Theodor von Hippel

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by Dieter Zinke, askropp and Frech.
User avatar
Peter H
Member
Posts: 28628
Joined: 30 Dec 2002 13:18
Location: Australia

Theodor von Hippel

Post by Peter H » 05 Jun 2005 08:02

Founder of the Brandenburg Commandos and a Hauptmann under Lettow-Vorbeck in WW1.

Any biographical details or photos would be appreciated.

Thanks in advance,
Peter

User avatar
General
Member
Posts: 263
Joined: 25 Dec 2003 18:52
Location: Dutch Empire

Post by General » 06 Jun 2005 18:39

He was salesman before WW2.

There's a photo in Brandenburg Division by Eric Lefevre and The Brandenburgers - Global Mission by Franz Kurowski (same photo). Unfortunaly I have no scanner.

User avatar
JPK
Financial supporter
Posts: 1191
Joined: 02 Sep 2004 08:50
Location: France-Nord

Post by JPK » 10 Jun 2005 08:09

Bonjour Peter.

There's a photo in Brandenburg Division by Eric Lefevre /
[quote]

And in Ragliste 1944/45.: von Hippel Ob.Kdo d.W. (Abw.II) Oberstleutnant: 1.4.1942 (703a)
Regards
JPK
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Peter H
Member
Posts: 28628
Joined: 30 Dec 2002 13:18
Location: Australia

Post by Peter H » 10 Jun 2005 14:27

Thanks gentlemen.

Regards,
Peter

harmel
Member
Posts: 2951
Joined: 30 Jan 2005 20:18
Location: leicestershire UK

von Hippel

Post by harmel » 03 Jul 2006 13:24

Found this photo,with the men of Bn Ebbinghaus
used them Poland 1939 to blow up bridges and
capturing roadways in advance of German Forces,
the did suffer a lot of casualties.a unique photo
Source Internet
Harmel
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Heimatschuss
Member
Posts: 2597
Joined: 22 May 2006 22:50
Location: Deutschland

Post by Heimatschuss » 23 Aug 2006 16:38

Hello,

found the picture below on a page of the BAMA http://www.bundesarchiv.de/aktuelles/au ... &id=0&nr=1
There is also some information on the military career of von Hippel (in German).
Hauptmann von Hippel

Erster Kommandeur des Lehr-Regiments Brandenburg z.b.V. 800 war Hauptmann Dr. Theodor von Hippel (geb. 19.1.1890). Im Ersten Weltkrieg als Freiwilliger in der Schutztruppe für Deutsch-Ostafrika gedient, war Hippel 1935 als Oberleutnant in die Wehrmacht eingetreten. Zur Pioniertruppe gehörend verfocht er früh in Eingaben an seine vorgesetzten Dienststellen die Aufstellung einer militärischen Einheit für Kommandoaufgaben: getarnter Einsatz hinter den feindlichen Linien, getarnte Voraussicherung von Objekten und Aufklärung tief im feindlichen Hinterland, getragen von hochspezialisierten Einzelkämpfern.
Mehrere erfolgreiche Einsätze im Vorfeld und in der Anfangsphase des Polenfeldzuges (getarnte Aufklärung und Objektsicherung) ermöglichten die Aufstellung der Bau-Lehr-Kompanie z.b.V. 800 mit Hippel an der Spitze. Daß der Standort Brandenburg an der Havel als erste Garnison gewählt wurde, lag vor allem auch daran, daß Hippel ebendort als Offizier bis 1937 beim Pionier-Bataillon 43 stationiert gewesen war. Am 1. Oktober 1940 noch zum Major befördert, konnte Hippel dennoch seine Vorstellungen nicht vollständig durchsetzen und bat „aus gesundheitlichen Gründen“ um seine Versetzung. Als Kommandeur der deutsch-arabischen Truppen in Tunesien geriet er, seit 1. Juni 1942 Oberstleutnant, 1943 in amerikanische Kriegsgefangenschaft.
Das Photo stammt aus der im Bundesarchiv-Militärarchiv vorliegenden Personalakte (Pers 6/8912).



Best regards
Torsten
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
askropp
Forum Staff
Posts: 4270
Joined: 07 May 2008 23:42

Oberstleutnant Theodor von Hippel (1890-?)

Post by askropp » 11 Dec 2016 22:11

There seems to be some confusion with the first names on the "Hans list". The two E-Offiziere named von Hippel are listed at panzer-archiv.de as "Hans-Joachim" and "Curt", while the 1935 DAL E says Theodor and Horst.

01.04.1935 Oberleutnant (E) mit RDA vom 01.05.1930
01.11.1935 Hauptmann (E) (1)
xx.xx.19xx neues RDA vom 01.06.1934 (11b) erhalten
01.10.1940 Major (53)
10.08.1942 Oberstleutnant mit RDA vom 01.04.1942 (703a)

in Stellenbesetzung of:
01.11.1935 im Pionierbataillon 43 (Brandenburg)
12.10.1937 im Stab des Pionierbataillons 43 (Brandenburg)
10.11.1938 in der Abwehrabteilung II im Oberkommando der Wehrmacht (Berlin)
Er ist wieder da. Aber auch dieses Mal wird er nicht siegen!

User avatar
JakeV
Member
Posts: 906
Joined: 06 Apr 2010 13:14
Location: Greece

Re: Theodor von Hippel

Post by JakeV » 12 Dec 2016 21:41

Oberstleutnant Dr. rer. cam. Theodor-Gottlieb von Hippel
* 29.01.1890 in Thorn
† 01.01.1977 in Kiel

there also was an

Oberst Horst Karl Theodor von Hippel
* 24.07.1895 in Weidenau bei Siegen
† 03.07.1963 (Schlatt unter Krähen bei Singen am Hohentviel?)

Jake

Dave Danner
Member
Posts: 1088
Joined: 03 Dec 2002 23:59
Location: Fairfax, VA

Re: Theodor von Hippel

Post by Dave Danner » 16 Dec 2016 11:03

Here are the promotion dates from their personnel files:

Theodor-Gottlieb:
18.10.14 Kr.Frw. i.d. Schutztruppe für Dt. Ostafrika
xx.8.15 Uffz.
17.2.16 Offz.Aspirant
1.4.16 Vizefeldwebel
6.4.16 in Gefangenschaft
20.12.20 aus Gefangenschaft als Lt.d.R.a.D. ausgesch.
1.4.35 Oberleutnant (E) (RDA 1.5.30)
1.11.35 Hptm.(E)
21.7.39 anderw. RDA v. 1.6.34 erhalten
1.10.40 Maj.
1.4.41 zu den aktiv. Tr.Offz. übergeführt
1.6.42 Oberstleutnant mit RDA vom 1.4.42 (703a) (Vfg. Führer Nr. 5540/42 PA/AgPrsnAbt.C v. 10.8.42)

Horst Karl Theodor:
1.4.13 Seekadett
3.4.14 Fähnr.z.S.
12.10.15 aus d. Marine ausgesch. u. als Fähnr. im IR 94 eingestellt
27.1.16 Lt. (Pat. 21.5.16, Reichswehr RDA 1.2.15)
1.8.24 Oberleutnant
1.3.29 Hptm.
30.11.29 ausgesch.
1.12.29-30.9.33 Angestellter im Reichsdienst gem. § 56 W.V.G.
1.10.33 als Hptm.a.D. i.d. L-Offz.Kps. übernommen
5.3.35 Hptm.(E) (RDA 1.3.29)
1.1.36 Maj.(E)
1.7.40 Oberstleutnant
1.8.41 zu den aktiv. Tr.Offz. übergeführt
1.4.42 Oberst

Hans Joachim v. Hippel and Curt v. Hippel were both Oberstleutnants in the Luftwaffe, not the Heer.

Dave

Return to “Axis Biographical Research”