Terminology

Discussions on all (non-biographical) aspects of the Freikorps, Reichswehr, Austrian Bundesheer, Heer, Waffen-SS, Volkssturm and Fallschirmjäger and the other Luftwaffe ground forces. Hosted by Christoph Awender.
CNE503
Member
Posts: 2072
Joined: 23 Aug 2010 12:01
Location: Bourges, Berry, France

Terminology

Post by CNE503 » 22 Nov 2020 07:28

Hello,

I read that the term "Chef" could either refer to the commander of a unit or to its chief of staff.
When reading "Mit dieser Weisung des Chefs OKW [...]", does "Chefs OKW" refers to Keitel or Jodl?

Thank you for your help.
Regards,
CNE503
"Sicut Aquila" / "Ils s'instruisent pour vaincre" / "par l'exemple, le coeur et la raison" / "Labor Omnia Vincit"

Tamari
Member
Posts: 72
Joined: 14 May 2020 07:14
Location: Germany

Re: Terminology

Post by Tamari » 22 Nov 2020 14:10

Hi,

in the context of the OKW the term "Mit dieser Weisung des Chefs OKW..." Chef refers to Generaloberst and later Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel.

Source: https://www.bundesarchiv.de/findbuecher ... -31637.xml

Quote: Chef des Oberkommandos der Wehrmacht (Chef OKW) und unmittelbar unterstellte Dienststellen

Gemäß des "Erlasses über die Führung der Wehrmacht" vom 4. Februar 1938 übte Adolf Hitler die Befehlsgewalt über die gesamte Wehrmacht persönlich aus und stellte das bisherige Wehrmachtamt im Reichskriegsministerium als Oberkommando der Wehrmacht (OKW) unter seinen direkten Befehl. Im Erlass hieß es: "An der Spitze des Stabes des Oberkommandos der Wehrmacht steht der bisherige Chef des Wehrmachtsamtes als Chef des Oberkommandos der Wehrmacht. Er ist im Range den Reichsministern gleichgestellt." Dies bedeutete nicht nur die Schaffung der neuen Spitze der Wehrmacht, sondern zugleich das Ende des Reichskriegsministeriums: "Das Oberkommando der Wehrmacht nimmt zugleich die Geschäfte des Reichskriegsministeriums wahr, der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht übt in meinem Auftrage die bisher dem Reichskriegsminister zustehenden Befugnisse aus."

Das OKW umfasste den Wehrmachtführungsstab (bis 1940 Wehrmachtführungsamt) unter General (später Generaloberst) Alfred Jodl, das Amt Ausland/Abwehr (zuvor Amtsgruppe Auslandsnachrichten und Abwehr) unter Admiral Wilhelm Canaris, das Allgemeine Wehrmachtamt (bis Nov. 1939: Amtsgruppe Allgemeine Wehrmachtangelegenheiten) für die allgemeinen Verwaltungsaufgaben sowie das Wehrwirtschafts- und Rüstungsamt (bis Nov. 1939: Wehrwirtschaftsamt) unter General Georg Thomas.

Chef des OKW wurde der bisherige Chef des Wehrmachtamtes, Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, der für Adolf Hitler zunächst als sein einziger Berater in Fragen der Wehrmacht fungierte. Er war an allen militärischen Planungen beteiligt, konnte aber mangels Befehlsgewalt nur geringen Einfluss auf die operativen Abläufe nehmen. Im Laufe der Zeit beschränkten sich seine Aufgaben auf die Bereiche der Organisation und Verwaltung der Wehrmacht und der personellen sowie materiellen Rüstung. Dies lag auch daran, dass Generaloberst Alfred Jodl, Chef des Wehrmachtführungsstabes, allmählich zum engsten militärischen Berater Hitlers aufstieg und damit das Wehrmachtführungsamt der eigentliche operative Arbeitsstab innerhalb des OKW wurde. Jedoch verfügte auch Jodl über keine eigene Befehlsgewalt.
Quote end.


Jodl was Chef des Wehrmachtsführungsstabes.


Best regards

Robert

Return to “Heer, Waffen-SS & Fallschirmjäger”