (1. Stufe): 11.05.1917
- Erinnerungs-Abzeichen für die Besatzungen von Heeres- und Marineluftschiffen
- Spange zum EK II: 17.06.1940
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern: 30.01.1942
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern 20.02.1943



General der Infanterie Joachim von KORTZFLEISCH
- Ritterkreuz: am 04.09.1940 als General der Infanterie und Kommandierender General XI. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Silber: am 30.12.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. III. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis III (Berlin)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ III. Klasse: 19.09.1941
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant August KRAKAU
- Ritterkreuz (314): am 21.06.1941 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 85
- EK I: 18.05.1918
- EK II: 17.06.1917
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern: 25.06.1917
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 02.05.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 10.06.1918
- Ehrensäbel für gutes Schiessen mit sMG: 21.11.1933
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Spange zum EK I : 25.06.1940
- Spange zum EK II: 12.06.1940
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden III. Klasse, I. Stufe
- Ärmelband “Kreta”
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 13.05.1943
- im Wehrmachtbericht genannt: 11.06.1941; 24.08.1943
- Lapplandschild


Generalleutnant z.V. Rudolf KRANTZ
- Kommandeurkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 15.10.1914
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienst-Ordens mit Schwertern
- Offizierkreuz des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Offizierkreuz des Reussischen Ehrenkreuzes mit Schwertern
- Reussisches Kriegsverdienstkreuz
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- RK 1. Klasse des Herzoglich Braunschweigischen Ordens Heinrich des Löwen
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Kgl. Sächs. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


General der Infanterie Hans KREBS
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK (2843): am 26.03.1944 als Generalleutnant und Chef des Generalstabs der Heeresgruppe Mitte
- EL (749): am 20.02.1945 als General der Infanterie und Chef des Generalstabs der Heeresgruppe B
- DKiG: am 26.01.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs der 9. Armee
- EK I: 06.02.1917
- EK II: 22.08.1915
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Bewährungsabzeichen zum Braunschweiger Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914/1918
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I : 18.05.1940
- Spange zum EK II : 14.05.1940
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942


Generalleutnant Hermann KRESS
- Ritterkreuz (746): am 20.12.1941 als Oberst und Kommandeur der Gebirgs-Jäger-Regiments 99 der 1. Gebirgs-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 09.04.1915
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 24.06.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 07.08.1943
- Spange zum EK I: 02.11.1939
- Spange zum EK II: 20.10.1939


General der Kavallerie Franz Freiherr KRESS von KRESSENSTEIN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzoglich Braunschweigischer Orden Heinrich des Löwen, IV. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Magnifizenz Generalarzt der Reserve SS-Standartenführer Prof. Dr. med. Lothar KREUZ
- RK des Kriegsverdienstkreuzes ohne Schwerter: am 13.06.1944 als Generalarzt der Reserve und Rektor der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse ohne Schwerter
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse ohne Schwerter
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Grosses Bundesverdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland : 00.00.1958


Generalleutnant Joseph KÜBLER
- DKiG: am 01.01.1943 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabes des XLIX. Gebirgs-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Sächs. Albrechtskreuz mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II
- Spange zum EK I
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


General der Gebirgstruppe Ludwig KÜBLER
- Ritterkreuz (9): am 27.10.1939 als Generalmajor und Kommandeur der 1. Gebirgs-Division
- EK I: 17.11.1914
- EK II: 16.09.1914
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille: 03.03.1911
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 05.11.1914
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern: 12.05.1916
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 23.07.1917
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 07.06.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 15.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse: 02.10.1936
- Deutsche Olympia-Ehrenzeichen I. Klasse: 30.11.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 21.11.1938
- Heeresbergführer-Abzeichen
- Spange zum EK I : 20.09.1939
-- Spange zum EK II: 15.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 23.08.1942
- Slowakisches Kriegssiegerkreuz III. Klasse


Generalmajor Friedrich KUSSIN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
Last edited by Dieter Zinke on 31 Oct 2005 18:44, edited 2 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Generale des Heeres " L "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:06

Generalleutnant Franz LANDGRAF
- RK: am 16.06.1940 als Oberst und Kommandeur der 4. Panzer-Brigade
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Panzerkampfabzeichen in Silber


General der Panzertruppe Willibald Freiherr von LANGERMANN und ERLENKAMP
- RK (178): am 15.08.1940 als Generalmajor und Kommandeur der 29. Infanterie-Division (mot)
- EL (75): am 17.02.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 4. Panzer-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I: 14.06.1940
- Spange zum EK II: 30.05.1940
- Panzerkampfabzeichen in Silber


Generalmajor/ Brigadegeneral (Bundesgrenzschutz) Willy LANGKEIT
- RK (1338): am 09.12.1942 als Major und Kommandeur der II. Abteilung / Panzer-Regiment 36
- EL (348): am 07.12.1943 als Oberstleutnant und Kommandeur des Panzer-Regiments 36
- DKiG: am 01.07.1942 als Major und Kommandeur der II. Abteilung / Panzer-Regiments 36
- EK I: 30.08.1940
- EK II: 10.11.1939
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" III. Klasse: 30.05.1944
- Panzerkampfabzeichen in Gold: 30.04.1945


General der Gebirgstruppe Hubert LANZ
- Ritterkreuz (234): am 01.10.1940 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabes des XVIII. Armee-Korps
- Eichenlaub (160): am 23.12.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 1. Gebirgs-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Kgl. Württembg. Goldene Militär-Verdienst-Medaille
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- L´Ordre de Vytantas le Grand V. Klasse (Litauischer Orden) : 08.09.1933
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Heeresbergführer-Abzeichen
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Spange zum EK I: 08.06.1940
- Spange zum EK II: 22.05.1940


General der Infanterie Otto LASCH
- RK (362): am 17.07.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 43
- EL (578): am 10.09.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 349. Infanterie-Division
- EK I: 02.07.1916
- EK II: 05.10.1914
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 20.10.1939
- Spange zum EK II: 13.09.1939
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 03.07.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 43
- Wehrmachtbericht: 01.07.1941; 02.07.1942; 12.04.1945
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie Paul LAUX
- RK (731): am 14.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 126. Infanterie-Division
- EL (237): am 17.05.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des II. Armee-Korps
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens: 06.05.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstorden mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Orden mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischer Hausorden der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Grossherzoglich Sachsen-Weimarisches Wilhelm Ernst-Kriegskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 00.07.1940
- Spange zum EK I: 00.01.1940
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Medalla Militar Colectiva de España


General der Artillerie Emil LEEB
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 14.06.1944 als General der Artillerie und Chef des Heeres-Waffenamtes/ OKH
- Deutsches Kreuz in Silber: am 01.09.1943 als General der Artillerie und Chef des Heeres-Waffenamtes/ OKH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalfeldmarschall Wilhelm Ritter von LEEB
- RK des Kgl. Bayer. Militär-Max Joseph-Ordens: am 02.05.1915 als Major und Ia im Generalstab 11. bayer. Infanterie-Division
- RK: am 24.06.1940 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe C
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden III Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK des kgl. Württembergischen Ordens der Krone mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II Klasse
- Bremisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Heeresbergführer-Abzeichen
- Medaille zur Erinnerung an 01.10.938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalleutnant / Generalmajor (Nationale Volksarmee, DDR) Arno von LENSKI
- Deutsches Kreuz in Gold: am 21.01.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 24. Panzer-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrecht-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Verdienstmedaille der NVA in Gold
- Verdienstmedaille der DDR: 20.07.1963
- Vaterländischer Verdienstorden in Silber: 08.05.1965
- Kampforden für Verdienste um Volk und Vaterland in Silber: 01.04.1966
- Kampforden für Verdienste um Volk und Vaterland in Gold: 00.10.1968
- Vaterländischer Verdienstorden in Gold: 00.00.1973


Generalmajor Richard LEPPER
- Ritterkreuz: am 17.12.1942 als Oberst und Arko 6 und Führer einer Kampfgruppe im Stalingrad
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 25.10.1918
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Gebirgstruppe Karl von LE SUIRE
- Ritterkreuz (4084): am 26.11.1944 als General der Gebirgstruppe und Kommandierender General des XLIX. Gebirgs-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (106/54): am 25.04.1942 als Oberstleutnant i.G. und Ia Gebirgs-Korps Norwegen
- 1914 EK I: 19.12.1921
- 1914 EK II: 28.03.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz: 28.10.1918
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 17.11.1918
- Kriegsdenkmünze 1914/1918 des Kyffhäuser-Bundes: 31.12.1921
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 29.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Spange zum EK I: 13.09.1939
- Spange zum EK II: 13.09.1939
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938: 11.01.1940
- Finn. Freiheitskreuz II. Klasse mit Schwertern: 26.10.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 01.05.1942
- Kubanschild: 01.10.1944
- im Wehrmachtbericht genannt: 17.10.1944


Generalmajor Walter LEUZE
- Deutsches Kreuz in Silber: am 30.10.1943 als Generalmajor und Kommandant von Le Havre
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ritterkreuz II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Orden der Krone


Generalfeldmarschall Erich von LEWINSKI gen. von MANSTEIN
- RK: am 19.07.1940 als General der Infanterie und Kommandierender General des XXXVIII. Armee-Korps
- EL (209): am 14.03.1943 als Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Süd
- Schw (59): am 30.03.1944 Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Süd
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste 1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an 01.10.938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK II. Klasse: 16.09.1939
- Spange zum EK I. Klasse: 21.09.1939
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Bulgar. St. Alexander-Ordens
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" III. Klasse: 25.11.1941
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" II. Klasse: 26.07.1942
- Krimschild in Gold (ad personam)
- Gemeinsames Flugzeugführer- und Beobachter-Abzeichen in Gold mit Brillanten
- Wehrmachtbericht: 11.10.1941; 12.10.1941; 31.10.1941; 19.05.1942; 20.05.1942; 02.07.1942; 20.03.1943; 04.08.1943


Generalleutnant Theobald LIEB
- RK (2649): am 07.02.1944 als Generalleutnant und Führer des XLII. Armee-Korps
- EL (400): am 18.02.1944 als Generalleutnant und Führer des XLII. Armee-Korps
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens: 30.08.1915
- EK I: 22.08.1915
- EK II: 19.09.1914
- Kgl. Württembg. Goldene Militär-Verdienstmedaille: 01.11.1914
- RK II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 20.02.1944


Generalmajor / Generalmajor (Bundeswehr) Kurt Freiherr von LIEBENSTEIN
- Ritterkreuz: am 10.05.1943 als Generalmajor und Kommandeur 164. leichte Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 26.01.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs der 2. Panzer-Armee
- 1914 EK II
- Kgl. Württembergische Rettungsmedaille
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- 1939 EK I
- Spange zum EK II:
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Kgl. Italien. Silberne Tapferkeitsmedaille
- Ärmelband “Afrika“
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Generaloberst Georg LINDEMANN
- RK (162): am 05.08.1940 als Generalleutnant und Kommandeur der 36. Infanterie-Division
- EL (275): am 21.08.1943 als General der Infanterie und OB. der 18. Armee (Direkte Verleihung)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK I: 28.07.1915
- EK II: 09.09.1914
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Wehrmachtbericht: 29.06.1942; 12.08.1943
- Spange zum EK I : 03.07.1940
- Spange zum EK II : 30.10.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Stern und Schwertern: 29.03.1943


Generalarzt Dr. med. Rudolph LIPF
- DKiS: am 22.10.1944 als Generalarzt und Armeearzt der 16. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 19.01.1944


Generalleutnant z.V. Friedrich "Fritz" von der LIPPE
- DKiS: am 03.08.1943 als Generalleutnant und Chef Militär Verw. Bez. Nordwestfrankreich
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalfeldmarschall Wilhelm LIST
- RK: am 30.09.1939 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der 14. Armee
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- RK II. Klasse des Kgl. Württembg, Friedrichs-Orden mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III Klasse mit der Kriegsdekoration
- RK des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstorden
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Eichenlaub zur Wehrmacht-Dienstauszeichnung I Klasse
- Spange zum EK I: 00.09.1939
- Spange zum EK II: 00.09.1939
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III Klasse: 24.06.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” II Klasse: 24.06.1942


General der Artillerie Herbert LOCH
- RK: am 16.06.1940 als Generalleutnant und Kommandeur der 17. Infanterie-Division
- DKiG: am 22.04.1942 als General der Artillerie und Kommandierender General des XXVIII. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgische Verdienstmedaille für Rettung aus Gefahr
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"


Generalmajor Bernhard von LOSSBERG
- EK I: 16.04.1918
- EK II: 21.09.1917
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 05.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02..10.1936
- Cruz Blanca del Mérito Militar de 3ª clase de España: 12.04.1939
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spanienkreuz in Silber ohne Schwerter: 06.06.1939
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 25.03.1942


General der Artillerie Walter LUCHT
- Ritterkreuz (1496): am 30.01.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 336. Infanterie-Division
- Eichenlaub (691): am 09.01.1945 als General der Artillerie und Kommandierender General des LXVI. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (87/27): am 12.03.1942 als Generalmajor und Kommandeur 87. Infanterie-Division
- EK I: 19.10.1915
- EK II: 14.10.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medalla de la Campaña de España
- Cruz de Guerra de España
- Spanienkreuz in Gold mit Schwertern
- Spange zum EK I: 23.06.1940
- Spange zum EK II: 17.05.1940
- Komturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens mit Schwertern
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Komturkreuz des Kgl. Italien. Orden der Krone


Generalleutnant Hartwig von LUDWIGER
- Ritterkreuz (359): am 15.07.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des Infanterie-Regiment 83
- Eichenlaub (163): am 23.12.1942 als Oberst und Kommandeur des Jäger-Regiment 83
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK I: 14.05.1917
- EK II: 02.07.1915
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Schlesischer Adler-Orden I. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 18.10.1939
- Spange zum EK II: 17.09.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Krimschild
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie Rudolf LÜTERS
- Pour le mérite: am 30.09.1918 als Hauptmann und Bataillons-Kommandeur im Infanterie-Regiment Prinz Carl (4. Grossherzoglich Hessisches) Nr. 118
- Deutsches Kreuz in Gold: am 30.04.1943 als General der Infanterie und Befehlshaber der Deutschen Truppen in Kroatien
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Panzertruppe Heinrich Freiherr von LÜTTWITZ
- RK (1011): am 27.05.1942 als Oberst und Kommandeur des Schützen-Regiments 59
- EL (571): am 03.09.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 2. Panzer-Division
- Schw (157): am 09.05.1945 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XLVII. Panzer-Korps (nicht nachweisbar, aber von der OdR nach dem rechtsunwirksamen "Dönitz-Erlass" anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR by means of the not legal "Dönitz-Erlass")
- DKiG: am 19.12.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des Schützen-Regiments 59
- EK I: 02.06.1918
- EK II: 18.05.1915
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 01.08.1941
- Spange zum EK II: 20.09.1939
- Verwundetenabzeichen in Silber: 02.03.1940
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Verwundetenabzeichen in Gold: 29.08.1942


General der Panzertruppe / Generalleutnant der Bundeswehr Smilo Freiherr von LÜTTWITZ
- RK (806): am 14.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Schützen-Regiments 12
- EL (426): am 16.03.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 26. Panzer-Division
- Schw (76): am 04.07.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 26. Panzer-Division
- DKiG: am 27.10.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des Schützen-Regiments 12
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 27.05.1940
- Spange zum EK II: 06.10.1939
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (596): am 08.12.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des Schützen-Regiments 12
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Verwundetenabzeichen in Gold: 00.00.1944
- US "Legion of Merit"
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland mit Stern
Last edited by Dieter Zinke on 02 Feb 2006 13:53, edited 6 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " M "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:08

Generalleutnant Sigfrid MACHOLZ
- RK: am 16.10.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 49. Infanterie-Division
- DKiG: am 19.12.941 als Generalmajor und Kommandeur der 122. Infanterie-Division
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generaloberst Eberhard von MACKENSEN
- RK (390) : am 27.07.1941 als General der Kavallerie und Kommandierender General des III. Armee-Korps (mot.)
- EL (95): am 26.05.1942 als General der Kavallerie und Kommandierender General des III. Armee-Korps (mot.)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I:: 02.10.1939
- Spange zum EK II: 17.09.1939
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 15.01.1943


General der Panzertruppe Hasso von MANTEUFFEL
- RK: am 27.11.1941 als Oberst und Kommandeur des 6. Schützen-Regiments
- EL (332): am 23.11.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- Schw (50): am 22.02.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- Brill (24): am 18.02.1945 als General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der 5. Panzerarmee
- EK I: 02.05.1917
- EK II: 13.10.1916
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Deutsches Reiterabzeichen in Gold: 02.01.1931
- Deutsches Reichssportabzeichen in Gold: 00.00.1939
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Goldenes Hitler-Jugend-Abzeichen
- Spange zum EK I: 01.08.1941
- Spange zum EK II: 22.07.1941
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Ärmelband “Afrika”
- Wehrmachtbericht: 08.10.1943; 16.11.1943; 14.03.1944; 08.05.1944
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 30.05.1944


General der Artillerie Erich MARCKS
- RK (328): am 26.06.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 101. leichten Infanterie-Division
- EL (503): am 24.06.1944 als General der Artillerie und Kommandierender General des LXXXIV. Armee-Korps
- EK I : 00.08.1915
- EK II: 25.09.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 29.09.1939
- Spange zum EK II: 21.09.1939
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Wehrmachtbericht: 13.06.1944


General der Artillerie Robert MARTINEK
- RK (790): am 26.12.1941 als Generalmajor und Führer der 267. Infanterie-Division
- EL (388): am 10.02.1944 als General der Artillerie und Kommandierender General des XXXIX. Panzer-Korps
- DKiG: am 21.03.1943 als General der Artillerie und Kommandierender General des XXXIX. Panzer-Korps
- EK I : 20.05.1940
- EK II : 25.09.1939
- k.u.k. Österr. Militär-Jubiläums-Kreuz 1848-1908
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes: 00.12.1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern: 00.07.1915
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit der Kriegsdekoration und den Schwertern: 00.03.1916
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit der Kriegsdekoration und den Schwertern (zum 2. ten Mal): 00.05.1917
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern (zum 2. ten Mal): 00.09.1917
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern: 00.08.1918
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit der Kriegsdekoration und den Schwertern (zum 3. ten Mal): 00.09.1918
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 22.09.1941 als Generalmajor und Arko 7
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Krimschild
- Wehrmachtbericht: 24.10.1943 ; 03.04.1944 ; 03.07.1944
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens der Krone mit Schwertern


General der Infanterie / Ministerialdirigent im Bundesministerium des Innern / Generalleutnant der Bundeswehr Gerhard MATZKY
- RK: am 05.04.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 21. Infanterie-Division
- EK I: 00.08.1915
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 25.03.1942
- Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


General der Artillerie Anton-Reichard Freiherr von MAUCHENHEIM genannt von BECHTOLDSHEIM
- DKiG: am 25.04.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs XXIX. Armee-Korps
- EK I: 04.06.1917
- EK II: 18.02.1916
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 20.09.1916
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz: 29.05.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 26.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 28.05.1940
- Spange zum EK II: 18.05.1940
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 08.08.1942
- Kgl. Rumän. “Erinnerungsmedaille Kreuzzug gegen den Kommunismus”


Generalleutnant Dr. med. dent. Karl MAUSS
- RK (694): am 26.11.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des II. Bataillons / Schützen-Regiment 69
- EL (335): am 24.11.1943 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 33
- Schw (101): am 23.10.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- Brill (26): am 15.04.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- DKiG: am 11.03.1943 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 33
- EK I: 21.10.1916
- EK II: 16.09.1915
- Kgl. Preuss. Flugzeugführer-Abzeichen
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Spange zum EK I: 25.05.1940
- Spange zum EK II: 28.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Bronze
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Nahkampfspange I. Stufe (Bronze)
- Wehrmachtbericht: 13.03.1944; 15.08.1944; 20.02.1945


Generalmajor Günther MEINHOLD
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Krimschild
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Johann MICKL
- RK (724): am 13.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Schützen-Regiments 155
- EL (205): am 06.03.1943 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 25
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes
- k.u.k. Österr. Karl-Truppenkreuz
- k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 5. Mittelstreifen
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes (zum 2. ten Mal)
- Kärntner Kreuz für Tapferkeit
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.3938 mit Spange “Prager Burg“
- EK I: 15.06.1940
- EK II: 01.10.1939
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Ärmelband “Afrika”


General der Infanterie Friedrich MIETH
- Ritterkreuz (2284): am 02.11.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des IV. Armee-Korps
- Eichenlaub (409): am 01.03.1944 als General der Infanterie und Kommandierender General des IV. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (39/2): am 26.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 112. Infanterie-Division
- 1914 EK I K: 11.03.1915
- 1914 EK II K: 17.09.1914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 07.02.1915
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse: 22.03.1917
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 06.12.1917
- Türkischer Eiserner Halbmond: 29.01.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz: 00.04.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 29.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse: 02.10.1936
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Italien. Ordens der Krone: 11.03.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 01.08.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse
- im Wehrmachtbericht genannt: 18.02.1944; 08.06.1944


Generalfeldmarschall Walter MODEL
- RK (344): am 09.07.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 3. Panzer-Division
- EL (74): am 17.02.1942 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der 9. Armee
- Schw ( 28 ): am 02.04.1943 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der 9. Armee
- Brill (17): am 17.08.1944 als Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Mitte
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 26.02.1917
- EK I: 19.10.1915
- EK II: 20.09.1914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 29.03.1915
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse: 22.11.1917
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 22.11.1917
- Türkischer Eiserner Halbmond: 22.11.1917
- Verwundetenabzeichen in Mattweiß: 28.07.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 26.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spanienkreuz in Bronze ohne Schwerter: 31.05.1939
- Spange zum EK I: 02.10.1939
- Spange zum EK II: 22.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber: 29.08.1941
- Wehrmachtbericht: 21.02.1942; 03.09.1943; 05.08.1944; 19.04.1945
- Verwundetenabzeichen in Gold: 25.05.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 15.07.1942


Generalleutnant/ Generalleutnant (Nationale Volksarmee, DDR) Vincenz MÜLLER
- Ritterkreuz: am 07.04.1944 als Generalleutnant und stellv. Führer XXVII. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold: am 26.01.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs der 17. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Türkischer Medschidie-Orden V. Klasse mit Säbel
- Türkische Silberne Liakat-(Verdienst)-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 00.02.1943
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 19.03.1943
- Vaterländischer Verdienstorden (DDR)
- Medaille für treue Dienste in der Kasernierten Volkspolizei (DDR)


Generalmajor der Reserve SS- Obersturmbannführer Werner MUMMERT
- RK (1095): am 17.08.1942 als Major der Reserve und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 251
- EL (429): am 20.03.1944 als Oberstleutnant der Reserve und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 103
- Schw (107): am 23.10.1944 als Oberst der Reserve und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiment 103
- DKiG: am 11.01.1942 als Major der Reserve und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 251
- EK II: 00.00.1916
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- EK I: 07.07.1940
- Spange zum EK II: 11.05.1940
- Panzerkampfabzeichen in Bronze
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (950): am 04.05.1942 als Major der Reserve und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 251
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Nahkampfspange I. Stufe (Bronze): 00.00.1942
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber
- Wehrmachtbericht: 23.09.1944
- 1 Sonderabzeichen für Panzervernichtung durch Einzelkämpfer


General der Infanterie Wolfgang MUFF
- Deutsches Kreuz in Silber: am 30.04.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. XI. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XI (Hannover)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- Ritterkreuz des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Sächs. Kriegsverdienstkreuz
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Ehrenzeichen vom Roten Kreuz II. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Württembg. Dienstehrenzeichen I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
Last edited by Dieter Zinke on 08 Nov 2005 10:16, edited 5 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " N "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:10

Generalleutnant Oldwig von NATZMER
- RK: am 04.09.1943 als Oberst i.G. und Ia im Generalstab der Panzer-Grenadier-Division "Grossdeutschland"
- DKiG: am 02.04.1943 als Oberstleutnant i.G. und Ia im Generalstab der Panzer-Grenadier-Division "Grossdeutschland"
- 1939 EK I
- 1939 EK II
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"


General der Panzertruppe Walther NEHRING
- RK (384): am 24.07.1941 als Generalmajor und Kommandeur der 18. Panzer-Division
- EL (383): am 08.02.1944 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XXIV. Panzer-Korps
- Schw (124): am 22.01.1945 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XXIV. Panzer-Korps
- 1914 EK I: 25.11.1917
- 1914 EK II: 27.01.1915
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Bulgar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Spange zum EK I : 29.09.1939
- Spange zum EK II : 11.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Kgl. Italien. Silberne Tapferkeitsmedaille: 00.06.1942
- Ärmelband “Afrika”
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold: 02.09.1943
- Westpreussen-Medaille: 00.00.1971
- Verdienstkreuz I. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland: 27.07.1973


Generalleutnant Fritz NEIDHOLDT
- DKiG: am 02.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 322
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Schwarzburgisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Silberne Liakat-Medaille mit Säbel
- Türkischer Eiserner Halbmond
- RK des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Kroatischer Kriegsorden des Eisernen Kleeblatts I. Stufe


Generalleutnant Egon von NEINDORFF
- Ritterkreuz (2936): am 04.04.1944 als Generalmajor und Kampfkommandant des Festen Platzes Tarnopol
- Eichenlaub (457): am 17.04.1944 als Generalmajor und Kommandant des Festen Platzes Tarnopol (direkte Verleihung)
- Ritterkreuz des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Orden
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischer Hausordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, II. Stufe
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 02.04.1944
- Spange zum EK II
- im Wehrmachtbericht genannt: am 02.04.1944; 18.04.1944


General der Infanterie Fer4dinand NEULING
- RK: am 28.02.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 239. Infanterie-Division
- DKIG: am 19.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 239. Infanterie-Division
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" III. Klasse: 19.09.1941


Generalleutnant z.V. Karl-Ulrich NEUMANN-NEURODE
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK I. Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalleutnant Heinrich NICKEL
- RK (74): am 16.06.1940 als Oberstleutnant und Kommandeur des III. Bataillons / Infanterie-Regiment 26
- EL (543): am 08.08.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 342. Infanterie-Division
- DKiG: am 29.03.1943 als Oberst und Kommandeur des Grenadier-Regiments 502
- EK I. 18.08.1918
- EK II: 29.07.1916
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 13.11.1939
- Spange zum EK II: 19.09.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Verwundetenabzeichen in Schwarz
- Demjanskschild
- Wehrmachtbericht: 30.04.1944; 11.07.1944


Generalmajor z.V. Georg von NIEBECKER
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


char. General der Infanterie Günther von NIEBELSCHÜTZ
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK des Grossherzoglich Mecklenburgischen Greifenordens
- Braunschweigischer Orden Heinrich der Löwe IV. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Medschidié-Orden IV. Klasse mit Säbel
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant z.V. Günther NIEDENFÜHR
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalmajor Prof. Dr. phil. Oskar Ritter von NIEDERMAYER
- RK des Kgl. Bayer. Militär-Max Joseph-Ordens: 05.09.1916
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 25.05.1918
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Türkischer Osmanié-Orden
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Hermann NIEHOFF
- RK (3143): am 15.06.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 371. Infanterie-Division
- EL (764): am 05.03.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der 371. Infanterie-Division
- Schw (147): am 26.04.1945 als General der Infanterie und Kommandant der Festung Breslau (nicht nachweisbar, aber von der OdR nach dem rechtsunwirksamen "Dönitz-Erlass" anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR by means of the not legal "Dönitz-Erlass")
- DKiG: am 06.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 464
- EK I: 12.06.1918
- EK II: 05.08.1916
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I: 07.07.1941
- Spange zum EK II: 26.06.1940
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (336): am 29.09.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 464
- Grosskreuz des Kroatischen Kriegsordens der Krone des Königs Zvonimir I. Stufe mit Stern


Generalmajor/ Brigadegeneral der Reserve der Bundeswehr Horst NIEMACK
- RK (113): am 13.07.1940 als Rittmeister und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 5
- EL (30): am 10.08.1941 als Rittmeister und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 5
- Schw (69): am 04.06.1944 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Füsilier-Regiment “Grossdeutschland”
- EK I: 12.06.1940
- EK II: 17.05.1940
- Deutsche Reiterabzeichen in Gold
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Allgemeines-Sturmabzeichen des Heeres in Silber
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres (21): am 03.07.1941 als Rittmeister und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 5
- Wehrmachtbericht: 06.07.1941
- Verwundetenabzeichen in Silber
- Verwundetenabzeichen in Gold: 07.04.1945
- Großkreuz des Kgl. Spanischen Militär-Verdienstordens: 00.00.1953
- Großes Verdienstkreuz des Niedersächsischen Verdienstordens: 00.00.1977
- Großes Bundesverdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland : 12.06.1969
Last edited by Dieter Zinke on 24 Feb 2006 15:35, edited 3 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " O "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:11

General der Infanterie Hans von OBSTFELDER
- RK (391): am 27.07.1941 als General der Infanterie und Kommandierender General des XXIX. Armee-Korps
- EL (251): am 07.06.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des XXIX. Armee-Korps
- Schw (110): am 05.11.1944 als General der Infanterie und Kommandierender General des LXXXVI. Armee-Korps
- DKiG: am 21.04.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des XXIX. Armee-Korps
- EK I: 19.06.1915
- EK II: 05.09.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK II Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- RK I. Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinischenr Hausordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 29.09.1939
- Spange zum EK II: 20.09.1939


Generalleutnant Hermann OCHSNER
- DKiS: am 08.02.1945 als Generalleutnant und General der Nebeltruppe im OKH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalstabsarzt Dr. med. Curt OEHLMANN
- DKiS: am 22.10.1944 als Generalstabsarzt und Armeearzt der 2. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Hans ÖLLER
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Infanterie Friedrich OLBRICHT
- Ritterkreuz: am 27.10.1939 als Generalleutnant und Kommandeur 24. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Silber: am 01.08.1943 als General der Infanterie und Chef Allgemeines Heeresamt/ OKH
- Ritterkreuz des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Herbert von ONDARZA
- DKiG: am 19.12.1941 als Generalmajor und Arko 17
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK des Grossherzoglich Mecklenburgischen Greifenordens
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Infanterie Erwin OSSWALD
- Deutsches Kreuz in Silber: am 01.09.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. V. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis V (Stuttgart)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- Ritterkreuz des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Hans OSTER
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern und mit der Krone
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Artillerie Herbert OSTERKAMP
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 07.11.1944 als General der Artillerie und Chef des Heeresverwaltungsamtes
- Deutsches Kreuz in Silber: am 18.09.1943 als General der Artillerie und Chef des Heeresverwaltungsamtes
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern: 25.03.1942


General der Infanterie Eugen OTT
- RK: am 25.12.1942 als General der Infanterie und Kommandierender General des LII. Armee-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kgl. Rumän. Orden "Michael der Tapfere" III. Klasse: 20.10.1943


Generalleutnant Otto OTTENBACHER
- Ritterkreuz: am 13.08.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 36. Infanterie-Division (mot)
- Ritterkreuz des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalleutnant Ernst OTTO
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Infanterie Paul OTTO
- Deutsches Kreuz in Silber: am 30.06.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. IX. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis IX (Kassel)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordesn mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
Last edited by Dieter Zinke on 08 Nov 2005 10:27, edited 1 time in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " P "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:12

Generalmajor z.V. Ferdinand PACHMAYR
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Sächs. Kriegsverdienstkreuz
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalleutnant / SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Helmuth von PANNWITZ
- RK (467): am 04.09.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 45
- EL (167): am 23.12.1942 als Oberst und Führer des Reiterverbandes von Pannwitz
- EK I: 27.0.1917
- EK II: 16.09.1915
- Verwundetenabzeichen: 00.00.1917
- Schlesischer Adler 2. Stufe
- Schlesischer Adler 1. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. Klasse
- Spange zum EK I: 05.10.1939
- Spange zum EK II: 23.09.1939
- Sturmabzeichen (allgemein)
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 18.07.1941 1941 als Oberstleutnant und Kommandeur der Aufklärungs-Abteilung 45
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Kroatischer Kriegsorden der Krone des Königs Zvonimir I. Stufe mit Stern und Eichenlaub
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 07.05.1943
- Tapferkeitsauszeichnung für Angehörige der Ostvölker 2. Klasse in Silber


Generalfeldmarschall Friedrich PAULUS
- RK (1099): am 26.08.1942 als General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der 6. Armee
- EL (178): am 15.01.1943 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der 6. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I: 27.09.1939
- Spange zum EK II: 21.09.1939
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Eichenlaub und Schwertern: 25.03.1942
- Wehrmachtbericht: 30.05.1942; 11.08.1942; 31.01.1943; 01.02.1943; 03.02.1943
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Schwarz
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ III. bis I. Klasse: 05.02.1943


Generalleutnant Richard PELLENGAHR
- RK: am 09.05.1940 als Generalleutnant und Kommandeur der 196. Infanterie-Division
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalleutnant Joachim PELTZ
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- RK II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalleutnant / Generalleutnant (Bundeswehr) Max-Josef PEMSEL
- Ritterkreuz (4128): am 09.12.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 6. Gebirgs-Division
- EK I: 30.06.1918
- EK II: 30.06.1917
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 15.03.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Deutsche Olympia-Ehrenzeichen II. Klasse. 30.11.1936
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 08.03.1937
- Kgl. Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 20.05.1937
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 08.11.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938
- Spange zum EK I: 20.10.1939
- Spange zum EK II: 26.09.1939
- Komturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens mit Schwertern
- Finn. Freiheitskreuz II. Klasse mit Schwertern: 30.06.1943
- im Wehrmachtbericht genannt: 03.11.1944
- Lapplandschild
- Bayerischer Verdienstorden
- US-Orden “Legion of Merit, Officer Degree”
- Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland mit Stern


Generalleutnant Gustav Freiherr von PERFALL
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Hessischen Verdienstordens Philipp der Grossmütige
- Braunschweigischer Orden Heinrich der Löwe IV. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Offizierkreuz des k.u.k. Österr. Franz Joseph-Ordens mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, II. Stufe
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. St. Alexander-Ordens
- Kommandeurkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Rudolf PESCHEL
- RK: am 20.01.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 6. Luftwaffen-Feld-Division
- DKiG: am 22.11.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 163
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Artillerie Walter PETZEL
- DKiS: am 01.10.1943 als General der Artillerie und Kommandierender General des stellv. XXI. Armee-Korps und Befehlshaber im Wehrkreis XXI (Posen)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Artillerie Max PFEFFER
- RK: am 04.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 297. Infanterie-Division
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalleutnant Karl PFLAUM
- DKiG: am 19.01.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 258. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres: am 22.07.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiment 19


Generalleutnant Johann PFLUGBEIL
- RK: am 12.08.1944 als Generalleutnant und Kommandant von Mitau (Lettland)
- DKiG: am 11.04.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 221. Sicherungs-Division
- Kommandeurkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Ärmelband “Kurland“


Generalleutnant Egbert PICKER
- Ritterkreuz (661): am 18.11.1941 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 98
- EK I: 08.12.1918
- EK II: 26.07.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 01.01.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber: 24.01.1919
- Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze: 21.12.1921
- Deutsches Reichssportabzeichen in Silber: 05.11.1927
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 21.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 08.11.1938
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Spange zum EK I: 03.10.1939
- Spange zum EK II: 22.09.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen: 26.10.1940
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 24.06.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 20.08.1942


Generalleutnant Werner PINCKVOSS
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Anhaltisches Friedrich-Kreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalmajor Willi PLEWIG
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- RK I. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalmajor Egon von PLOETZ
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Ehrenritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Oldenburgischen Haus- und Verdienstordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kommandeurkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Kavallerie Günther von POGRELL
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Braunschweigischer Orden Heinrich der Löwe IV. Klasse
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Georg-Wilhelm POSTEL
- RK (1220): am 09.08.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 364
- EL (215): am 28.03.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 320. Infanterie-Division (direkte Verleihung)
- Schw (57): am 26.03.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 320. Infanterie-Division (direkte Verleihung)
- DKiG: am 28.02.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 364
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 17.08.1941
- Spange zum EK II: 10.07.1941
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Wehrmachtbericht: 14.02.1943 ; 19.01.1944 ; 31.08.1944
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber


General der Nachrichtentruppe Albert PRAUN
- RK: am 27.10.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 129. Infanterie-Division
- DKiG: am 07.02.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 129. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie Carl PÜCHLER
- RK: am 20.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 228
- DKiG: am 07.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 257. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres: am 16.02.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 228
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”

Generalleutnant z.V. Jesko von PUTTKAMER
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse mit Schwertern
- RK II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK des Grossherzoglich Mecklenburgischer Greifenordens
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege I. Klasse
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Last edited by Dieter Zinke on 08 Nov 2005 10:40, edited 1 time in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " Q - R "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:14

Generalleutnant Adolf RAEGENER
- Ritterkreuz (96): am 25.06.1940 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 309
- Eichenlaub (842): am 17.04.1945 als Generalleutnant und Kommandant der Festung Magdeburg (Direkte Verleihung)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK II: 05.06.1916
- EK I: 02.03.1917
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Baltenkreuz II. Klasse
- Baltenkreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes
- Spange zum EK II: 01.10.1939
- Spange zum EK I: 17.05.1940
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 28.11.1941 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 9
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Johann von RAVENSTEIN
- Plm: am 23.06.1918 als Oberleutnant und Kommandeur I. Bataillon / Füsilier-Regiment “von Steinmetz“ (1. Westpreussisches) Nr 37
- RK: am 03.06.1940 als Oberst und Kommandeur Schützen-Regiment 4
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 00.00.1916
- EK I: 00.00.1914
- EK II: 00.00.1914
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalleutnant Josef REICHERT
- Ritterkreuz: am 09.12.1944 als Generalleutnant und Kommandeur 711. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kroatischer Kriegsorden der Krone des Königs Zvonimir I. Klasse mit Schwertern und Stern


General der Infanterie Hermann REINECKE
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Rote Kreuz-Medaille III. Klasse
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP : 30.01.1943


Generalarzt Dr. med. Karl REITER
- DKiS: am 29.04.1945 als Generalarzt und Armeearzt der 5. Panzerarmee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Otto Ernst REMER
- Ritterkreuz (1812): am 18.05.1943 als Major und Kommandeur des I. Bataillons / Grenadier-Regiment “Grossdeutschland”
- Eichenlaub (325): am 12.11.1943 als Major und Kommandeur des I. (gep.) Bataillons / Grenadier-Regiment “Grossdeutschland”
- Deutsches Kreuz in Gold (172/32): am 29.08.1942 als Hauptmann und Kommandeur IV. Bataillon / Infanterie-Regiment “Grossdeutschland”
- EK I: 12.06.1940
- EK II: 20.05.1940
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Schwarz
- Allgemeines Sturmabzeichen des Heeres in Silber
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, I. Stufe
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Nahkampfspange II. Stufe (Silber)
- Verwundetenabzeichen in Gold
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, I. Stufe
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Nahkampfspange II. Stufe (Silber)
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold


Generaloberst Dr. iur. Lothar RENDULIC
- RK (916): am 06.03.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 52. Infanterie-Division
- EL (271): am 15.08.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des XXXV. Armee-Korps
- Schw (122): am 18.01.1945 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der 20. Gebirgsarmee
- DKiG: am 26.12.1941 als Generalmajor und Kommandeur der 52. Infanterie-Division
- 1939 EK I K: 10.10.1939
- 1939 EK II K: 20.09.1939
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienst-Medaille (“Signum Laudis”) am Bande des Militär-Verdienstkreuzes
- k.u.k. Österr. Karl-Truppenkreuz
- k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 1. Mittelstreifen
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und den Schwertern (zum 2. ten Mal)
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Schwarz
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 06.06.1944; 28.12.1944; 14.03.1945; 09.05.1945
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP: 17.09.1944
- Lapplandschild
- Ärmelband “Kurland”


Generalleutnant Erich REUTER
- RK (1103): am 17.08.1942 als Oberstleutnant und Kommandeur des Infanterie-Regiments 122
- EL (710): am 21.01.1945 als Generalmajor und Kommandeur der 46. Infanterie-Division
- DKiG: am 12.03.1942 als Major und Führer Infanterie-Regiment 122
- EK I: 06.07.1940
- EK II: 08.06.1940
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres (204): am 10.08.1941 als Major und Kommandeur I. Bataillon / Infanterie-Regiment 122 / Tat bei Cornesti-Sat vom 05. - 12.07.1941
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (367): am 29.09.1941 als Major und Kommandeur I. Bataillon / Infanterie-Regiment 122 / Tat bei Cornesti-Sat vom 05. - 12.07.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild


Generalleutnant Hellmuth REYMANN
- RK (2910): am 05.04.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 13. Luftwaffen-Feld-Division
- EL (672): am 28.11.19144 als Generalleutnant und Kommandeur der 11. Infanterie-Division
- DKiG: am 22.11.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 205
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern: 10.06.1917
- EK I: 04.03.1915
- EK II: 16.09.1914
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 18.06.1940
- Spange zum EK II: 28.11.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalmajor Otto RICHTER
- DKiS: am 22.10.1943 als Oberst und Pionierführer der 18. Armee
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Gebirgstruppe Julius RINGEL
- RK (309): am 13.06.1941 als Generalmajor und Kommandeur der 5. Gebirgs-Division
- EL (312): am 25.10.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 5. Gebirgs-Division
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern
- k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
- k.u.k. Österr. Karl-Truppen-Kreuz
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. ten Mal): 25.10.1918
- k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 2 Mittelstreifen
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- EK I: 15.04.1941
- EK II: 10.11.1939
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Bulgar. St. Alexander-Ordens mit Schwertern
- Wehrmachtbericht: 11.06.1941; 12.08.1943
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 15.08.1942
- Ärmelband “Kreta”: 10.12.1942
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP


General der Infanterie Enno von RINTELEN
- DKiS: am 31.12.1944 als General der Infanterie und Deutscher General im italien. Hauptquartier
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Carl RODENBURG
- Ritterkreuz (1247): am 08.10.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 76. Infanterie-Division
- Eichenlaub (189): am 31.01.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 76. Infanterie-Division (direkt durch Adolf Hitler)
- Deutsches Kreuz in Gold (86/6): am 07.03.1942 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 203
- EK I: 15.05.1917
- EK II: 25.04.1915
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Bremisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 25.05.1940
- Spange zum EK II: 17.05.1940
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie z.V. Friedrich ROESE
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- Grossherzoglich Sachsen-Weimarisches Wilhelm Ernst-Kriegskreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Artillerie Rudolf Freiherr von ROMAN
- Ritterkreuz (877): am 19.02.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 35. Infanterie-Division
- Eichenlaub (313): am 28.10.1943 als General der Artillerie und Kommandierender General des XX. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (33/21): am 19.12.1941 als Generalmajor und Arko 3
- EK I: 14.08.1916
- EK II: 05.09.914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 01.12.1939
- Spange zum EK II: 18.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalfeldmarschall Erwin ROMMEL
- Pour le mérite: am 10.12.1917 als Oberleutnant und Kommandeur einer Kampfgruppe in der württembergische Gebirgsbataillon
- RK (43): am 27.05.1940 als Generalmajor und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- EL (10): am 20.03.1941 als Generalleutnant und Befehlshaber der Deutschen Truppen in Libyen
- Schw (6): am 20.01.1942 als General der Panzertruppe und OB. der Panzergruppe Afrika
- Brill (6): am 11.03.1943 als Generalfeldmarschall und OB. der Heeresgruppe Afrika
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens: 08.04.1915
- EK I : 22.03.1915
- EK II: 30.09.1914
- Kgl. Württembg. Goldene Militär-Verdienstmedaille: 25.02.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Medaille zur Erinnerung an die Heimkehr des Memellandes
- Spange zum EK I: 21.05.1940
- Spange zum EK II: 17.05.1940
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Kgl. Italien. Silberne Tapferkeitsmedaille: 15.01.1942
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Italien. Militärordens von Savoyen: 15.01.1942
- Grosskreuz des Kgl. Italien. Kolonial-Ordens vom Stern: 28.04.1942
- Wehrmachtbericht: 21.06.1942; 10.09.1943
- Gemeinsames Flugzeugführer- und Beobachter-Abzeichen in Gold mit Brillanten
- Ärmelband “Afrika”
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. und II. Klasse: 12.07.1944
- 1 Schwert des japanischen nationalen Verbandes Shochoku Seishin Shinkokai
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold: 07.08.1944


Char. General der Flakartillerie / General der Infanterie Karl von ROQUES
- Deutsches Kreuz in Silber: am 14.02.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General der Sicherungstruppe und Befehlshaber im Heeresgruppen-Gebiet Süd
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Anhaltisches Friedrich-Kreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Fürstl. Waldecksches Verdienstkreuz IV. Klasse
- Fürstl. Waldecksches Verdienstkreuz IV. Klasse mit Schwertern
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwerter


Generalleutnant Hans-Günther von ROST
- RK: am 21.03.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der Reichs-Grenadier-Division “Hoch und Deutschmeister”
- DKiS: am 30.12.1943 als Generalmajor und Chef des Generalstabes des stellv. III. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalfeldmarschall Gerd von RUNDSTEDT
- RK (1): am 30.09.1939 als Generaloberst und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Süd
- EL (519): am 01.07.1944 als Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber West
- Schw (133): am 18.02.1945 als Generalfeldmarschall und Oberbefehlshaber West
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kaiser Wilhelm-Erinnerungsmedaille 1797/1897 (“Centenarmedaille”)
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken
- RK I. Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinischen Hausordens
- Schwarzburgisches Ehrenkreuz III. Klasse
- Fürstl. Waldecksches Verdienstkreuz IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kgl. Ungar. Verdienstorden I. Klasse : 11.08.1937
- Grosskreuz des Kgl. Italien. Ordens der Krone: 07.06.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zumEK I: 21.09.1939
- Spange zumEK II: 16.09.1939
- Wehrmachtbericht: 06.08.1941; 08.08.1941; 19.09.1941; 11.10.1941; 12.10.1941; 10.09.1943
- EL zur Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. und II. Klasse: 19.09.1941
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” I. Klasse: 01.09.1942


Generaloberst Richard RUOFF
- RK: am 30.06.1941 als General der Infanterie und Kommandierender General V. Armee-Korps
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Orden mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange “Prager Burg”
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 05.02.1943
- Grosskreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 00.02.1943


Generalleutnant Ernst RUPP
- Ritterkreuz: am 07.03.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 97. Jäger-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 11.01.1942 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 36
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Schlesischer Adler-Orden I. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 26.04.1943
Last edited by Dieter Zinke on 15 Nov 2005 17:57, edited 2 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " Sa - Si "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:17

Generalleutnant Werner SANNE
- RK: am 22.02.1942 als Generalmajor und Kommandeur 100. leichte Infanterie-Division
- DKiG: am 19.12.1941 als Generalmajor und Kommandeur 100. leichte Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Komturkreuz des Kgl. Ungar. Verdienstordens mit Schwertern
- Kroatischer Kriegsorden des Eisernen Kleeblatts I. Klasse


General der Panzertruppe Dietrich von SAUCKEN
- RK (790): am 06.01.1942 als Generalmajor und Führer der 4. Panzer-Division
- EL (281): am 22.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 4. Panzer-Division
- Schw (46): am 30.01.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 4. Panzer-Division
- Brill (27): am 08.05.1945 als General der Panzertruppe OB. der AOK Ostpreussen
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK I: 23.05.1916
- EK II: 19.10.1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Gold
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 03.10.1939
- Spange zum EK II: 13.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Wehrmachtbericht: 03.12.1943; 05.07.1944; 09.05.1945


General der Panzertruppe Ferdinand SCHAAL
- RK: am 13.07.1940 als Generalleutnant und Kommandeur der 10. Panzer-Division
- DKiG: am 08.03.1942 als General der Panzertruppe und Kommandierender General LVI. Armee-Korps (mot)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


Generalstabsveterinär Dr. med. vet. Lucas SCHÄFER
- DKiS: am 09.05.1944 als Generalstabsveterinär und Heeresgruppenveterinär Mitte
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Infanterie Hubert SCHALLER-KALIDE
- Deutsches Kreuz in Silber: am 31.03.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. XVIII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XVIII (Salzburg)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 1.Oktober 1938
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalarzt Dr. med. Karl SCHEPPOKAT
- DKiS: am 28.03.1943 als Generalarzt und Armeearzt der 7. Armee
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Theodor SCHERER
- RK (883): am 20.02.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 281. Sicherungs-Division
- EL (92): am 05.05.1942 als Generalmajor und Kommandeur der 281. Sicherungs-Division (direkte Verleihung)
- 1914 EK I: 17.01.1920
- 1914 EK II: 26.08.1914
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen
- Spange zum EK I: 20.06.1940
- Spange zum EK II: 15.06.1940
- Wehrmachtbericht: 06.05.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Cholmschild


Generalleutnant Gustav SCHMIDT
- RK (207): am 04.09.1940 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 74
- EL (203): am 06.03.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 19. Panzer-Division
- DKiG: am 22.04.1942
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I : 18.10.1915
- 1914 EK II : 15.09.1914
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 02.10.1939
- Spange zum EK II: 21.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Bronze
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


General der Infanterie z.V. Hans SCHMIDT
- RK (530): am 22.09.1941 als Generalleutnant z.V. und Kommandeur der 260. Infanterie-Division
- EL (334): am 24.11.1943 als General der Infanterie z.V. und Kommandierender General des IX. Armee-Korps
- DKiG: am 06.11.1942 als General der Infanterie z.V. und Kommandierender General des IX. Armee-Korps
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Württembg. Dienstehrenzeichen I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Spange zum EK I: 04.07.1940
- Spange zum EK II: 31.12.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


General der Infanterie Rudolf SCHMUNDT
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 11.06.1942
- Goldenes Hitlerjugend-Ehrenzeichen
- Verwundetenabzeichen, 20.07.1944, in Gold
- Goldenes Kreuz des Deutschen Ordens (posthum): 07.10.1944


Generalleutnant Dipl. Ing. Erich SCHNEIDER
- RK (1776): am 05.05.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 4. Panzer-Division
- EL (768): am 06.03.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der 14. Infanterie-Division
- EK I: 26.10.1916
- EK II: 22.09.1915
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 16.07.1941
- Spange zum EK II: 24.06.1941
- Allgemeines-Sturmabzeichen des Heeres in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie Rudolf SCHNIEWINDT
- Pour le mérite: am 04.08.1918 als Major i.G. und Chef des Generalstabs des VIII. Reserve-Korps
- DKiS: am 12.06.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des stellv. IX. Armee-Korps und Befehlshaber im Wehrkreis IX (Kassel)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden III. Klasse mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz des Orden der Württembergischen Krone mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Henning SCHÖNFELD
- RK: am 15.08.1940 als Oberstleutnant und Kommandeur Aufklärungs-Abteilung 20 (mot)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse: 05.08.1938
- Spange zum EK I: 02.10.1939
- Spange zum EK II: 13.09.1939
- Panzerkampfabzeichen in Bronze: 00.06.1940


Generalleutnant Erich SCHOPPER
- Ritterkreuz: am 30.04.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 81. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 26.12.1941 als Oberst und Arko 137
- EK I: 15.10.1916
- EK II: 25.10.1914
- Ritterkreuz II. Klasse des Herzogl. Sachsen-Ernestinischen Hausordens mit Schwertern: 31.08.1916
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern: 1918
- Anhaltisches Friedrich-Kreuz: 1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 07.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Max SCHRANK
- Ritterkreuz (361): am 17.07.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur des I. Bataillons / Gebirgs-Jäger-Regiment 100
- EK I: 31.07.1919
- EK II: 28.07.1918
- k.u.k. Österr. Silbernes Verdienstkreuz: 12.11.1917
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 03.07.1919
- Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze: 20.08.1920
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 15.12.1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Deutsches Olympia-Ehrenzeichen II. Klasse: 30.11.1936
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern und Helm: 29.11.1937
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 15.01.1938
- Kgl. Bulgar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 10.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 08.11.1938
- Spange zum EK I: 16.12.1939
- Spange zum EK II: 20.10.1939
- Ärmelband “Kreta”


Generaloberstabsveterinär Prof. Dr. med. vet. Curt SCHULZE
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 15.05.1944 als Generaloberstabsveterinär und Leiter des Kriegsveterinärdienstes / OKW
- DKiS: am 14.01.1944 als Generaloberstabsveterinär und Leiter des Kriegsveterinärdienstes / OKW
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstorden
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Otto SCHURY
- Ritterkreuz (360): am 17.07.1941 als Major und Kommandeur des II. Bataillon/ Gebirgs-Jäger-Regiment 100
- Eichenlaub (592): am 21.09.1944 als Oberst und Kommandeur Jäger-Regiment 229 (21.11.1944: Vorläufiges Besitzzeugnis zum Eichenlaub an Wehrkreis V)
- Deutsches Kreuz in Gold (374/2): am 10.05.1943 als Oberstleutnant und Kommandeur Jäger-Regiment 229
- Schlesischer Adler-Orden II. Stufe
- Blutorden der NSDAP
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse: 02.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Spange zum EK I: 23.02.1940
- Spange zum EK II: 20.09.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen: 01.11.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 19.09.1942
- Ärmelband “Kreta”: 31.12.1942
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Schwarz: 30.05.1943
- im Wehrmachtbericht genannt: 11.08.1944


General der Infanterie Viktor von SCHWEDLER
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK: am 29.06.1940 als General der Infanterie und Kommandierender General IV. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Rechtsritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


General der Panzertruppe Gerhard Graf von SCHWERIN
- RK (803): am 17.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiment 76
- EL (240): am 17.05.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 16. Infanterie-Division (mot)
- Schw (41): am 04.11.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 16. Panzer-Grenadier-Division
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 19.05.1940
- Spange zum EK II: 11.05.1940
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Wehrmachtbericht: 27.10.1943


Generalveterinär Dr. med. vet. Gebhard SEDLMAYR
- DKiS: am 10.01.1945 als Generalveterinär und Armeeveterinär der 2. Armee
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


General der Panzertruppe Fridolin von SENGER und ETTERLIN
- RK: am 08.02.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 17. Panzer-Division
- EL (439): am 05.04.1944 als General der Panzertruppe und Kommandierender General des XIV. Panzer-Korps
- DKiG: am 11.10.1943 als Generalleutnant und Wehrmachtbefehlshaber Korsika
- EK I: 17.08.1917
- EK II: 28.06.1915
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens von Zähringer Löwen mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 08.07.1940
- Spange zum EK II: 20.05.1940
- Grossoffizierkreuz des Kgl. Italien. Ordens der Krone
- Wehrmachtbericht: 05.10.1943


Generalleutnant Franz SENSFUSS
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK (3446): am 22.08.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 212. Infanterie-Division
- EL (881): am 09.05.1945 als Generalleutnant und Kommandeur der 212. Volks-Grenadier-Division (nicht nachweisbar, aber von der OdR anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR)
- EK I : 20.11.1914
- EK II : 18.09.1914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Mecklenburg-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege II. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 22.04.1941
- Spange zum EK II: 01.10.1939
- Wehrmachtbericht: 07.07.1944


General der Artillerie Walter von SEYDLITZ-KURZBACH
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK (189): am 15.08.1940 als Generalmajor und Kommandeur der 12. Infanterie-Division
- EL (54): am 31.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 12. Infanterie-Division
- EK I : 21.10.1915
- EK II : 19.09.1914
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 22.05.1940
- Spange zum EK II: 17.05.1940


Generalmajor Joachim von SIEGROTH
- RK (3896): am 18.10.1944 als Oberst und Kommandeur der Kampfgruppe der Fahnenjunkerschule VI der Infanterie (Metz)
- EL (878): am 09.05.1945 als Generalmajor und Kommandeur der 712. Infanterie-Division (nicht nachweisbar, aber von der OdR nach dem rechtsunwirksamen "Dönitz-Erlass" anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR by means of the not legal "Dönitz-Erlass")
- DKiG: am 19.12.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur Infanterie-Regiment 225
- EK II: 09.10.1914
- Schlesisches Adler-Orden II. und I. Stufe
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- EK I: 22.06.1940
- Spange zum EK II: 12.06.1940
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (2480): am 19.12.1941 als Oberstleutnant und Kommandeur Infanterie-Regiment 225
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Ärmelband “Metz”


Generalleutnant Hans-Heinrich SIXT von ARMIN
- RK: am 22.09.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 95. Infanterie-Division
- DKiG: am 06.09.1942 als Generalleutnant und Kommandeur 113. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Braunschweigischer Heinrich des Löwen-Orden IV. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
Last edited by Dieter Zinke on 22 Nov 2005 14:00, edited 3 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " So - Sz "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:19

General der Infanterie Karl-Wilhelm SPECHT
- Ritterkreuz (478): am 08.09.1941 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 55
- Eichenlaub (60): am 16.01.1942 als Oberst und Kommandeur Infanterie-Regiment 55
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- EK I: 28.04.1917
- EK II : 22.01.1915
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 09.06.1940
- Spange zum EK II: 21.12.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Artillerie Hermann Ritter von SPECK
- Ritterkreuz (235): am 17.10.1940 als Generalleutnant und mit der Führung des XVIII. Armee-Korps beauftragt (09.11.1940: Aushändigung der Auszeichnung und des Vorläufigen Besitzzeugnisses zum Ritterkreuz an die Witwe)
- Ritterkreuz des Kgl. Bayer. Militär-Max-Joseph-Ordens: am 24.07.1915 als Leutnant und Adjutant II. Bataillon / 3. Bayer. Feld-Artillerie-Regiment
- 1914 EK I K
- 1914 EK II K
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Hamburgisches Hanseatenkreuz: 23.01.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Artillerie Hans SPETH
- Ritterkreuz: am 23.02.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 28. Jäger-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 14.04.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs LIV. Armee-Korps
- EK II. Klasse
- EK I. Klasse
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914/1918
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Kgl. Bulgar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Spanischer Militär-Verdienstorden
- Spange zum EK II. Klasse: 14.03.1940
- Spange zum EK I. Klasse: 20.05.1940
- Skanderberg-Orden (Albanien)
- Kgl. Rumänischer Orden “Michael der Tapfere“ III. Klasse: 08.05.1942
- Kgl. Rumän. “Erinnerungsmedaille Kreuzzug gegen den Kommunismus“
- Grosskreuz des Kgl. Ordens des Sterns von Rumänien mit Schwertern am Tapferkeitsbande der militärischen Tugend
- Grosskreuz des Kgl. Ordens der Krone von Rumänien mit Schwertern am Tapferkeitsbande der militärischen Tugend
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 05.08.1942
- Krimschild: 23.08.1942
- Kgl. Italienische Tapferkeitsmedaille in Silber (Medaglia d´Argento al Valore Militare)


Generalleutnant Hans Graf von SPONECK
- Ritterkreuz: am 14.05.1940 als Generalleutnant und Kommandeur 22. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Ehrenritter des Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Rechtsritter des Johanniter-Ordens
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kgl. Rumän. Ordens “Michael der Tapfere“ III. Klasse: 19.09.1941


General der Infanterie Otto STAPF
- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes: am 31.08.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 111. Infanterie-Division
- Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 10.09.1944 als General der Infanterie und Chef Wehrwirtschaftsstab Ost
- 1914 EK I K
- 1914 EK II K
- Kgl. Bayer.Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Ehrenkreuz III. Klasse des Fürstl. Hohenzollernschen Hausordens mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Bernhard STEINMETZ
- DKiG: am 26.02.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabes VIII. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


General der Artillerie Wilhelm STEMMERMANN
- Ritterkreuz (2650): am 07.02.1944 als General der Artillerie und Kommandierender General des XI. Armee-Korps
- Eichenlaub (399): am 18.02.1944 als General der Artillerie und Kommandierender General des XI. Armee-Korps
- Deutsches Kreuz in Gold (52/36): am 11.01.1942 als Generalleutnant und Kommandeur 296. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Grossherzoglich-Badischen Ordens vom Zähringer Löwen mit Schwertern
- Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange “Prager Burg“
- Spange zum EK I: 23.09.1939
- Spange zum EK II: 12.09.1939
- Allgemeines Sturmabzeichen in Silber des Heeres
- im Wehrmachtbericht genannt: 20.02.1944; 22.02.1944


Generalmajor Christoph STENGEL
- RK des Kgl. Sächs. Militär St-Heinrichs-Ordens: 05.06.1915
- 1914 EK I : 08.11.1917
- 1914 EK II : 06.10.1914
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern: 20.02.1915
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern: 07.12.1916
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber: 29.06.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 15.01.1935
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Bulgar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse: 09.03.1939
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
- Spange zum EK I: 01.09.1941
- Spange zum EK II: 01.08.1941
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 09.09.1942


Generalleutnant Walter STETTNER Ritter von GRABENHOFEN
- Ritterkreuz (1752): am 23.04.1943 als Oberst und Kommandeur 1. Gebirgs-Division/
- Deutsches Kreuz in Gold (43/64): am 02.01.1942 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 91
- 1914 EK I: 24.12.1916
- 1914 EK II: 24.12.1915
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 23.09.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 11.03.1916
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 11.06.1918
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber: 15.09.1918
- Deutsches Reichssportabzeichen in Bronze: 24.02.1920
- Deutsches Reichssportabzeichen in Silber: 20.08.1928
- Tiroler-Landesdenkmedaille 1914/1918: 14.06.1929
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 22.02.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis Klasse: 02.10.1936
- Deutsches Olympia-Ehrenzeichen II. Klasse: 30.11.1936
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 08.03.1937
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 10.05.1937
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938: 12.09.1939
- Spange zum EK I: 18.06.1940
- Spange zum EK II: 02.12.1939
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber: 25.08.1941
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse: 10.03.1942
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden III. Klasse, II. Stufe: 17.03.1942
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern: 22.06.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 01.08.1942
- Krimschild
- Ehrenzeichen des Kgl. Bulgar. Infanterie: 16.06.1943
- Kroatisches Kriegsorden des Eisernen Kleeblatts I. Klasse: 07.08.1943
- im Wehrmachtbericht genannt: 10.10.1944; 14.11.1944


Generalleutnant der Reserve Hyazinth Graf STRACHWITZ von GROSS-ZAUCHE und CAMMINETZ
- RK (447): am 25.08.1941 als Major der Reserve und Kommandeur der I. Abteilung / Panzer-Regiment 2
- EL (144): am 13.11.1942 als Oberstleutnant der Reserve und Kommandeur der I. Abteilung / Panzer-Regiment 2
- Schw (27): am 28.03.1943 als Oberst der Reserve und Kommandeur Panzer-Regiment “Grossdeutschland”
- Brill (11): am 15.04.1944 als Oberst der Reserve und Kampfgruppenführer z.b.V. bei der Heeresgruppe Nord (zugleich Berater für Panzer- / Sturmgeschützeinsatz bei der Armee-Abteilung Narwa)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- SA-Sportabzeichen in Bronze
- Deutsches Reichssportabzeichen in Gold
- Spange zumEK I: 07.06.1940
- Spange zumEK II: 05.10.1939
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 02.08.1941 als Major der Reserve und Kommandeur der I. Abteilung / Panzer-Regiment 2
- Dienstauszeichnung der NSDAP in Bronze
- Verwundetenabzeichen, 1939 in Gold
- Panzerkampfabzeichen in Gold


Generaloberst Adolf STRAUSS
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK: am 27.10.1939 als General der Infanterie und Kommandierender General II. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Bremisches Hanseatenkreuz
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“


General der Infanterie Alfred STRECCIUS
- Deutsches Kreuz in Silber: am 05.08.1943 als General der Infanterie und Kommandierender General des Stellv. XVII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XVII (Wien)
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Flieger-Erinnerungs-Abzeichen
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Helmuth STREMPEL
- DKiG: am 10.05.1943 als Oberst i.G. und Ia 21. Panzer-Division
- 1939 EK I
- 1939 EK II
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis III. Klasse
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“
- Krimschild
- Ärmelband “Afrika“


General der Flieger / General der Infanterie Otto von STÜLPNAGEL
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Roter Adler-Orden IV. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden III. Klasse mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Ritterkreuz des Orden der Württembergischen Krone mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Bremisches Hanseatenkreuz
- Lübeckisches Hanseatenkreuz
- Ritterkreuz des Grossherzoglich Mecklenburgischen Greifenordens
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Ritterkreuz II. Klasse Anhaltischer Albrecht der Bär-Orden
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Flieger Erinnerungs-Abzeichen
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914/1918
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern


General der Panzertruppe Georg STUMME
- RK: am 19.07.1940 als General der Kavallerie und Kommandierender General XL. Armee-Korps
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Baltenkreuz II. Klasse
- Baltenkreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
Last edited by Dieter Zinke on 23 Feb 2006 15:39, edited 2 times in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " T "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:20

Generalmajor Hans TAEGLICHSBECK
- DKiG: am 23.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 477
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalmajor z.V. Günther TESSMAR
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Infanterie Hans von TETTAU
- Ritterkreuz (1124): am 03.09.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 24. Infanterie-Division
- Eichenlaub (821): am 05.04.1945 als Generalleutnant und Führer der Korpsgruppe von Tettau
- Deutsches Kreuz in Gold (113/13): am 05.05.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 24. Infanterie-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Orden
- 1914 EK I: 18.09.1915
- 1914 EK II: 18.09.1914
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstorden mit Schwertern
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Orden mit Schwertern
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Orden mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 05.10.1939
- Spange zum EK II: 22.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Krimschild
- Grossoffizierskreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern


Generalmajor Johannes TEUBER
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Herzoglich Sachsen-Meiningische Ehrenmedaille für Verdienst im Kriege
- k.u.k. Österr. Bronzene Tapferkeitsmedaille
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Panzertruppe Wilhelm Ritter von THOMA
- Ritterkreuz: am 31.12.1941 als Generalmajor und Kommandeur 20. Panzer-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Bayer. Militär-Max-Joseph-Ordens: am 05.07.1916 als Leutnant und Adjutant im 3. bayer. Infanterie-Regiment Prinz Karl von Bayern
- 1914 EK I K: 03.06.1915
- 1914 EK II K: 17.10.1914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 16.11.1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit Schwertern: 05.04.1916
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber: 22.11.1916
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medalla de la Campaña de España
- Medalla Militar Individual de España
- Panzertruppenabzeichen der Legion Condor, Sonderanfertigung in Gold: 19.05.1939
- Spanienkreuz in Gold mit Schwertern und Brillanten
- Spange zum EK I: 00.00.1939
- Spange zum EK II: 00.00.1939
Ärmelband “Afrika“


General der Artillerie Siegfried THOMASCHKI
- RK (1291): am 01.11.1942 als Generalleutnant und Kommandeur der 11. Infanterie-Division
- EL (299): am 11.09.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 11. Infanterie-Division
- DKiG: am 19.12.1941 als Oberst und Arko 123
- EK I: 27.01.1917
- EK II: 31.11.1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 18.12.1939
- Spange zum EK II: 06.10.1939
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Verwundetenabzeichen, 1939, in Schwarz


General der Artillerie Edgar THEISSEN
- Deutsches Kreuz in Gold: am 11.01.1942 als Generalleutnant und Kommandeur 262. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Fritz THIELE
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- hrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 07.10.1942


Generalleutnant Alfred THIELMANN
- Deutsches Kreuz in Gold: am 08.11.1944 als Generalleutnant und Kommandeur 254. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Silber: am 03.12.1942 als Oberst und Kommandeur Pionier-Regiment z.b.V. 678
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Heinrich "Heinz" THOMA
- RK: am 27.10.1941 als Generalmajor und Kommandeur des Infanterie-Regiments 519
- 1914 EK I K
- 1914 EK II K
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres: am 15.03.1945


Generalmajor Alfred THOMAS (* 30.08.1882 in Leipzig))
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Sächs. Militär St. Heinrichs-Ordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Verdienstordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Karl von TIEDEMANN
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Pioniere Otto TIEMANN
- Ritterkreuz: am 28.04.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 93. Infanterie-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 19.12.1941 als Generalleutnant und Kommandeur 93. Infanterie-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


General der Infanterie Kurt von TIPPELSKIRCH
- RK (683): am 23.11.1941 als Generalleutnant und Kommandeur der 30. Infanterie-Division
- EL (539): am 30.07.1944 als General der Infanterie und stellv. Führer der 4. Armee
- EK I: 20.12.1919
- EK II: 18.11.1914
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange "Prager Burg"
- Spange zum EK I: 31.05.1940
- Spange zum EK II: 30.09.1939
- Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942"
- Demjanskschild
- Wehrmachtbericht: 03.04.1944


General der Artillerie Hermann TITTEL
- Deutsches Kreuz in Gold: am 09.03.1945 als General der Artillerie und Kommandierender General LXX. Armee-Korps
- 1914 EK I: 26.04.1916
- 1914 EK II: 27.10.1914
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern: 25.02.1915
- Fürstl. Schwarzburgisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern: 07.04.1915
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 22.09.1917
- Türkischer Eiserner Halbmond: 18.11.1917
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden IV. Klasse, I. Stufe: 00.02.1918
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 20.01.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Kgl. Jugoslw. Kronen-Orden III. Klasse: 01.12.1938
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Finn. Freiheitskreuz I. Klasse mit Schwertern: 07.05.1942


General der Infanterie Rudolf TOUSSAINT
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938 mit Spange "Prager Burg"
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. St. Alexander-Ordens
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns


Generalleutnant Rudolf TRAUCH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstkreuz IV. Klasse mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalleutnant Hans TRAUT
- RK (153): am 05.08.1940 als Oberstleutnant und Kommandeur des I. Bataillons / Infanterie-Regiment 90
- EL (67): am 23.01.1942 als Oberst und Führer der 10. Infanterie-Division (mot)
- DKiG: am 15.12.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 78. Sturm-Division
- EK I: 17.01.1917
- EK II: 21.10.1914
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I: 04.10.1939
- Spange zum EK II: 20.09.1939


Generalleutnant Joachim von TRESCKOW
- RK: am 19.09.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 18. Luftwaffen-Feld-Division
- DKiG: am 15.12.1941 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiment 58
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Silber
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalmajor Gerhard TRIEPEL gen. SCHULZE
- DKiG: am 16.10.1944 als Oberst (E) und Arko 758
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalleutnant z.V. Ivo von TROTHA
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Preuss. Kronen-Orden IV. Klasse
- Fürstl. Hohenzollernsches Ehrenkreuz III. Klasse
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Herzoglich Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Silber
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalleutnant Otto TSCHERNING
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Württembg. Dienstehrenzeichen I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
Last edited by Dieter Zinke on 08 Nov 2005 11:13, edited 1 time in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " U "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:22

Generalleutnant Horst Freiherr von UCKERMANN
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Artillerie Wilhelm ULEX
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerisches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Bremisches Hanseatenkreuz
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalmajor Max ULICH
- RK: am 02.11.1943 als Oberst und Kommandeur des Grenadier-Regiments 15 (mot)
- DKiG: am 08.06.1942 als Oberst und Kommandeur des Infanterie-Regiments 15 (mot)
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Mecklenburg-Schwerinsches Militär-Verdienstkreuz I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


Generalmajor Wilhelm ULLERSPERGER
- DKiG: am 17.11.1941 als Oberst und Kommandeur des Pionier-Regiment-Stabs z.b.V. 667
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Gold
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Anerkennungsurkunde des Oberbefehlshabers des Heeres: am 09.07.1941 als Oberst und Kommandeur des Pionier-Regiment-Stabs z.b.V. 667


Generalleutnant Martin UNREIN
- RK (2099): am 10.09.1943 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 4
- EL (515): am 26.06.1944 als Generalmajor und Kommandeur der 14. Panzer-Division
- DKiG: am 28.02.1942 als Oberstleutnant und Kommandeur Kradschützen-Abteilung 6
- 1914 EK II : 05.09.1918
- Grossherzoglich Sachsen-Weimarisches Allgemeines Ehrenzeichen in Gold mit Schwertern
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- 1939 EK I: 04.07.1940
- Spange zum EK II: 12.10.1939
- Panzerkampfabzeichen in Bronze: 16.02.1942
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”: 16.07.1942
- Nennung im Ehrenblatt des Heeres (1722): am 18.04.1943 als Oberst und Kommandeur des Panzer-Grenadier-Regiments 4
- Kommandeurkreuz des Kgl. Rumän. Ordens des Sterns mit Schwertern


General der Infanterie Walter von UNRUH
- Plm: am 21.04.1918 als Major i.G. und Chef des Generalstabes des IV. Reserve-Korps
- RK des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern: am 23.07.1944 als General der Infanterie und Sonderbeauftragter für die Überprüfung zweckmässigen Kriegseinsatzes
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- RK des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden III. Klasse mit Schwertern
- RK I. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- RK I. Klasse des Grossherzoglich Sachsen-Weimarischen Hausordens der Wachsamkeit oder vom weissen Falken mit Schwertern
- RK des k.u.k. Österr. Leopold-Ordens mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration mit goldener Spange
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenritter des Kgl. Preuss. Johanniter-Ordens
- Kgl. Preuss. Dienstauszeichnungskreuz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern


Generalmajor Günther Freiherr von USLAR-GLEICHEN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz II. Klasse des Kgl. Sächs. Albrechts-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Bruno von UTHMANN
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalleutnant Willibald UTZ
- Ritterkreuz (312): am 21.06.1941 als Oberst und Kommandeur Gebirgs-Jäger-Regiment 100
- Deutsches Kreuz in Gold: am 22.03.1945 als Generalleutnant und Kommandeur 100. Jäger-Division
- EK I : 09.07.1916
- EK II : 00.00.1914
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 25.05.1915
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 28.04.1917
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone: 15.11.1917
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Deutsche Olympia-Ehrenzeichen I. Klasse: 30.11.1936
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse: 01.10.1938
- Spange zum EK I: 15.10.1939
- Spange zum EK II: 15.10.1939
- Wehrmachtbericht: 11.06.1941
- Kgl. Bulgar. Tapferkeitsorden III. Klasse, I. Stufe
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 07.08.1942
- Ärmelband “Kreta“: 31.12.1942
Last edited by Dieter Zinke on 08 Nov 2005 11:18, edited 1 time in total.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9839
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

GENERALE DES HEERES " V "

Post by Dieter Zinke » 06 Aug 2005 09:23

General der Panzertruppe Gustav von VAERST
- Ritterkreuz: am 30.07.1940 als Oberst und Kommandeur 2. Schützen-Brigade
- EK I: 24.12.1916
- EK II: 25.09.1914
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste: 29.11.1934
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege: 30.05.1915
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse: 02.10.1936
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 08.11.1938
- Ärmelband “Afrika”


Generalmajor Ulrich VASSOLL
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Fürstl. Lippisches Kriegsverdienstkreuz
- Fürstl. Schaumburg-Lippisches Kreuz für treue Dienste 1914
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Panzertruppe Rudolf VEIEL
- Ritterkreuz: am 03.06.1940 als Generalleutnant und Kommandeur 2. Panzer-Division
- Ritterkreuz des Kgl. Württembg. Militär-Verdienstordens
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”


Generalleutnant Richard VEITH
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Infanterie Max von VIEBAHN
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Ritterkreuz I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Grossherzoglich Badisches Kreuz für freiwillige Kriegshilfe
- Hamburgisches Hanseatenkreuz
- Herzogl. Sachsen-Meiningisches Ehrenkreuz für Verdienst im Kriege
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration
- Türkischer Eiserner Halbmond
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


Generalmajor Wilhelm VIEBIG
- DKiG: am 25.01.1942 als Oberst und Kommandeur des Artillerie-Regiments 257
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Mecklenburgisch-Strelitzsches Verdienstkreuz für Auszeichnung im Kriege II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:


General der Gebirgstruppe Emil-Wilhelm VOGEL
- Ritterkreuz (1939): am 07.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 101. Jäger-Division
- Eichenlaub (475): am 14.05.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 101. Jäger-Division
- Deutsches Kreuz in Gold (107/10): am 25.04.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs XX. Armee-Korps
- EK I : 25.10.1916
- EK II : 11.06.1915
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern: 09.01.1916
- Offizierkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 02.11.1934
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse: 02.10.1936
- Medaille zur Erinnerung an den 13. März 1938: 08.11.1938
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung I. Klasse: 03.08.1939
- Medaille zur Erinnerung an den 1.Oktober 1938: 15.08.1939
- Spange zum EK I: 20.10.1939
- Spange zum EK II: 25.09.1939
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942“: 07.08.1942
- Infanterie-Sturmabzeichen in Silber: 14.10.1942
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere“ III. Klasse: 15.06.1943
- Kubanschild
- Wehrmachtbericht: 29.03.1944


General der Artillerie Oskar VOGL
- RK des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Prinz-Regent-Luitpold Jubiläums-Medaille
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- RK I. Klasse des Kgl. Württembg. Friedrichs-Ordens mit Schwertern
- Kgl. Bayer. Dienstauszeichnungskreuz II. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer


Generalmajor Hans VOIGT
- Ritterkreuz: am 28.04.1945 als Generalmajor und Kommandant Festung Arnswalde (Pommern) (nicht nachweisbar, aber von der OdR anerkannt / not to prove, but acknowledged by the OdR)
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz II. Klasse
- Grossherzoglich Oldenburgisches Friedrich August-Kreuz I. Klasse
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK II


General der Gebirgstruppe Friedrich VOLCKAMER von KIRCHENSITTENBACH
- RK: am 26.03.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 8. Jäger-Division
- DKiG: am 03.11.1943 als Generalleutnant und Kommandeur der 8. Jäger-Division
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Kgl. Bayer. Militär-Verdienstorden IV. Klasse mit Schwertern und mit der Krone
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I:
- Spange zum EK II:
- Ärmelband "Kurland"


Generalleutnant Erich VOLK
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- RK II. Klasse des Grossherzoglich Badischer Orden vom Zähringer Löwen mit Schwertern und Eichenlaub
- Grossherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille
- Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse


General der Panzertruppe Nikolaus von VORMANN
- Ritterkreuz: am 22.08.1943 als Generalleutnant und Kommandeur 23. Panzer-Division
- Deutsches Kreuz in Gold: am 12.03.1942 als Oberst i.G. und Chef des Generalstabs XXVIII. Armee-Korps
- Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
- 1914 EK I
- 1914 EK II
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Gold
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
- Spange zum EK I
- Spange zum EK II


Generalmajor Erich VOSS
- EK I: 26.11.1917
- EK II: 26.10.1914
- k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration: 10.01.1918
- Kgl. Preuss. Rettungsmedaille am Bande: 04.06.1926
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer: 20.12.1934
- Kgl. Ungar. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern: 01.11.1935
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse: 02.10.1936
- Kriegsverdienstkreuz II. Klasse mit Schwertern: 10.06.1940
- Kriegsverdienstkreuz I. Klasse mit Schwertern: 01.09.1942
Last edited by Dieter Zinke on 22 Nov 2005 13:57, edited 2 times in total.

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”