SS-Oberführer Dr. Hans Deuschl (DAL 1938 nr.190)

Discussions on all aspects of the SS and Polizei. Hosted by Andrey.
User avatar
mulisch
Member
Posts: 834
Joined: 22 Mar 2004 23:24
Location: Eindhoven

SS-Oberführer Dr. Hans Deuschl (DAL 1938 nr.190)

Post by mulisch » 10 Jun 2004 18:02

SS-Oberführer Dr. Hans Deuschl

Nr.: 190
NSDAP nr.: 147015
SS nr.: 30307
Diensstellung: beim Stab Oberabschnitt Nord
Geboren: 21-7-1891 Markt Grafing
Verstorben:
9-11-1932 SS-Sturmbannführer
9-11-1933 SS-Obersturmbannführer
9-11-1934 SS-Standartenführer
30-1-1937 SS-Oberführer

Is there anybody who has a short bio and a picture of this man. I'am also very interested where and when he died.

thanks in advance,

Mulisch

Andreas Schulz
Member
Posts: 2927
Joined: 28 Jan 2003 02:35
Location: Berlin, Germany

Deuschl

Post by Andreas Schulz » 10 Jun 2004 23:23

Deuschl, Dr. med. Johann ”Hans” Franz geb. Markt Grafing (Obb.) 21.07.1891.

01.09.1929 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnr. 147.015),
09.03.1931 Reichsgeschäftsführer des Nationalsozialistischen Deutschen Ärztebundes (NSDÄB),
19.06.1931 Eintritt in die SS (Mitgliedsnr. 8.894),
1933 - 1939 Stellvertreter des Reichsführers des NSDÄB,
00.04.1935 - 00.12.1940 Leiter der Reichsschule der Deutschen Ärzteschaft in Alt-Rehse,
00.01.1944 - 00.04.1945 Bürgermeister der Stadt Starnberg

AnDie

Phil Nix
In memoriam
Posts: 9498
Joined: 15 Oct 2002 10:52
Location: Birmingham England

Post by Phil Nix » 11 Jun 2004 10:18

Here is his pic Georges Jerome collection
Philmil
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Ludger
Member
Posts: 1325
Joined: 14 Jul 2003 16:07
Location: Oer-Erkenschwick / Germany

Post by Ludger » 11 Jun 2004 11:01

Additional information from DAL 09.11.1944
- Goldenes Parteiabzeichen
- Ehrendegen RF-SS
- SS-Totenkopfring

Greetings from

Ludger

User avatar
mulisch
Member
Posts: 834
Joined: 22 Mar 2004 23:24
Location: Eindhoven

Post by mulisch » 11 Jun 2004 17:51

Thank you AnDie, philmil and Ludger for this info !!!!

Greetings to you all,

Mulisch

User avatar
mulisch
Member
Posts: 834
Joined: 22 Mar 2004 23:24
Location: Eindhoven

Post by mulisch » 02 Sep 2004 06:12

Is there perhaps somebody who knows the date and place of his death ???

Thanks in advance,

Mulisch

thomas
Member
Posts: 891
Joined: 31 Mar 2002 08:42
Location: Basel, Switzerland

Post by thomas » 02 Sep 2004 07:13

Dear AnDie

I have read somewhere that he was "Reichsamtsleiter". do you know which it was?

Greetings

thomas

Andreas Schulz
Member
Posts: 2927
Joined: 28 Jan 2003 02:35
Location: Berlin, Germany

Deuschl

Post by Andreas Schulz » 02 Sep 2004 07:38

thomas wrote:Dear AnDie

I have read somewhere that he was "Reichsamtsleiter". do you know which it was?

Greetings

thomas


Ja, er war Reichsamtsleiter der NSDAP in seiner Eigenschaft als Stellvertreter des Reichsärzteführers.

AnDie

thomas
Member
Posts: 891
Joined: 31 Mar 2002 08:42
Location: Basel, Switzerland

Post by thomas » 03 Sep 2004 07:59

Thank you very much for your answer.

Greetings

thomas

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 9827
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Post by Dieter Zinke » 05 Sep 2004 21:28

Here my supplements. Sorry for my informations only in german lanuage:

Kündigte auf dem außerordentlichen Ärzteteag im Spätherbst 1931 als Sprecher des NSDÄB an, dass “wir an dem Tag, an dem das Hakenkreuzbanner vom Brandenburger Tor weht....die Führung der deutschen Ärzteschaft übernehmen werden.“

Forderte schon 1933 kurz nach der Machtübernahme die Entlassung aller jüdischen Vertrauensärzte im Krankenversicherungssystem bzw in der Privatwirtschaft.

Er war der Gründer und Leiter der Führerschule der deutschen Ärzte in Alt-Rehse und formulierte im Deutschen Ärzteblatt 64/1934:
Der junge Arzt soll “zum Führer erzogen, im nationalsozialistischen Denken befestigt und zu einer Berufsauffassung geschult werden, die von dem Geiste eines starken völkischen, nationalen und sozialen Bewusstsein bestimmt wird.“

Die Lehrgänge in Alt-Rehse waren kostenlos und wurden auf die Medizinalpraktikantenzeit angerechnet. Für den entscheidenden Karriereschritt war der Andrang der Jungärzte enorm, sie mussten allerdings “vorher schon ihre weltanschaulische Prägung in der Partei erhalten haben.

“Ihr sozialer Status sollte mit den neuen Aufgaben als Gesundheitsführer des deutschen Volkes, Erbgesundheitspflege und Rassenhygiene aufgewertet werden: Die Gesundheit des “rassisch und völkisch erkrankten deutschen Volkskörpers“ war die Aufgabe, die Leistungsmedizin sollte die Produktivität des Volkes bis ins hohe Alter gewährleisten.

Es sollte auch der Neuen deutschen Heilkunde zum Durchbruch verholfen werden, jener abstrusen Mischung aus ganzheitlicher biologischer Medizin mit Außenseiter-Methoden, Naturheilkunde und völkisch-weltanschaulischem Denken, von Himmler, Wagner, Blome und später Conti stark protegiert und propagiert.

Trotz dieser ständigen Angriffe gegen die Schulmedizin ließen sich im Juni 1935 fast alle Dekane deutscher medizinischer Fakultäten und viele ihrer Fachbereichs-Kollegen nach Alt-Rehse zitieren, um sich die Beleidigungen der Funktionäre der NS-Medizin widerspruchslos anzuhören.

Alt-Rehse war ein Ort von außerordentlicher Schönheit am Tollensee in Mecklenburg. Die ersten zweiwöchigen Kurse begannen zunächst mit Angehörigen des NSDÄB Anfang Juni 1935 in der “Charakterschule für den Arzt des nationalsozialistischen Deutschland.“

Der paramilitärische Drill mit Lagerromantik, Sport, Ernteeinsatz, Wildfütterung und sonstiger “Volksnähe“ folgte Wagner‘s Credo “Wer führen will, muss gelernt haben, sich unterzuordnen.“ Unter Kriegseinfluss ergaben sich neue Ausbildungsfelder: Militärmedizin und Aufrechterhaltung der Leistungsbereitschaft bei sinkender Nahrungsaufnahme !

1941 wurde Deuschl zu organisatorischen Aufgaben nach Estland abberufen.

Oberstab

User avatar
Greyfinn
Member
Posts: 895
Joined: 22 Mar 2003 08:23
Location: Gdansk

Post by Greyfinn » 05 Sep 2004 22:34

Thanks Oberstab,
Nice to meet you again on ABF
Greyfinn

User avatar
mulisch
Member
Posts: 834
Joined: 22 Mar 2004 23:24
Location: Eindhoven

Post by mulisch » 06 Sep 2004 06:04

Hello Oberstab,

First i want to thank you for the extra info.

Do you perhaps have any clue about the date and place of death of this man ????

Thanks in advance,

Mulisch

thomas
Member
Posts: 891
Joined: 31 Mar 2002 08:42
Location: Basel, Switzerland

Post by thomas » 06 Sep 2004 06:04

Hallo Oberstab

Tolle Zusatzinfomationen.

Gruss aus der Schweiz

thomas

User avatar
Dieter Zinke
Forum Staff
Posts: 9827
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Post by Dieter Zinke » 06 Sep 2004 10:22

The intimate friend of Himmler raised up to
"Leiter des Gesundheitswesens beim Reichskommissar in Estland" (Reval) in November 1941.

24.01.1942:
he proposed against Himmler the killing (shooting) of half the Sovietic POW' s in his area in order to stop the spotted feaver ("Fleckfieber").
The other half of these "Bolshevistic beasts" should obtain double allowances in order to preserve their manpower.

He died in Starnberg 27.04.1953

Oberstab :D

User avatar
mulisch
Member
Posts: 834
Joined: 22 Mar 2004 23:24
Location: Eindhoven

Post by mulisch » 07 Sep 2004 06:14

Hello Oberstab,

I want to thank you for the date and place of death !!!!

But i hace still, two questions:

1. Do you know the cause of his death ???

2. Do you know if there has been a trial against him after the war ???

Thanks in advance,

Mulisch

Return to “The Phil Nix SS & Polizei section”