Info on German ship RO1 and RO22

Discussions on all (non-biographical) aspects of the Kriegsmarine except those dealing with the U-Boat forces.
OldTom
Member
Posts: 6
Joined: 31 Mar 2018 23:18
Location: Kansas City, MO USA

Re: Info on German ship RO1 and RO22

Post by OldTom » 04 Apr 2018 16:29

I think I found a picture of the Minden, later known as the General Walter
http://www.plo.com.pl/index.php?languag ... hip&page=0

igorr
Member
Posts: 817
Joined: 29 Aug 2009 02:21

Re: Info on German ship RO1 and RO22

Post by igorr » 04 Apr 2018 17:57

Yes, it's she.

OldTom
Member
Posts: 6
Joined: 31 Mar 2018 23:18
Location: Kansas City, MO USA

Re: Info on German ship RO1 and RO22

Post by OldTom » 04 Apr 2018 18:48

:-) thx again

Sulimmen
New member
Posts: 1
Joined: 05 Mar 2021 00:23
Location: Latvia

Re: Info on German ship RO1 and RO22

Post by Sulimmen » 05 Mar 2021 01:42

Concering RO22 I would like to quote from a German fieldpost letter of a soldier writing to his girlfriend in Tübingen. The letter is written on board the ship, which makes it a unique document. The author writes that he his together with other 2000 men en route to Riga from Libau where they will leave the ship. He gives the measures of the ship with 119m in length and 17m in width. At the moment he sits in the "entertainment room" with the ventilator right next to him. They all wear life jackets in case the ships sinks.

Sender of the letter is Gefr.(eiter) Ed(mund) Fritz, z(ur) Z(eit) M39775.

The letter was written on August 2nd 1944 and posted on the 6th. of August.




Dienstag, den 2. August 1944
vormittags 10.30 Uhr an Bord der RO22

Meine innigstgeliebte Gertrud!
Fern von Dir, in der Nähe der Küste von Lett/land treibe ich auf einem Truppentransporter "RO22" / mit 5000 BRT
und 2000 Mann an Bord mein Un-/wesen. Ich sitze im Unterhaltungsraum, neben / mir ein Ventilator, der mir Kühlung bringt.
Das Schiff ist 119m lang und 17m breit.
Wie die Heringe im Faß sind wir hier zu-/sammen gepfercht. Heute nacht vom 1. auf 2. Aug./ wurden wir eingeschifft in Libau
in Lettland / und jetzt fahren wir auf der Ostsee nach Riga an die / Front. Mache Dir um mich keine Sorgen. Wenn / es mich
trifft, so war es vom Schicksal bestimmt. / Es sind ja so viele und jede Kugel trifft ja / auch nicht. (...) - Das Schiff / stampft ganz
ruhig, fährt allerdings nur 10 Knoten. / Die Ostsee ist ziemlich ruhig. (...) - Wir haben alle Schwimm-/westen angezogen im Fall der
Pott absäuft. - / geschlafen habe ich in dieser Nacht kaum, doch jetzt / am Tage kann man sich schon einen Platz / suchen, um zu
pennen - Den Brief gebe / ich wahrscheinlich einem Matrosen mit, der / wieder zurückfährt. Ich weiß nicht, ob von Riga / noch Post
weg geht. Die Russen sind ja schon / so nahe daran.

Return to “Kriegsmarine surface ships and Kriegsmarine in general”