GL Fritz Neidholt

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by Dieter Zinke, askropp and Frech.
User avatar
Jeremy Dixon
Financial supporter
Posts: 3397
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

GL Fritz Neidholt

Post by Jeremy Dixon » 08 Nov 2014 09:31

Has anyone anything on GL Fritz NEIDHOLDT 16.11.1887 – 05.03.1947

Thanks

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 9728
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: GL Fritz Neidholt

Post by Dieter Zinke » 08 Nov 2014 12:25

Fritz Neidholdt
* 16.11.1887 in St. Kilian bei Schleusingen/Thüringen
† 26.02.1947 in Belgrad hingerichtet (erschossen)

30.09.1907 Fahnenjunker
21.04.1908 Fähnrich
27.01.1909 Leutnant
22.03.1915 Oberleutnant
22.03.1918 Hauptmann
01.03.1931 Major
01.07.1934 Oberstleutnant
01.12.1935 Oberstleutnant (E)(Pat. v.01.12.1934)
01.031939 Oberst (E)
01.06.1941 Oberst
01.10.1942 Generalmajor
01.10.1943 Generalleutnant

Eltern: Pfarrer Edmund Neidholt & Pauline geb. Palm

30.09.1907 Eintritt in das 7. Thüringische Infanterie-Regiment Nr. 96, Rudolstadt
01.10.1913 Adjutant des I. Bataillons des Infanterie-Regiments Nr. 96
26.03.1915 kommandiert als Nachrichten-Offizier zur 9. Armee
12.05.1915 Adjutant der 100. Reserve-Infanterie-Brigade
02.06.1915 Adjutant der 107. Infanterie-Brigade
20.01.1916 Führer der Pionier-Kompanie 13
11.04.1917 im Generalstab beim Chef des Generalstabs des Feldheeres
21.05.1918 im Generalstab der 51. Reserve-Division
30.12.1918 im Infanterie-Regiment Nr. 96
14.01.1919 stellvertretender Adjutant der 38. Infanterie-Brigade
20.04.1919 im Generalstab des Generalleutnants Walter von Bergmann (Korps Bergmann im westlichen Industriegebiet von Westfalen)
06.10.1919 Führer der MG-Kompanie im Reichswehr-Infanterie-Regiment 13 der Reichs-wehr-Brigade 7, Münster, der Vorläufigen Reichswehr
18.09.1920 Kompanie-Führer im Reichswehr-Infanterie-Regiment 110 der Reichswehr-Brigade 10, Hannover, der Vorläufigen Reichswehr
01.01.1921 Chef der 13. (Minenwerfer-)Kompanie im 16. Infanterie-Regiment, Oldenburg
01.03.1925 kommandiert zur Infanterie-Schule (Versuchs-Kommando), München
01.12.1926 in der 4. Eskadron des 13. (Preuß.) Reiter-Regiments, Lüneburg (Etat-Stelle)
01.10.1927 im 10. (Sächsischen) Infanterie-Regiment, Dresden, kommandiert zum Infanterieführer IV (Magdeburg)
01.04.1928 im Stab des Infanterieführers IV
01.04.1931 im Stab des Ausbildungs-Bataillons des 4. (Preußischen) Infanterie-Regiments, Neustettin
03.08.1933 Kommandeur des III. Bataillons des 8. (Preußischen) Infanterie-Regiments, Görlitz
01.10.1934 Kommandeur des I. Bataillons des Infanterie-Regiments Görlitz
[Wird am 15.10.1935 in Infanterie-Regiment 30 umbenannt]
01.03.1935 im Stab des Kommandanten von Elbing/Westpreußen (heute: Elbląg/Polen)
31.05.1935 ausgeschieden
01.12.1935 Wiedereintritt als Oberstleutnant (E), Ausbildungsleiter in Königsberg
01.12.1938 z.b.V. d. Ob.d.H.
26.08.1939 im Stab des Generals der Luftwaffe beim Ob.d.H. (Bogatsch)
01.10.1939 Kommandeur des Infanterie-Regiments 322
01.06.1941 zu den aktiven Truppenoffizieren überführt
01.09.1942 Führerreserve; Kommandeur des Aufstellungsstabs der 369. (kroat.) Infanterie-Division
[Erster Kommandeur des Aufstellungsstabs der 369. (kroat.) Infanterie-Division wird 1942 GM Wilhelm Mittermaier, dann kurz Oberst Felix Tarbuk von Sensenhorst (* 03.08.1893 Wien; † 1982 Wien), dann über-nimmt Fritz Neidholdt zum 01.09.1942]
01.10.1942 Kommandeur der 369. (kroatischen) Division
05.10.1944 Führerreserve
12.01.1945 Kommandant des rückwärtigen Armeegebiets 536 (Korück), Oberrhein
25.01.1945 Führerreserve
19.02.1945 Kommandant der Elbe-Übergänge im Wehrkreis XI, Hannover
02.03.1945 Kommandeur der Auffangstelle Nord
08.05.1945 in Gefangenschaft; an Jugoslawien ausgeliefert, wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt
[Mitangeklagte sind Generaloberst Alexander Löhr (* 20.05.1885 Turnu-Severin/Rumänien), die Generalleutnante Johann Fortner (* 25.11.1884 Zweibrücken) und Josef Kübler (* 06.04.1896 München), Generalmajor Adalbert Lontschar (* 10.09.1885 Marburg/Drau), Oberst Günther Tribukait, sowie SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS August Schmidhuber (* 08.05.1901 Augsburg). Sie werden ebenfalls zum Tode verurteilt und am 26.02.1947 in Belgrad hingerichtet, Schmidhuber war bereits am 19.02.1947 erhängt worden]

EK II und EK I
Ritterkreuz I. Klasse des Königlich Sächsischen Albrechts-Ordens mit Schwertern (SA3ax)
Hamburgisches Hanseatenkreuz (HH)
Fürstl. Reussisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern (RE3x)
Fürstl. Schwarzburgisches Ehrenkreuz III. Klasse mit Schwertern (SE3x)
k.u.k. Österr. Militär-Verdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration (ÖM3K)
Türkische Silberne Liakat-Medaille mit Säbel (TL2x)
Türkischer Eiserner Halbmond
Ritterkreuz des Kgl. Bulgar. Militär-Verdienstordens mit der Krone (BO5m.Kr.)
Verwundetenabzeichen, 1918, in Schwarz
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis I. Klasse
Spangen zum EK II und I
02.01.1942 Deutsches Kreuz in Gold
Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942
Kroatischer Kriegsorden des Eisernen Kleeblatts 1. Stufe


Dieter Z.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
VJK
Member
Posts: 4556
Joined: 07 Apr 2002 15:50
Location: Riga, Latvia

Re: GL Fritz Neidholt

Post by VJK » 08 Nov 2014 15:04

Here's another pic of Neidholdt, unfortunately I can't now find the source.

Best regards,

VJK
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Jeremy Dixon
Financial supporter
Posts: 3397
Joined: 06 Oct 2002 12:19
Location: England

Re: GL Fritz Neidholt

Post by Jeremy Dixon » 09 Nov 2014 10:25

Great work as usual thanks Dieter

User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 4100
Joined: 07 May 2008 23:42

Re: GL Fritz Neidholt

Post by askropp » 28 May 2017 15:48

Karteikarte says Wiedereintritt als E-Offizier und Ausbildungsleiter Königsberg was on 01.11.1937.
Er ist wieder da. Aber auch dieses Mal wird er nicht siegen!

Return to “Axis Biographical Research”