GL Paul Reichelt

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
User avatar
Jeremy Dixon
Financial supporter
Posts: 3528
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

GL Paul Reichelt

Post by Jeremy Dixon » 11 Aug 2012 20:23

Can anyone tell me what his commands were from 1935 to 1940

Major ?

Thanks

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9828
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: GL Paul Reichelt

Post by Dieter Zinke » 12 Aug 2012 09:38

Paul Reichelt
* 29.03.1898 Neusalza bei Bautzen (Sachsen)
† 15.07.1981 München

25.09.1915 Freiwilliger
00.00.191_ Unteroffizier
17.08.1921 Fahnenjunker
01.09.1922 Fähnrich
01.08.1923 Oberfähnrich
01.12.1923 Leutnant
01.02.1928 Oberleutnant
01.05.1934 Hauptmann (Pat. v. 01.10.1933)
01.08.1937 Major (Pat. v. 01.091936
01.02.1940 Oberstleutnant i.G. (Pat. v. 01.08.1939)
01.03.1942 Oberst i.G.
01.04.1944 Generalmajor
20.04.1945 Generalleutnant

00.10.1957 Generalmajor (Bundeswehr)

Eltern: Zollbeamter Paul Reichelt & Klara geb. Mueller.

25.09.1915 Eintritt in das Kgl. Sächs. Schützen (Füsilier)-Regiment “Prinz Georg“ Nr. 108, Dresden
23.04.1919 im Sächsischen 1. Grenzjäger-Bataillon 12 , Freiberg
01.01.1920 im 4. sächs. Grenzjäger-Reichswehr-Regiment 38 der Reichswehr-Brigade 19 , Leipzig, der Vorläufigen Reichswehr
01.01.1921 im I. Bataillon des 11.(Sächs.) Infanterie-Regiments, Freiberg/Sachsen
00.00.1923 in der 12. (MG-) Kompanie des 11.(Sächs.) Infanterie-Regiments, Leipzig
05.01.1925 - 10.12.1926 Sportlehrer an der Militärsportschule Wünsdorf
01.10.1933 - 30.09.1935 kommandiert zur (getarnten) Kriegsakademie (“Reinhardt- Kurse“), Berlin, zur Führergehilfen-Ausbildung
01.10.1935 - 01.10.1937 kommandiert zumReichskriegsministerium (RKM), in der Organisationsabteilung des Generalstabes des Heeres (2. Abt. GenStdH)
01.10.1937 Chef der 2. Kompanie des Infanterie-Regiments 3, Mohrungen/Ostpreußen (heute: Morąg/Polen)
18.10.1938 Ia im Generalstab der 7. Division, München
22.12.1941 Chef des Generalstabs des IX. Armee-Korps
21.06.1943 - 16.07.1943 mit der Führung des Grenadier-Regiments 111 beauftragt
18.08.1943 - 14.12.1943 Chef des Generalstabs des XII. Armee-Korps
15.01.1944 -13.03.1944 mit der Führung der 299. Infanterie-Division beauftragt
08.04.1944 - 09.11.1944 Chef des Generalstabes der Armee-Abteilung Narwa
laut KTB Nachfolger von Oberst von Einem (in der Literatur wird als Beginn des Kommandos meist der 14.03.1944 genannt, z.B. “Sammlung Krug“; Würzenthal nennt den 16.04.1944). Jedenfalls geht von Einem “erst“ am 16.04.1944 in die Führerreserve !
15.11.1944 - 08.04.1944 Chef des Generalstabes der 25. Armee
07.04.1945 Chef des Generalstabes der “Festung Holland“ (Umbenennung)
07.05.1945 - 07.07.1947 in englischer Gefangenschaft

01.04.1957 - 31.04.03.1959 Kommandeur der 1. Grenadier-Division, Hannover
01.04.1959 Inspizient Grenadiere im Truppenamt der Bundeswehr, Köln
00.00.196_ Befehlshaber im Wehrbereich VI, München
31.03.1962 Dienstzeitende


Verheiratet seit 07.11.1939 mit Joka geb. Hiltensperger


Friedrich August Medaille in Bronze am Kriegsband (Königreich Sachsen)
25.04.1942 Deutsches Kreuz in Gold
08.10.1944 Ritterkreuz
Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Dieter Z.

User avatar
Jeremy Dixon
Financial supporter
Posts: 3528
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

Re: GL Paul Reichelt

Post by Jeremy Dixon » 12 Aug 2012 11:15

Thanks Dieter

Aisingioro
Member
Posts: 739
Joined: 16 Aug 2010 05:49

Re: GL Paul Reichelt

Post by Aisingioro » 18 Aug 2014 14:29

Hi,

Befehlshaber (Wehrbereichskommando VI):
Gen.Maj. Reichelt, Paul 01.10.1959 - 31.03.1962


http://www.argus.bundesarchiv.de/Bestae ... 3FD52AABB5

Aisin

User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 6280
Joined: 07 May 2008 23:42

Generalleutnant Paul Reichelt (1898-1981)

Post by askropp » 18 Apr 2018 21:06

Paul Moritz Reichelt
*29.03.1898 Neusalza / Oberlausitz
+15.07.1981 München [?]

Vater: Paul Reichelt, Revisionsaufseher (+13.11.1913)
Mutter: Klara Reichelt, geb. Müller

01.12.1923 Leutnant (5)
01.02.1928 Oberleutnant (29)
01.05.1934 Hauptmann (58)
xx.xx.193x neues RDA vom 01.10.1933 (105) erhalten
01.08.1937 Major (1)
20.03.1939 neues RDA vom 01.10.1936 (18a) erhalten
01.02.1940 Oberstleutnant (18) [no RDA-Verbesserung]
01.03.1942 Oberst (208)
01.04.1944 Generalmajor (16)
20.04.1945 Generalleutnant

25.09.1915 eingetreten
17.04.1916 ins Feld zur 23. Infanteriedivision
04.02.1924 in der 16. / Infanterieregiment 11 (Döbeln)
01.02.1926 in der 9. / Infanterieregiment 11 (Leipzig)
01.02.1927 in der 12. (MG) / Infanterieregiment 11 (Leipzig)
01.10.1929 in der 11. / Infanterieregiment 11 (Leipzig)
01.05.1931 in der 7. / Infanterieregiment 11 (Leipzig) [laut Stellenbesetzung]
01.05.1933 in der 8. (MG) / Infanterieregiment 11 (Leipzig) [laut Stellenbesetzung]
01.10.1933 zur Verfügung des Chefs der Heeresleitung / zur Ausbildung auf dem Offizierlehrgang
01.10.1934 zur Ausbildung an der Kriegsakademie (Berlin) [laut Stellenbesetzung]
01.10.1935 in der 2. Abteilung (Organisationsabteilung) des Generalstabes des Heeres (Berlin)
12.10.1937 Chef der 2. / Infanterieregiment 3 (Mohrungen)
17.10.1938 Ia der 7. Division (München)
19.12.1941 Chef des Generalstabes des IX. Armeekorps (bis 14.01.1942 mstFb)
18.08.1943 Chef des Generalstabes des XII. Armeekorps
15.12.1943 Führerreserve OKH (HPA)
15.01.1944 mit der stellvertretenden Führung der 299. Infanteriedivision beauftragt (bis 15.03.1944)
05.04.1944 Chef des Generalstabes der Armeeabteilung Narwa
06.11.1944 Chef des Generalstabes der 25. Armee

25.09.1939 Spange zum EK II
20.10.1939 Spange zum EK I
24.09.1940 Offizierskreuz des Ordens der Krone von Italien
04.12.1940 Slowakische Erinnerungsmedaille
05.05.1942 Deutsches Kreuz in Gold
16.08.1942 Ostmedaille
08.10.1944 Ritterkreuz
test.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
There are times in history when staying neutral means taking sides.

graveland
Member
Posts: 9498
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: GL Paul Reichelt

Post by graveland » 18 Apr 2018 22:14

Thank you, askropp & Dieter.

Cartaphilus
Member
Posts: 551
Joined: 06 May 2010 18:57

Re: GL Paul Reichelt

Post by Cartaphilus » 19 Apr 2018 14:01

I'm not sure about his 1st class Iron Cross (1914). Photographs don't show the EK I 1939 spange, only the 1939 EK II. And some sources mention only the second class during the Great War.

User avatar
Stauffenberg II
Member
Posts: 3076
Joined: 03 Jan 2003 17:43
Location: Austria

Re: GL Paul Reichelt

Post by Stauffenberg II » 19 Apr 2018 14:09

The Reichsheer rank lists until 1932 show that he was only awarded the EK 2, together with wound badge in black as well as a Saxon award (SbM).

Jürgen

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9828
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: GL Paul Reichelt

Post by Dieter Zinke » 23 Apr 2018 10:35

Some supplements to discuss:

05.01.1925 - 10.12.1926 Sportlehrer an der Militärsportschule Wünsdorf

21.06.1943 - 16.07.1943 mit der Führung des Grenadier-Regiments 111 beauftragt

07.04.1945 Chef des Generalstabes der “Festung Holland” (Umbenennung)
07.05.1945 - 07.07.1947 in englischer Gefangenschaft

01.04.1957 - 31.04.03.1959 Kommandeur der 1. Grenadier-Division, Hannover
01.04.1959 Inspizient Grenadiere im Truppenamt der Bundeswehr, Köln
01.10.1959 - 31.03.1962 Befehlshaber im Wehrbereich VI, München
31.03.1962 Dienstzeitende

1918 Verwundetenabzeichen in Schwarz
Friedrich August Medaille in Bronze am Kriegsband (Königreich Sachsen) (SbM)

Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Dieter Z.

graveland
Member
Posts: 9498
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: GL Paul Reichelt

Post by graveland » 23 Apr 2018 19:26

Thank you, Dieter.

Jan-Hendrik
Member
Posts: 8476
Joined: 11 Nov 2004 12:53
Location: Hohnhorst / Deutschland

Re: GL Paul Reichelt

Post by Jan-Hendrik » 28 Nov 2019 12:33

21.06.1943 - 16.07.1943 mit der Führung des Grenadier-Regiments 111 beauftragt
Standing in for Oberst Kurt Lottner who was ordered to lead the 342. ID.

Jan-Hendrik

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”