Oberst Herbert Ewert

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
graveland
Member
Posts: 9165
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Oberst Herbert Ewert

Post by graveland » 10 May 2018 14:37

Hello,

I am searching for any information about Oberst Herbert Ewert, Kommandeur PzGrenRgt 104. Thank you!

Gregg

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2228
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Oberst Herbert Ewert

Post by Frech » 10 May 2018 15:10

EWERT Herbert *04.02.1894 †01.02.1988

01.01.1937 RDA as Major [94] [Das deutsche Heer 1939]
01.07.1940 RDA as Oberstleutnant [25] [DAL1941A]
01.04.1942 RDA as Oberst [304] [DAL1944T]

Regards

Christian

User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 6143
Joined: 07 May 2008 23:42

Oberst Herbert Ewert (1894-1988)

Post by askropp » 10 May 2018 15:45

01.03.1945 RDA as Generalmajor
Christian, the general was Wolf Ewert (1905-1994).

Regards,
askropp
Er ist wieder da. Aber auch dieses Mal wird er nicht siegen!

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2228
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Oberst Herbert Ewert (1894-1988)

Post by Frech » 10 May 2018 16:07

askropp wrote:
01.03.1945 RDA as Generalmajor
Christian, the general was Wolf Ewert (1905-1994).

Regards,
askropp
Keilig going wrong as I learn....

Regards

Christian

User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 6143
Joined: 07 May 2008 23:42

Oberst Herbert Ewert (1894-1988)

Post by askropp » 10 May 2018 19:29

Herbert Willi Ewert
*04.02.1894 Dragaß / Westpreußen
+01.02.1988 München

06.08.1914 Leutnant mit Patent vom 14.09.1912
27.01.1918 Oberleutnant
01.01.1921 Charakter als Hauptmann
21.10.1934 Hauptmann (ohne RDA)
06.11.1934 RDA vom 01.05.1933 (ohne Ordnungsnummer) erhalten
02.02.1935 Ordnungsnummer (36) erhalten
18.01.1937 Major mit RDA vom 01.01.1937 (94)
01.07.1940 Oberstleutnant (25)
08.04.1942 Oberst mit RDA vom 01.04.1942 (304)

13.04.1913 Eintritt in die 4. / Infanterieregiment 41
06.12.1913 kommandiert zur Kriegsschule Anklam
03.08.1914 Zugführer im Infanterieregiment 41
13.09.1914 Verpflegungsoffizier im Stab des I. / Infanterieregiment 41
25.11.1914 Adjutant des III. / Infanterieregiment 41
25.07.1915 bei Ubrodowice verwundet
31.07.1915 im Reservelazarett Frankenstein
21.10.1915 im II. Ersatzbataillon des Infanterieregiments 41
08.12.1915 Adjutant des I. / Infanterieregiment 41
01.04.1917 erkrankt an Lungenentzündung
11.04.1917 im Feldlazarett 189 Fresnoy le Grand
07.05.1917 im Reservelazarett Braunlage
18.07.1917 erneut Adjutant des I. / Infanterieregiment 41
23.09.1917 stellvertretender Adjutant des Infanterieregiments 41
30.10.1917 Adjutant des Reserverersatzinfanterieregiments 1
18.08.1918 Adjutant der deutschen Delegation in Tiflis (bis 31.10.1918)
20.01.1919 Führer der 10. / Infanterieregiment 41
10.03.1920 Führer der 2. / Infanterieregiment 101
08.05.1920 Zugführer in der 5. / Schützenregiment 2
31.12.1920 ausgeschieden
21.10.1934 wieder angestellt im Infanterieregiment 1 (Königsberg) und kommandiert zum Infanterieausbildungsstab Döberitz
02.01.1935 Chef der 2. / Infanterieregiment 1 (Königsberg)
06.10.1936 Chef der 9. / Infanterieregiment 1 (Königsberg) [laut Stellenbesetzung]
01.02.1937 Chef der 14. (PzAbw) / Infanterieregiment 1 (Königsberg)
01.05.1938 Kommandeur der Panzerabwehrabteilung 24 (Borna)
08.01.1942 Führerreserve OKH (IV)
14.01.1942 Kommandeur des Schützenregiments 155
09.02.1942 Kommandeur des Schützenregiments 104
15.10.1942 erkrankt
01.11.1942 Führerreserve OKH (IV)
10.01.1943 mit der Führung des Grenadierregiments "Hermann Göring" beauftragt
10.05.1943 in Tunesien in französische Kriegsgefangenschaft
26.08.1946 aus der Kriegsgefangenschaft entlassen

30.09.1914 EK II
09.08.1916 EK I
22.03.1918 Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. Klasse
21.04.1918 Ritterkreuz des königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
29.06.1918 Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz I. Klasse
13.12.1918 Orden der Heiligen Tamara
15.01.1935 Ehrenkreuz für Frontkämpfer
02.10.1936 Dienstauszeichnung IV. Klasse
27.01.1937 Ehrensäbel für Schießen mit leichtem MG
xx.09.1939 Spange zum EK II
xx.06.1941 Spange zum EK I
02.02.1942 Deutsches Kreuz in Gold
18.08.1942 Ritterkreuz

Source: Franz Thomas / Günter Wegmann, Die Ritterkreuzträger der deutschen Wehrmacht 1939-1945, Teil 3: Infanterie, Band 6: Endert-Fitzek, Bissendorf (Biblio) 2003, S. 112-116.
Er ist wieder da. Aber auch dieses Mal wird er nicht siegen!

graveland
Member
Posts: 9165
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Oberst Herbert Ewert

Post by graveland » 10 May 2018 19:36

Thank you so much, askropp & Christian.

Add:
Dienstauszeichnung III. Klasse
Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange “Prager Burg”
Verwundetenabzeichen in Schwarz
Königl. Italienische Silberne Tapferkeitsmedaille

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”