Gen. Manteuffel

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
User avatar
tom_deba
Member
Posts: 1166
Joined: 07 Jul 2004 15:43
Location: Poland

Gen. Manteuffel

Post by tom_deba » 21 Nov 2005 23:35

I search for any information on Gen. Manteuffel - commander of 7.Pz.Div in 1943.

User avatar
Miha Grcar
Member
Posts: 1474
Joined: 20 Aug 2004 09:19
Location: Europe

Post by Miha Grcar » 22 Nov 2005 08:34

from Mike Miller's site:
MANTEUFFEL, Hasso von (RK m. EL, Schw. u. Brill.)
(1897 - 1978)
General der Panzertruppe:
Born: 14. 01. 1897 in Potsdam.
Died: 24. 09. 1978 in Reith im Alpbachtal / Österreich
Promotions:
General der Panzertruppe:
Generalleutnant:
Generalmajor:
Oberst:
Oberstleutnant:
Major:
Hauptmann:
Oberleutnant:
Leutnant:
Fahnenjunker:
Commands & Assignments:
Decorations & Awards:
Ritterkreuz des E.K.: 31. 12. 1941 as Obstlt., Kdr. Schützen-Rgt. 6 / 7.Pz.Div. / LVI.Armee-Korps (mot) / Pz.Gruppe 3 / Heeresgruppe Mitte
- Eichenlaub (Nr. 332): 23. 11. 1943 as Gen.Maj., Kdr. 7.Pz.Div. / 4.Pz.Armee / Heeresgruppe Süd
-- Schwertern (Nr. 50): 22. 02. 1944 as Gen.Maj., Kdr. 7.Pz.Div. / 4.Pz.Armee / Heeresgruppe Süd
--- Brillanten (Nr. 24): 18. 02. 1945 as Gen.d.Pz.Tr., OB 5.Pz.Armee / Heeresgruppe B
1939 Spange zum 1914 EK I: 1.08.1941
1939 Spange zum 1914 EK II: 22.07.1941
1914 EK I: 2.05.1917
1914 EK II: 13.10.1916
Wehrmachtbericht: 8.10.1943; 16.11.1943; 14.03.1944; 8.05.1944
Panzerkampfabzeichen
Ärmelband "Afrika"
Ostmedaille
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnungen
Goldenes Hitler-Jugend Ehrenzeichen

two general links:
http://pedg.org/panzer/public/website/gen6.htm
http://www.islandfarm.fsnet.co.uk/Gener ... euffel.htm

There is much about him on the web, just do a search... :)

best,
Miha / Nibelung

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9828
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Post by Dieter Zinke » 22 Nov 2005 10:34

Hasso von Manteuffel


00.00.1908 Kadettenkorps Naumburg
00.00.1911 Hauptkadettenanstalt Berlin-Lichterfelde
22.02.1916 Fähnrich in der 5. Eskadron / Husarenregiment 3 “von Zieten“, Rathenow
14.10.1916 an der Somme verwundet, Reserve-Lazarett Münster, nach Genesung:
00.01.1917 Ordonnanz-Offizier im Stab der 6. Infanterie-Division
14.01.1919 beim Detachement von Oven (Freikorps), Adjutant
16.05.1919 in das Kavallerie-Regiment 25 versetzt, Eskadrons- und Ordonnanzoffizier
16.05.1920 in das Reiter-Regiment 3, Rathenow, versetzt
01.10.1924 Regiments-Adjutant des Reiter-Regiments 3
01.02.1930 Eskadron-Chef 2. (technische) / Reiter-Regiment 3
01.10.1932 Eskadronchef im Reiter-Regiment 17, Bamberg
01.10.1934 Eskadronchef im Reiter-Regiment Erfurt
15.10.1935 Kompaniechef im Kradschützen-Bataillon 2, Eisenach
01.01.1936 als Lehrer zur Panzertruppenschule Wünsdorf
00.10.1936 Major beim Stab der 2. Panzerdivision, Lehrgänge für Offiziersanwärter
01.02.1937 als Referent zur Inspektion der Panzertruppe (Kraftfahrkampftruppe ? )
01.03.1937 in das Allgemeine Heeresamt / OKH delegiert als Referent für Motorisierung bei der Inspektion der Infanterie (In 2)
01.12.1938 zurück zur Inspektion der Panzertruppe (Chef der Schnellen Truppen ? )
01.02.1939 Kommandeur des Lehrstabes der Panzertruppenschule II, Potsdam-Krampnitz
10.08.1940-05.10.1940 zugleich kommandiert als Führer des Kradschützen-Bataillons 3
01.05.1941 Kommandeur des II. / Bataillons des Schützenregiments 7 der 7. PD
25.08.1941 Kommandeur des Schützen-Regiments 6 der 7. Panzerdivision
26.03.1942 vom Divisionskommandeur zu zeitweiliger anderer Verwendung abgestellt, weil ihm Kriegsgericht drohte wegen Abbruch eines unsinnigen Angriffs
05.07.1942 durch Umbenennung nun Kommandeur des Panzergrenadier-Regiments 6
15.07.1942 Kommandeur der 7. Panzergrenadier-Brigade
04.11.1942 Führereserve
11.12.1942-16.12.1942 zugleich kommandiert zum OKH, wiederholte Flüge zum Kriegsschauplatz nach Afrika zur Einweisung
08.02.1943-31.03.1943 Kommandeur der Division von Manteuffel in Tunesien; erkrankt und mit dem letzten Lazarett-Schiff nach Europa
15.08.1943-26.01.1944 Kommandeur der 7. Panzerdivision
27.01.1944-01.09.1944 Kommandeur der Panzergrenadier-Division “Großdeutschland“
10.09.1944-30.01.1945 m.F.b. 5. Panzerarmee
16.11.1944-16.12.1944 eine “Armeegruppe von Manteuffel“ war in Wirklichkeit der Tarnname für das AOK 15 im Vorfeld der Ardennen-Offensive zur Gegnertäuschung
31.01.1945 OB der 5. Panzerarmee
05.03.1945 Oberbefehlshaber der 3. Panzerarmee, Eintreffen zur BÜ 14.03.1945
28.04.1945 GFM Keitel wirft an der Straße Neustrelitz-Neubrandenburg in Gegenwart von Manteuffel’s dem OB der Heeresgruppe Weichsel, Generaloberst Gotthard Heinrici, Versagen vor und droht ihn durch eben von Manteuffel zu ersetzen, was dieser angesichts der ungerechtfertigten Anschuldigungen empört zurückweist und den Gehorsam verweigert. Als in der kommenden Nacht Heinrici telefonisch abgesetzt wird, verweigert er wieder die Nachfolge unter Hinweis, dass die 3. Panzerarmee nach wie vor nur auf sein Kommando höre!
08.05.1945 in US-Kriegsgefangenschaft
31.12.1947 entlassen


1949 Mitglied der FDP, Stadtrat in Neuß
1953-1957 MdB, FDP-Fraktion, Mitglied im Verteidigungsausschuss

21.08.1959 Urteil in einem Prozess vor dem Düsseldorfer Schwurgericht (seit 17.08. ) auf 18 Monate Gefängnis. Von Manteuffel hatte als Divisionskommandeur im Januar 1944 einen Soldaten, der wegen Pflichtverletzung im Felde zu 2 Jahren Gefängnis vom Kriegsgericht verurteilt worden war, erschießen lassen ! Angesichts der Gefährdung vieler Kameraden wollte er ein Exempel statuieren und berief sich fälschlich auf den Führerbefehl r. 7. Bundespräsident Prof. Heuss (FDP) setzte sich für ihn ein, so dass, nach Strafantritt im Juli 1960, er schon nach 2 Monaten begnadigt und aus Landsberg / Lech entlassen wurde. Er erhielt später auch seine, allerdings jederzeit zu widerrufende Generalspension.

Dietr Zinke :D

ritterpanzer
Member
Posts: 223
Joined: 21 Apr 2005 12:49
Location: Spain

Post by ritterpanzer » 22 Nov 2005 10:49

His decorations:

General der Panzertruppe Hasso von MANTEUFFEL

- Ritterkreuz: am 27.11.1941 als Oberst und Kommandeur des 6. Schützen-Regiment
- Eichenlaub (332): am 23.11.1943 als Generalmajor und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- Schwerter (50): am 22.02.1944 als Generalleutnant und Kommandeur der 7. Panzer-Division
- Brillanten (24): am 18.02.1945 als General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der 5. Panzerarmee
- EK II: 13.10.1916
- EK I: 02.05.1917
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz II. und I. Klasse
- Verwundetenabzeichen, 1918 in Schwarz
- Deutsches Reiterabzeichen in Gold: 02.01.1931
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. bis II. Klasse
- Goldenes Ehrenzeichen der Hitlerjugend
- Deutsches Sportabzeichen in Gold: 00.00.1939
- Spange zum EK II: 22.07.1941
- Spange zum EK I: 01.08.1941
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
- Ärmelband “Afrika”
- Wehrmachtbericht: 08.10.1943; 16.11.1943; 14.03.1944; 08.05.1944
- Kgl. Rumän. Orden “Michael der Tapfere” III. Klasse: 30.05.1944

Kind regards,

Pedro.

User avatar
tom_deba
Member
Posts: 1166
Joined: 07 Jul 2004 15:43
Location: Poland

Post by tom_deba » 26 Nov 2005 23:15

Thank you FKs [Forum Kameraden] for help in research!

Tom

Jan-Hendrik
Member
Posts: 8551
Joined: 11 Nov 2004 12:53
Location: Hohnhorst / Deutschland

Post by Jan-Hendrik » 24 Oct 2007 17:47

28.04.1945 GFM Keitel wirft an der Straße Neustrelitz-Neubrandenburg in Gegenwart von Manteuffel’s dem OB der Heeresgruppe Weichsel, Generaloberst Gotthard Heinrici, Versagen vor und droht ihn durch eben von Manteuffel zu ersetzen, was dieser angesichts der ungerechtfertigten Anschuldigungen empört zurückweist und den Gehorsam verweigert. Als in der kommenden Nacht Heinrici telefonisch abgesetzt wird, verweigert er wieder die Nachfolge unter Hinweis, dass die 3. Panzerarmee nach wie vor nur auf sein Kommando höre!
It seems that v. Manteuffel was already on 180 upon his "Führung" the day before, his words in a Ferngespräch with GM von Trotha, Aktennotiz is avaiable in the ANlagenbände of KTB HGr. Weichsel:
......Ich mache mir ernste Sorgen wegen der Auflösungserscheinungen Auflösung 1.Mar. "Langemark. "Wallonien", Pol.Jg.Brig. und Flak. Flak weit westlich Neu-Brandenburg auf dem ganzen Globus zerstreut. Mit Flak kann man gar nicht mehr rechnen. 2 oder 3 Offiziere die sich dieser Art Dingen entgegenstellen nützen nichts mehr. Ich halte es für erforderlich, dass man diese Erscheinungen auch den Stellen meldet, die sonst dem Gen.Oberst immer hereinreden. Ich werde dem Generaloberst Jodel einen Punkt angeben an dem er sich hinstellen soll, um die Leute aufzuhalten. Er würde Monate, Jahre gebrauchen, um über den Mist nachzudenken den er noch beabsichtigt zu tun. Das ist keine Volksführung mehr was hier gemacht wird.....
8O

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”