309. Infanterie-Division "Berlin" & Waffenträge

Discussions on all (non-biographical) aspects of the Freikorps, Reichswehr, Austrian Bundesheer, Heer, Waffen-SS, Volkssturm and Fallschirmjäger and the other Luftwaffe ground forces. Hosted by Christoph Awender.
Bob_Mackenzie
Member
Posts: 517
Joined: 22 Nov 2003 11:02
Location: UK

309. Infanterie-Division "Berlin" & Waffenträge

Post by Bob_Mackenzie » 02 Mar 2007 11:31

Gents

From Panzertracks 7-3 by Jentz

16/2/45 Pz.jäger Alarm-Kompanie Eberswalde was order to be formed with the 7 completed Waffenträger and used by HGr Weichsel at Eberswalde

______________________________________________________________

From (online translation) http://www.ostpanzer.nm.ru/raznoe/battl ... rlin3.html - perhaps someonecould do a better one?

Image

_________________________________________________________________

Howver Lexicon der Wehrmacht http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Gli ... Berlin.htm

Panzerjäger-Abteilung 309

Aufgestellt am 6. Februar 1945 aus der Panzerjäger-Kompanie Eisenach, der Sturmgeschütz-Abteilung 1031 und der Flak-Batterie des Heeres-Küsten-Artillerie-Regiments 180 mit drei Kompanien.

This is before Jentz says the AK Eberswalde was formed. My guess is that the AK Eberswalde fough in the same area as 309. ID "Berlin" but wasn't part of it

Anyone have any futher info on 309. ID or the Waffenträger?

Cheers

Bob

Bob_Mackenzie
Member
Posts: 517
Joined: 22 Nov 2003 11:02
Location: UK

Post by Bob_Mackenzie » 03 Mar 2007 00:18

I now have a better translation :)

In addition to the large tank formations moving to the fight for Berlin the German Command committed to the battle units of unusual structure(this is the best English I can make of the Russian which is word for word Parts Of Highly Original Establishment Structure). Thus to the NE of Berlin by mid April the defences in the Realte-Oder-Zonenstel sector (Alt Oder) were held by the 309 ID which besides the Inf Regt GD had the 653 and 654 IR, 309 Pionier Abt and the 309 Fusilier Bn with the 309 AR and 309 A/T Bn arriving. If all of 309 AR was towed( the implication being by horse) then all of 309 A/T was mechanised.
1st Bty had 12 x towed(motorised) 88mm guns.
2nd Bty had 10 x SPG of unknown type (prisonners identified these as the Waffentraeger built by Ardelt) see Tanko-Masmer 3/2000.
3rd Bty had 12 x 37mm Flak mounted on half-tracks.
In the future the division would fight in the area of Eberswalde where it would be destroyed as a fighting formation at the end of April 45.

User avatar
Endzeit Jan
Member
Posts: 779
Joined: 31 Dec 2003 11:19
Location: Nienhagen / Harz / Deutschland

Post by Endzeit Jan » 03 Mar 2007 09:16

Hi
From this site:http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=2794&start=195

Laut Meldung Höh.Sto.f.Pz.Bek. der H.Gr. Weichsel vom 3.3.1945 waren bei der Fa. Ardelt insgesamt 10 Waffenträger fertiggestellt worden. Davon waren 4 "bereits vor Jahresfrist" ans OKH abgeliefert worden (gemeint ist wahrscheinlich das Heereswaffenamt). Nur 1 der 4 kam später zurück, so das bei der Fa. Ardelt insgesamt 7 Waffenträger zur Verfügung standen die alle für die Pz.Jg.Alarm-Kp. Eberswalde verwendet wurden. Desweiteren waren noch 18 8,8 cm Pak vorhanden jedoch mit zum größten Teil unvollständigen Kreuzlafetten. Für alle 18 Geschütze stand nur eine einzige fahrbereite Lafette zur Verfügung mit der die Geschütze nach und nach in ortsfeste Stellungen unweit Eberswalde transportiert wurden.
Der genaue Einsatzweg der Pz.Jg.Alarm-Kp. Eberswalde ist mir leider unbekannt. Ein späterer Rückzug aus dem Raum Eberswalde über den Nordwesten oder die Aussenbezirke von Berlin bis nach Brandenburg erscheint mir aber durchaus plausibel. Ob der fotografierte Waffenträger tatsächlich so nach Brandenburg kam kann ich mangels entsprechender Unterlagen nicht sagen, aber einen Zusammenhang mit der Pz.Jg.Abt. UvH kann ich jedenfalls unmöglich erkennen. Die Abteilung wurde über einen Monat nach der Kp. Eberswalde aufgestellt. Wenn diese Kp. bei der Aufstellung Verwendung fand, warum steht das nicht in einem der Aufstellungsbefehle? Wann soll die Division UvH in Brandenburg gekämpft haben? Ende April war sie aus dem Raum Belzig in Richtung Potsdam vorgestoßen, fast 30 km s bzw. sw von Brandenburg. Nach der Aufnahme der Reste der 9. Armee ging es Anfang Mai zurück nach Westen an die Elbe, dabei das längst von den Russen besetzte Brandenburg etliche km südlich und südwestlich umgehend. Mir ist nichts von einem Vorstoß der Div. UvH ins Stadtzentrum von Brandenburg bekannt, oder habe ich da was übersehen?
Die im Zusammenhang mit dem anderen Waffenträger Foto erwähnte Pz.Jagd-Abt. 3 (ursprünglich Teil der Pz.Jagd-Brig. 104) war nicht in Berlin! Sie war mit Jagdpz. 38 ausgestattet und im Rahmen der 12. Armee eingesetzt, zeitweise auch der Div. U.v.H. unterstellt. Auch dieser Waffenträger dürfte zweifelsohne zum Bestand der Pz.Jg.Alarm-Kp. Eberswalde gehört haben.
Bildunterschriften sind immer so 'ne Sache, da gibt's schon tolle Ausrutscher! Ich für meinen Teil glaube da fast nichts mehr wenn ich es nicht irgendwie mit entsprechenden Befehlen/Meldungen/Unterlagen sinnvoll in Einklang bringen kann.

Martin Block


Jan

Martin Block
Member
Posts: 440
Joined: 17 Apr 2005 12:21
Location: Good old Germany

Post by Martin Block » 04 Mar 2007 19:18

Bob,

I'm afraid the information given on that Russian website is incorrect. I do have copies of the original 'Zustandsberichte' of Pz.Jg.Abt. 309 dated 5.3.1945 and 1.4.1945 which I found in the BA/MA Freiburg.

These records show

1.(mot.Z.)/Pz.Jg.Abt. 309 with 12 towed s.Pak*
2./Pz.Jg.Abt. 309 = Jagdpz.Kp. 1309 with 10 StuG III, 1 Bergepz. III
3.(Fla)/Pz.Jg.Abt. 309 with 3x 3,7 cm Flak, 6x 2 cm Flak all towed, none self-propelled
Tactically attached to the unit also was the Jagdpz.Kp. 1129 with 14 Jagdpz. 38

*The caliber of the s.Pak is not given, but since the unit had only RSO available as towing vehicles they most likely were standard 7,5 cm Pak 40 mot.Z.

All H.Gr. Weichsel Pz.Lage summary reports from 12.2. until 15.4.1945 show only StuG III and later also Jagdpz. 38 (from 1129) with Inf.Div. 'Berlin', no other types of sp-guns or tanks.
There were NO Ardelt Waffenträger in Pz.Jg.Abt. 309. It may be that the Pz.Jg.Kp. Eberswalde was later tactically attached to the unit, I can't exclude that. But I also have to date found no evidence for that in the remaining documents of the war diary of H.Gr. Weichsel. The actual path of Pz.Jg.Kp. Eberswalde during March/April 1945 is largely unknown, at least to me.

Martin Block
Last edited by Martin Block on 06 Mar 2007 18:00, edited 1 time in total.

Bob_Mackenzie
Member
Posts: 517
Joined: 22 Nov 2003 11:02
Location: UK

Post by Bob_Mackenzie » 06 Mar 2007 16:53

Thank you gentlemen - most enlightening

User avatar
Endzeit Jan
Member
Posts: 779
Joined: 31 Dec 2003 11:19
Location: Nienhagen / Harz / Deutschland

Re: 309. Infanterie-Division "Berlin" & Waffentrage

Post by Endzeit Jan » 06 Mar 2014 10:03

Hello guys
I search commanders from Rgt.er 652, 653 and Rgt. Großdeutschland from the Division "Berlin".
Help me!!!
Jan

Return to “Heer, Waffen-SS & Fallschirmjäger”